Die neue WD Black
Die neue WD Black (Bild: WD)

Western Digital Black 4-TByte-Festplatte zum Einbau für rund 300 Euro

Mit der WD4001FAEX bietet Western Digital seine erste Festplatte der Serie Black mit 4 Terabyte an. Anders als die schon länger erhältlichen RE-Versionen des Laufwerks ist die Black-Version nicht für den Dauerbetrieb vorgesehen; dafür kostet sie weniger.

Anzeige

339 US-Dollar plus Steuern lautet die Preisempfehlung von Western Digital für die WD4001FAEX. Bei deutschen Versendern ist das Laufwerk bereits verfügbar und wird ab rund 300 Euro inklusive Mehrwertsteuer gelistet.

Das Laufwerk im 3,5-Zoll-Format mit SATA-Schnittstelle bei 6 GBit/s ist zwar nicht die erste 4-TByte-Festplatte - die kam von der WD-Tochter Hitachi -, aber das erste für Destkop-PC und Workstations empfohlene Gerät der Black-Serie. Bei dieser Modellreihe waren bisher 2 TByte die höchste verfügbare Kapazität, mehr gab es nur bei der langsameren Green- und der teureren Red-Serie.

Die WD4001FAEX arbeitet wie alle Black-Laufwerke mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. Die folgenden Vergleiche beziehen sich auf das 2-TByte-Modell. Gegenüber diesem ist die 4-TByte-Festplatte mit einer garantierten Geschwindigkeit beim kontinuierlichen Lesen oder Schreiben von 154 MByte/s etwas schneller: Der Vorgänger kam nur auf 138 MByte/s. In den Außenbereichen, also am Anfang der Kapazität, können Festplatten deutlich schneller als diese Werte sein.

Doppelte Kapazität bei gleicher Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme blieb trotz doppelter Kapazität fast unverändert. Bei Zugriffen benötigt die WD4001FAEX 10,4 Watt, in Ruhe sind es 8,1 Watt. Wenn der Motor für die Platten abgeschaltet ist, sind es nur noch 1,2 Watt. Bei gleichen Zuständen sind es beim Vorgänger 10,7, 8,2 und 1,3 Watt.

Mit einem Preis von 7,5 Cent pro Gigabyte ist WDs neue Festplatte nicht die günstigste Möglichkeit, viel Speicherplatz in einen Desktop-PC oder eine Workstation einzubauen. Das beste Verhältnis haben immer noch die Laufwerke aller Marken mit 2 bis 3 Terabyte. Wenn aber nur wenige Einbauschächte zur Verfügung stehen oder die Kühlung nicht verändert werden soll, kann die neue 4-TByte-Platte ein Ersatz für ein älteres Gerät sein.

Die WD4001FAEX ist nicht für den ununterbrochenen Betrieb (24/7) freigegeben, dennoch spezifiziert WD im Datenblatt (PDF) 300.000 Load-/Unload-Zyklen. Diese kommen beim Ein- oder Ausschalten zustande, was auch durch die Stromsparfunktionen eines PCs ausgelöst werden kann. Die Garantie beträgt 5 Jahre.


Neuro-Chef 22. Nov 2012

Ich saufe nicht, ich rauche nicht, doch das gönn' ich mir :-)

fokka 21. Nov 2012

ach ja, das gelobte golem-forum, wo verständnisvolle kommunikation gelebt wird und die...

Peter Maier 21. Nov 2012

... zu der Zeit zwar nur mit 8GB aber ebenfalls von Western Digitial und für einen...

FunnyGuy 20. Nov 2012

Vielleicht weil auch die Platten im Heim-NAS über Nacht in Standby schalten?

Kommentieren



Anzeige

  1. Führungskraft (m/w) im Produktsegment Emissionsanalyse weltweit
    Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. Senior Softwareentwickler .NET (m/w)
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen
  3. Verifikationsingenieur (m/w) System on Chip Design
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  4. IT-Projektleiter (m/w)
    RENA Technologies GmbH, Gütenbach

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. The Elder Scrolls IV: Oblivion Game of the Year [PC Steam Code]
    5,97€
  2. Tomb Raider: Anniversary PC Download
    4,99€
  3. The Elder Scrolls III: Morrowind Game of the Year Download
    5,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  2. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  3. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  4. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  5. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick

  6. Amtsgericht Hamburg

    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

  7. Elite Dangerous

    Powerplay im All

  8. Martin Gräßlin

    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

  9. Canonical

    Ubuntus Desktop-Next soll auf DEB-Pakete verzichten

  10. Glasschair

    Mit der Google Glass den Rollstuhl steuern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. Re: Wieso kein HTML5 statt Flash?

    yogiii | 17:52

  2. Re: Stimme

    Unix_Linux | 17:51

  3. Re: Soll das ein Scherz sein?

    Moe479 | 17:50

  4. Re: Antwort: Alles ausser neuere Spiele, die...

    Moe479 | 17:32

  5. Re: Apple's Trackpad simuliert ...

    elgooG | 17:16


  1. 15:17

  2. 10:05

  3. 09:50

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 18:41

  7. 16:27

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel