Abo
  • Services:
Anzeige
Neue und größere Velociraptoren
Neue und größere Velociraptoren (Bild: Western Digital)

Western Digital: Schnelle Velociraptor mit 1 Terabyte

Die sechste Generation der Velociraptor-Festplatten mit 10.000 U/min von Western Digital haben eine Kapazität von 1 TByte. Es handelt sich aber weiterhin um 2,5-Zoll-Festplatten, die einen dicken Kühlrahmen brauchen.

Western Digitals Festplatte mit 10.000 U/min gibt es jetzt mit einer Kapazität von 1 TByte. Ebenfalls vorgestellt wurden die Schwestermodelle mit 500 und 250 GByte. Angeschlossen wird die Festplatte per SATA (6 GBit/s). Bei der Festplatte handelt es sich zwar um ein 2,5-Zoll-Modell. Allerdings passt sie aus mehreren Gründen nicht in herkömmliche Notebooks. Sie wird nämlich in einem 3,5-Zoll-Kühlrahmen ausgeliefert, den der Hersteller Icepack nennt. Außerdem sind sowohl Energiebedarf (1,1 bis 5,1 Watt) als auch Hitzeentwicklung zuviel für ein Notebook.

Anzeige

Die Festplatten der neuen Serie haben 64 MByte Cache und werden im Advanced-Format ausgeliefert.

Die Festplatte soll besonders zuverlässig sein, darum gibt Western Digital fünf Jahre Garantie darauf. Die durchschnittliche Zeit, die über die gesamte Serie zwischen zwei Fehlern vergeht, wird mit 1,4 Millionen Stunden angegeben (MTBF). 600.000 Load-/Unload-Zyklen sollen die Köpfe überstehen.

Laut WD sind die Festplatten bereits verfügbar. Für das 1-TByte-Modell (WD1000DHTZ) muss der Nutzer rund 280 Euro zahlen. Die 500- und 250-GByte-Varianten kosten 170 beziehungsweise 130 Euro. Sie lösen damit die vor zwei Jahren vorgestellten alten Velociraptoren ab, die es nur bis 600 GByte Kapazität gab.

Weitere Informationen befinden sich im technischen Datenblatt (PDF).

Nachtrag vom 17. April 2012, 0:20 Uhr

PC Games Hardware konnte ein 1-TByte-Modell bereits testen. Die Festplatte schafft Transferraten zwischen 113 und 212 MByte/s. Beim Schreiben sind die Zugriffe mit 8,8 ms überraschend lang. Lesend sind es 6,8 ms. Weitere Details gibt es im Velociraptor-Test von PC Games Hardware.


eye home zur Startseite
Raistlin 17. Apr 2012

Bei 3 TB hätte ich angst das mir die platte abraucht und ich alles verliere. Ich hoffe du...

Raistlin 17. Apr 2012

Weil man dabei nicht so große Daten (100GB) umherschiebt. Beim Zocken hilft das aber auch...

Raumzeitkrümmer 17. Apr 2012

Das stimmt und macht im Extremfall einen Unterschied von 100 Mikrosekunden zu 140...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Berlin
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  3. LEGIAL AG, München
  4. ATS Gesellschaft für angewandte technische Systeme mbH, Kassel


Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,00€
  2. 179,00€
  3. 5,00€ inkl. Versand über Saturn

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. 5G

    Verizon soll versuchen, Comcast oder Charter zu kaufen

  2. DRAM und Flash

    Toshiba könnte sein Speichergeschäft an WD verkaufen

  3. Satellitennavigation

    Galileo gehen die Uhren aus

  4. Shield TV (2017) im Test

    Nvidias sonderbare Neuauflage

  5. Zenimax

    Mark Zuckerberg verteidigt Macher von VR-Brille bei Gericht

  6. Statt Begnadigung

    Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert

  7. FAA

    Drohnenbetreiber muss 200.000 US-Dollar Geldstrafe zahlen

  8. Breath of the Wild

    Zelda bietet auf Switch bessere Auflösung und Sounds

  9. Android Wear 2.0

    Neue Tag-Heuer-Smartwatch soll im Mai 2017 erscheinen

  10. FTC

    Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Mmmmh, 30 FPS

    surpriseurdead | 13:10

  2. Aber das geht doch gar nicht

    quineloe | 13:10

  3. Re: Wieso?

    Trollversteher | 13:09

  4. Re: Die Obama-Enttäuschung

    AllDayPiano | 13:08

  5. Re: nur 8GB speicher nicht direkt erweiterbar bei...

    My1 | 13:07


  1. 13:01

  2. 12:46

  3. 12:31

  4. 12:10

  5. 11:54

  6. 11:36

  7. 11:26

  8. 11:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel