Die neue WD Black
Die neue WD Black (Bild: WD)

Western Digital Black 4-TByte-Festplatte zum Einbau für rund 300 Euro

Mit der WD4001FAEX bietet Western Digital seine erste Festplatte der Serie Black mit 4 Terabyte an. Anders als die schon länger erhältlichen RE-Versionen des Laufwerks ist die Black-Version nicht für den Dauerbetrieb vorgesehen; dafür kostet sie weniger.

Anzeige

339 US-Dollar plus Steuern lautet die Preisempfehlung von Western Digital für die WD4001FAEX. Bei deutschen Versendern ist das Laufwerk bereits verfügbar und wird ab rund 300 Euro inklusive Mehrwertsteuer gelistet.

Das Laufwerk im 3,5-Zoll-Format mit SATA-Schnittstelle bei 6 GBit/s ist zwar nicht die erste 4-TByte-Festplatte - die kam von der WD-Tochter Hitachi -, aber das erste für Destkop-PC und Workstations empfohlene Gerät der Black-Serie. Bei dieser Modellreihe waren bisher 2 TByte die höchste verfügbare Kapazität, mehr gab es nur bei der langsameren Green- und der teureren Red-Serie.

Die WD4001FAEX arbeitet wie alle Black-Laufwerke mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. Die folgenden Vergleiche beziehen sich auf das 2-TByte-Modell. Gegenüber diesem ist die 4-TByte-Festplatte mit einer garantierten Geschwindigkeit beim kontinuierlichen Lesen oder Schreiben von 154 MByte/s etwas schneller: Der Vorgänger kam nur auf 138 MByte/s. In den Außenbereichen, also am Anfang der Kapazität, können Festplatten deutlich schneller als diese Werte sein.

Doppelte Kapazität bei gleicher Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme blieb trotz doppelter Kapazität fast unverändert. Bei Zugriffen benötigt die WD4001FAEX 10,4 Watt, in Ruhe sind es 8,1 Watt. Wenn der Motor für die Platten abgeschaltet ist, sind es nur noch 1,2 Watt. Bei gleichen Zuständen sind es beim Vorgänger 10,7, 8,2 und 1,3 Watt.

Mit einem Preis von 7,5 Cent pro Gigabyte ist WDs neue Festplatte nicht die günstigste Möglichkeit, viel Speicherplatz in einen Desktop-PC oder eine Workstation einzubauen. Das beste Verhältnis haben immer noch die Laufwerke aller Marken mit 2 bis 3 Terabyte. Wenn aber nur wenige Einbauschächte zur Verfügung stehen oder die Kühlung nicht verändert werden soll, kann die neue 4-TByte-Platte ein Ersatz für ein älteres Gerät sein.

Die WD4001FAEX ist nicht für den ununterbrochenen Betrieb (24/7) freigegeben, dennoch spezifiziert WD im Datenblatt (PDF) 300.000 Load-/Unload-Zyklen. Diese kommen beim Ein- oder Ausschalten zustande, was auch durch die Stromsparfunktionen eines PCs ausgelöst werden kann. Die Garantie beträgt 5 Jahre.


Neuro-Chef 22. Nov 2012

Ich saufe nicht, ich rauche nicht, doch das gönn' ich mir :-)

fokka 21. Nov 2012

ach ja, das gelobte golem-forum, wo verständnisvolle kommunikation gelebt wird und die...

Peter Maier 21. Nov 2012

... zu der Zeit zwar nur mit 8GB aber ebenfalls von Western Digitial und für einen...

FunnyGuy 20. Nov 2012

Vielleicht weil auch die Platten im Heim-NAS über Nacht in Standby schalten?

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Tester in der Softwareentwicklung (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  3. C-Experten als Software-Entwickler (m/w)
    MVTec Software GmbH, München
  4. SAP Spezialist/in für Berechtigungen und Usermanagement
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. The Witcher 3: Wild Hunt
    44,99€ USK 18
  2. Games-Downloads Angebote
    (u. a. Bioshock Infinite 7,49€, Xcom Enemy Unknown 4,99€, Boderlands 2 7,49€)
  3. World of Warcraft: Warlords of Draenor
    26,99€ statt 41,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telefonie und Internet

    Störungen bei O2 und 1und1 in Berlin

  2. Telltale

    Details und Trailer zu Minecraft Story Mode veröffentlicht

  3. Geheimdienst

    NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus

  4. Raumfahrt

    Russisches Versorgungsschiff erreicht ISS

  5. UNHRC

    Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz

  6. Nordamerika

    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen

  7. Modellreihe CUH-1200

    Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips

  8. Die Woche im Video

    Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt

  9. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  10. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Protokoll: DNSSEC ist gescheitert
Protokoll
DNSSEC ist gescheitert
  1. VPN-Schwachstellen PureVPN veröffentlicht Patch für seine Windows-Software
  2. Security Viele VPN-Dienste sind unsicher

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Grafikkarte Auch Fury X rechnet mit der Mantle-Schnittstelle flotter
  2. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  3. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger

  1. Re: Gefährliches Halbwissen...

    Tzven | 20:51

  2. Re: Primacom

    laines | 20:50

  3. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    seizethecheesl | 20:42

  4. Re: Wie peilt man die Drohne an?

    Sharra | 20:41

  5. Re: DLR hat das auch schon gemacht

    Sharra | 20:39


  1. 14:50

  2. 14:34

  3. 12:32

  4. 12:17

  5. 14:04

  6. 11:55

  7. 10:37

  8. 09:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel