Abo
  • Services:
Anzeige
WLAN-Kühlschrank von Samsung
WLAN-Kühlschrank von Samsung (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Weiße Ware: Kühlschrank mit Evernote, Babymonitor und Kalender-App

WLAN-Kühlschrank von Samsung
WLAN-Kühlschrank von Samsung (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Samsung hat ein Küchengerät vorgestellt, das den Anfang einer ganzen Serie intelligenter Haushaltsgeräte markieren soll. Die etwas überforderten Samsung-Mitarbeiter konnten abseits der Kühlungstechnik leider nur wenige IT-relevante Details nennen.

Samsungs T9000 ist nicht etwa ein Terminator, sondern ein Refrigerator, also ein Kühlschrank. Das Besondere an dem Gerät ist das Betriebssystem. Der T9000 friert und kühlt sein Innenleben mit Hilfe eines Linux. Samsung nannte aber keine Details zu dem System, das womöglich eine Android-Version ist. Auf eine Version wollten sich die etwas überforderten Samsung-Spezialisten für die sogenannte Weiße Ware auf der Unterhaltungselektronikmesse CES nicht festlegen.

Anzeige
  • Samsung zeigt den T9000. (Bilder: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Der T9000 ist bisher das einzige Gerät mit App-Unterstützung.
  • Display des T9000
  • Samsung T9000
Samsung zeigt den T9000. (Bilder: Andreas Sebayang/Golem.de)

Ein paar technische Details ließen sich dennoch in Erfahrung bringen. So besitzt der Kühlschrank ein WLAN-Modul, über das er Daten und Updates empfängt. Die Wetter- oder die Kalender-App des Kühlschranks bekommt so etwa aktuelles Wetter und neue Termine. Dank einer Evernote-App gibt es sogar eine Notizanwendung, mit der etwa Einkäufe mit dem Smartphone synchronisiert werden können. Auch eine Baby-Anwendung und diverse Küchen-Apps soll es geben.

Zugriff auf Google Play hat der Kühlschrank jedoch nicht. Aktualisierungen kommen nur von Samsung direkt. Auf Nachfrage wollte sich die Firma nicht zu einer möglichen Öffnung des Betriebssystems äußern. Es bleibt also unklar, ob der Besitzer des Kühlschranks etwa eigene Apps installieren kann. Es könnte aber sein, dass Samsung neue Apps über Updates verteilt. Übrigens erwähnt Samsung nicht, dass das System irgendwie den Inhalt des Kühlschranks inventarisiert. Wer hofft, beispielsweise eine automatische Bestellung bei Entnahme von Getränken auszulösen oder gar eine Liste auf dem digitalen Einkaufszettel zu finden, wird enttäuscht. So weit ist die Technik offenbar noch nicht.

Die technischen Details fürs Kühlen und Einfrieren klingen für den europäischen Markt ungewöhnlich groß, sind in den USA aber eher normal. Das Fassungsvermögen liegt bei über 900 Litern. Der Viertürer ermöglicht es, einzelne Zonen in Gefrier- oder Kühlungszonen umzudefinieren, je nachdem, welche Aufgabe welchen Platz benötigt. Wer will, kann die beiden unteren Bereiche als Gefrierzonen nutzen. Die rechte kann auf reines Kühlen reduziert werden.

Zum Preis und der Verfügbarkeit des intelligenten Kühlschranks wollte sich Samsung nicht äußern. Diese stünden noch nicht fest. Als Orientierung kann aber die dumme Variante des T9000 genommen werden: Ohne Display und Netzwerk kostet der Kühlschrank stolze 4.000 US-Dollar und soll im Frühjahr 2013 zunächst in den USA verkauft werden.

Samsungs intelligenter Kühlschrank ist erst der Anfang. Weitere Geräte dieser Art sind wahrscheinlich. Zu Details schweigt Samsung jedoch.


eye home zur Startseite
BoSi 09. Jan 2013

also den Evenoteansatz finde ich brilliant - die Lebensmittel sofort auf den...

NochEinLeser 08. Jan 2013

Wie weit kann man den übertakten? Kühlung ist ja ausreichend vorhanden. ;)

dontcare 08. Jan 2013

Bild 1. @OP: i lol d



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg und Tamm
  2. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  3. regiocom consult GmbH, Magdeburg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)
  2. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)

Folgen Sie uns
       


  1. Musikstreaming

    Soundcloud könnte bald Spotify gehören

  2. Online- oder Handyfahrschein

    Ausweiszwang bei der Bahn

  3. Elektroauto

    Volkswagen ID soll bis zu 600 km elektrisch fahren

  4. Sicherheitsrisiko Baustellenampeln

    Grüne Welle auf Knopfdruck

  5. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  6. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  7. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  8. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  9. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  10. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. DJI Osmo+ Drohnenkamera am Selfie-Stick
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  1. Re: Irreführende Sschlagzeile

    jreuab | 08:47

  2. Re: Tja, das war's dann mit den meisten Bahnfahrten

    Erich12 | 08:47

  3. Re: 600km

    PiranhA | 08:45

  4. Re: warum?

    gaelic | 08:45

  5. Re: Paranoid...

    Erich12 | 08:43


  1. 07:45

  2. 07:26

  3. 07:12

  4. 07:00

  5. 19:10

  6. 18:10

  7. 16:36

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel