Abo
  • Services:
Anzeige
Schwimmende Solaranlage: vollständig wiederverwertbarer Kunststoff
Schwimmende Solaranlage: vollständig wiederverwertbarer Kunststoff (Bild: Kyocera)

Wegen Landmangels: Schwimmende Solarkraftwerke in Japan geplant

Hohe Grundstückspreise bringen das japanische Unternehmen Kyocera dazu, Solarkraftwerke an ungewöhnlicher Stelle zu errichten: auf zwei Seen. Die schwimmenden Solaranlagen haben allerdings auch noch einen anderen Vorteil.

Anzeige

Der japanische Mischkonzern Kyocera will nach eigenen Angaben zwei Solarkraftwerke bauen, die auf zwei Binnenseen schwimmen. Beide Anlagen in Kato im Südwesten der Hauptinsel Honshu sollen im kommenden Frühjahr fertig werden.

Die Solarpaneele stellt Kyocera her. Sie sollen auf einer Schwimmstruktur installiert werden, die das französische Unternehmen Ciel et Terre liefert. In Frankreich hat Ciel et Terre bereits ein solches schwimmendes Solarkraftwerk gebaut, das seit drei Jahren im Einsatz ist.

Schwimmstruktur aus widerstandsfähigem Kunststoff

Die Schwimmstruktur besteht aus Hydrelio, einem Polyethylen hoher Dichte, das vor ultravioletter Strahlung und Korrosion geschützt ist. Das Material und die Konstruktion sind so beschaffen, dass sie auch einem Wirbelsturm standhalten können. Der Kunststoff soll vollständig wiederverwertet werden können.

Die Kraftwerke werden auf zwei Seen errichtet, weil in Japan die nutzbare Fläche knapp und die Grundstücke entsprechend teuer sind. Zudem soll das Wasser für Kühlung sorgen. Die Anlagen sollen deshalb leistungsfähiger sein als solche, die auf Dächern montiert sind.

Der Bau soll im September beginnen. Im April kommenden Jahres sollen die beiden Solarkraftwerke einsatzbereit sein. Das eine wird eine Leistung von 1,7 Megawatt, das andere eine von 1,2 Megawatt haben.


eye home zur Startseite
__destruct() 05. Sep 2014

11 ¢ / kWh!? Wow, das ist heftig. Und die haben 2 * 1,6 GW, was bedeutet, dass sie jeden...

Butterkeks 04. Sep 2014

Jo, das wurde bisher ziemlich schön versemmelt. Der Kohleausstieg sollte langsam auch mal...

__destruct() 02. Sep 2014

Ähm, du hast im ersten Absatz deiner eigenen falschen Behauptung widersprochen und danach...

__destruct() 02. Sep 2014

Ähm, das war ironisch gemeint. ;-)

matok 02. Sep 2014

Und worin besteht in Sachen Subventionen der Unterschied zum Atomstrom, außer dass mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Kirchheim
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. Dataport, Hamburg oder Altenholz bei Kiel
  4. ANITA Dr. Helbig GmbH, Brannenburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. 3 3D-Blu-rays für 30 EUR, Box-Sets u. Serien)

Folgen Sie uns
       


  1. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  2. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  3. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  4. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  5. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  6. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  7. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  8. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  9. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  10. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axon 7 vs Oneplus Three im Test: 7 ist besser als 1+3
Axon 7 vs Oneplus Three im Test
7 ist besser als 1+3
  1. Axon 7 im Hands on Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  2. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Besuch beim HAX Accelerator: Made in Shenzhen
Besuch beim HAX Accelerator
Made in Shenzhen
  1. Superbook Neues Laptop-Dock für Smartphones soll 100 US-Dollar kosten
  2. Kreditkarten Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern
  3. Bargeld nervt Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf

Die erste Ransomware: Der Virus des wunderlichen Dr. Popp
Die erste Ransomware
Der Virus des wunderlichen Dr. Popp
  1. Erpressungstrojaner Locky kann jetzt auch offline
  2. Ransomware Ranscam schickt Dateien unwiederbringlich ins Nirwana
  3. Botnet Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  1. Re: Wie lange ist die Laufzeit einer Testversion...

    lahmbi5678 | 00:30

  2. Re: @Bitmanagement Software GmbH

    igor37 | 00:25

  3. Re: Ich versuche mir gerade vorzustellen, was mit...

    lahmbi5678 | 00:23

  4. Re: Exportlizenz

    Moe479 | 23.07. 23:46

  5. Re: Gut so, hoffentlich bald alle arbeitslos

    Moe479 | 23.07. 23:39


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel