Apple iPhone 5
Apple iPhone 5 (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Werbemanager Ken Segall "Apple würdigt sich mit iPhone-Produktnamen selbst herab"

Werbemanager Ken Segall kritisiert seinen ehemaligen Kunden Apple wegen der Markenbezeichnungen des iPhones. Er war als ehemaliger Mitarbeiter der Agentur TBWA\Chiat\Day für viele Werbekampagnen von Apple verantwortlich. Das iPhone 4S hätte seiner Meinung nach niemals so heißen dürfen.

Anzeige

Ken Segall war als Manager der Werbeagentur TBWA\Chiat\Day unter anderem für die "Think Different"-Kampagne von Apple verantwortlich und beriet das Unternehmen in Fragen von Markennamen. Segall hat nun kritisiert, wie Apple seine mobilen Produkte benennt. Als Apple das iPad der dritten Generation auf den Markt brachte, hieß es nicht etwa iPad 3, sondern "das neue iPad". Dafür gibt es nach Ansicht von Segall keinen Grund. Beim vierten Modell wurde das Namensmuster ebenfalls nicht geändert.

Beim iPhone hingegen hat Apple ein anderes Schema beibehalten und nummeriert die neuen Geräte nicht etwa durch, sondern bringt eine Zwischengeneration mit einem angehängten "S" auf den Markt. So kommen iPod, iPad, iMac, Mac Pro, Macbook Air und Macbook Pro ohne Nummerierung aus.

Wie das nächste iPhone heißen wird, ist zwar noch nicht bekannt, aber wenn das bisherige Schema beibehalten wird, wird es vermutlich 5S heißen.

Segall schreibt in seinem Blog, dass Apple niemals ein iPhone als "4S" bezeichnen solle. Das sei nicht nur schlecht auszusprechen. Es würde auch suggeriert, dass es nur leicht überarbeitet worden ist. Apple selbst behauptete bei der Vorstellung im Widerspruch dazu, dass das iPhone 4S komplett "neu gedacht" wurde.

"Der Versuch, den 'Grad der Innovation' in der Produktbezeichnung zu kalibrieren, erscheint wie eine unnötige (und sich selbst herabwürdigende) Übung", so Segall.

Segall findet, dass deshalb das nächste Smartphone iPhone 6 heißen sollte. Das sei schließlich im Automarkt genauso, bei dem ein 2013er Modell auch nicht 2012S heißen würde. Die Kunden würden schließlich das neueste Modell kaufen wollen. Ein S-Modell wirkt nach Ansicht von Segall "schwach und hilflos".

Der Nachfolger des iPhone 5 könnte im Sommer 2013 auf den Markt kommen, berichtete das Wall Street Journal. Dem Blatt zufolge soll die Produktion des Geräts im Laufe des zweiten Quartals 2013 starten. Es soll sich dabei äußerlich kaum vom aktuellen iPhone 5 unterscheiden.


DrWatson 12. Jun 2013

Köstlich! Du solltest dich bei Astro-TV bewerben. :)

Zaphod 12. Jun 2013

Also machst du den ganzen Aufriss hier wegen der Position der Kommastelle?

Sander Cohen 09. Apr 2013

Eigentlich heißen die Geräte nur noch "iPad", wie halt auch beim "iPod" & beim "Mac...

Drizzt 09. Apr 2013

Grafikkartenbezeichnungen

Anonymouse 09. Apr 2013

Sag doch einfach mal, wie es denn richtig ausgesprochen klingt?

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w)
    AOK Systems GmbH, Stuttgart
  2. Software-Entwickler (m/w) für Linux-Umgebung
    RIEKE COMPUTERSYSTEME GmbH, Martinsried
  3. Mitarbeiter Support / User Helpdesk (m/w)
    meinestadt.de, Köln
  4. Software-Entwickler (m/w) SAP ABAP / SAP ABAP OO
    AOK Systems GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: Computer-Special: Notebooks, SSDs, Speicher, Tablets u. Computer-Zubehör heute im Blitzangebot
  2. VORBESTELLBAR: Mario Party 10 + amibo
    45,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 20.03.
  3. NUR NOCH HEUTE: PlayStation Vita WiFi + MegaPack Heroes
    124,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Qi Wireless Charging

    Ikea-Möbel laden schnurlos Akkus

  2. Linux-Desktops

    Xfce 4.12 ist endlich fertig

  3. Fahrerdienst

    Uber verschweigt monatelang einen Server-Einbruch

  4. Linux 4.0

    Streit um das Live-Patching entbrennt

  5. Spieldesign

    Spiele sollen sich nicht wie Filme anfühlen

  6. MotionX

    Schweizer Uhrenhersteller gegen Apple

  7. Grafikfehler

    Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

  8. Uber

    Taxi-Dienst wächst in Deutschland nicht weiter

  9. Überwachung

    Apple-Chef Tim Cook fordert mehr Schutz der Privatsphäre

  10. Mountain View

    Google baut neuen Unternehmenssitz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  2. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  3. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit

Technical Preview im Test: So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
Technical Preview im Test
So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
  1. Internet Explorer Windows 10 soll asm.js voll unterstützen
  2. Microsoft Windows 10 erhält Anmeldestandard Fido
  3. Mobiles Betriebssystem Technical Preview von Windows 10 für Smartphones ist da

Lifetab P8912 im Test: Viel Rahmen für wenig Geld
Lifetab P8912 im Test
Viel Rahmen für wenig Geld
  1. Medion Lifetab P8912 9-Zoll-Tablet mit Infrarotsender kostet 180 Euro
  2. Medion Life X5001 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display für 220 Euro
  3. Lifetab S8311 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem im Metallgehäuse für 200 Euro

  1. Re: Wofür brauch man sowas eigentlich?

    Rainer Tsuphal | 13:29

  2. Privatsphäre ist ein Menschenrecht

    leonmeise | 13:27

  3. Sexy!

    C00kie | 13:25

  4. Re: Daseinsberechtigung von filmische Spiele.

    Astorek | 13:22

  5. Re: Cineastische Spiele

    Phonon | 13:22


  1. 13:23

  2. 13:12

  3. 11:27

  4. 10:58

  5. 10:13

  6. 15:24

  7. 14:40

  8. 14:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel