Belkins Wemo Switch + Motion auf der Ifa 2012
Belkins Wemo Switch + Motion auf der Ifa 2012 (Bild: Christian Klaß/Golem.de)

Wemo von Belkin Smartphone steuert Steckdose und belauscht Baby

Belkins modulare Heimautomatisierung kommt nach Europa: Wemo Baby ist ein Babyfon, Wemo Switch eine Steckdosenfernsteuerung, die es auch als Switch + Motion mit Bewegungssensor gibt. Sie wird nicht nur mit dem Smartphone gesteuert, sondern kann auch an IFTTT angebunden werden.

Anzeige

Lampe ein, Lampe aus. Auf der Ifa 2012 demonstriert Belkin seine fernsteuerbare Steckdose Wemo Switch. Sie wird zwischen Steckdose und ein Gerät gesteckt, per WLAN ins Netzwerk eingebunden und lässt sich anschließend über die Wemo-App von überall her mit dem Smartphone schalten. Bisher gibt es die App nur für iOS-Geräte, noch nicht für Android.

  • Belkins Wemo-App für iOS (Bild: ck)
  • Belkins Wemo-App für iOS - mit IFTTT-Anbindung (Bild: ck)
  • Belkins Wemo Baby - Babyfon für iPhone-, iPad- und iPod-Touch-Besitzer (Bild: ck)
  • Belkins Wemo Switch - hier an einer Lampe (Bild: ck)
  • Belkins Wemo Switch neben Motion-Sensor (Bild: ck)
  • Belkins Wemo Switch neben Motion-Sensor (Bild: ck)
  • Belkins Wemo Switch - Lampe ein... (Bild: ck)
  • Belkins Wemo Switch - ... und Lampe wieder aus (Bild: ck)
Belkins Wemo Switch - hier an einer Lampe (Bild: ck)

Das Paket Wemo Switch + Motion beinhaltet zusätzlich noch einen eigenständigen, an einem 1,8 Meter langen Kabel hängenden Bewegungssensor mit 120-Grad-Radius. Dieser nimmt Bewegungen in einem Umkreis von drei Metern wahr und kann entsprechend Geräte aktivieren oder deaktivieren, die an einen Wemo-Switch angeschlossen sind. Über die Wemo-App lässt sich programmieren, was genau an dem entsprechend verknüpften Switch passieren soll.

Beim Wemo Switch und beim Switch + Motion kann jeweils ein zeitgesteuerter Aktivitätsplan festgelegt werden. Zudem lässt sich in Verbindung mit dem Bewegungssensor etwa einstellen, dass eine Lampe wieder ausgeschaltet wird, wenn nach der Aktivierung 10 Minuten lang keine Aktivitäten mehr wahrgenommen werden.

Vernetzt mit IFTTT

Über eine Anbindung an den Onlinedienst If This Then That (IFTTT) können beide Geräte auch gemeinsam mit Geräten anderer Hersteller in ein komplexeres Regelsystem eingebunden und darüber gesteuert werden. So kann etwa jedes Mal eine E-Mail verschickt werden, wenn ein bestimmter Raum betreten wird. Alternativ könnte laut Belkin auch eine Regel erstellt werden, die jeden Tag bei Sonnenuntergang eine bestimmte Lampe angehen lässt.

Wemo Baby schließlich ist ein WLAN-Babyfon, mit dem Eltern die Geräusche ihrer Kinder auf einem iPhone, iPad oder iPod mithören können - auch parallel auf verschiedenen Geräten. Die zugehörige Wemo Baby App kann durch kostenpflichtige Erweiterungen auch zur Analyse des Schlafverlaufs genutzt werden - etwa indem aufgezeichnet wird, ob und wie oft ein Kind nachts weinend aufwacht.

Alle Wemo-Produkte sollen ab November 2012 in Europa verfügbar sein. Der Wemo Switch (F7C027) für 50 Euro, der Wemo Switch + Motion (F5Z0340) für 100 Euro und das Wemo Baby (F8J007) ebenfalls für 100 Euro. Auf der Ifa 2012 zeigt Belkin die Wemo-Produkte in Halle 9.


zideshowbob 26. Sep 2012

Ich hab RWE Smarthome und da gibt es Unterputzschalter fürs Licht. Auch Heizkörper lassen...

lisgoem8 05. Sep 2012

Die App ist mir total egal. Mich würde mehr interessieren, ob ich es über eine...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projekt-Manager / Senior-Projektmanager (m/w)
    Versicherungskammer Bayern, München
  2. Systemadministrator/in Schwerpunkt E-Mail und DNS
    Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heidelberg
  3. Anwendungsberater / -entwickler/-in Business Intelligence
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  4. SAP Spezialist / Consultant FI/CO (m/w)
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GRATIS: Theme Hospital
  2. GTA V BIS 01.02. MIT VORBESTELLER-BONUS: Grand Theft Auto V [PC Download] mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.
  3. Borderlands: The Handsome Collection PS4
    59,95€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Personal Agent

    Bill Gates arbeitet an persönlichem Assistenten

  2. Workmail

    Amazon bietet E-Mail und Teamkalender

  3. Youtube

    Nintendo will bis zu 40 Prozent von Let's Playern

  4. Peter Sunde

    "Der Kampf um die digitale Freiheit ist längst verloren"

  5. Snowden-Auslieferung

    Regierung lässt NSA-Ausschuss weiter abblitzen

  6. Samsung

    Qualcomm erwartet Galaxy S6 ohne Snapdragon 810

  7. Kontakte

    Siri verrät iPhone-Besitzer

  8. Apple

    OS X 10.10.2 löst nicht alle WLAN-Probleme

  9. Drogen und Terror

    DJI baut Flugverbotszonen in Drohnen ein

  10. Quartalsbericht

    Facebook gibt 2,7 Milliarden US-Dollar aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sentry Eye Tracker ausprobiert: Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
Sentry Eye Tracker ausprobiert
Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
  1. Mad Catz Mobiler Alleskönner-Controller Lynx 9 vorgestellt
  2. Smartpen Livescribe 3 lernt Android
  3. Eingabegerät Apple erhält Patent für funkenden Stift

Präsenz ist die neue Immersion: Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
Präsenz ist die neue Immersion
Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
  1. WebVR Oculus-Support im Firefox Nightly
  2. Virtual Reality Facebook sucht Oculus-Experten
  3. Magic-Leap-Patente AR-Brille lässt Herzen in OP-Sälen schweben

Sony Alpha 7 II im Test: Fast ins Schwarze getroffen
Sony Alpha 7 II im Test
Fast ins Schwarze getroffen
  1. Systemkamera Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an
  2. Seek XR Wärmebildkamera mit Zoom für Android und iOS
  3. Geco Mark II Federleichte Actionkamera für den Brillenbügel

    •  / 
    Zum Artikel