Abo
  • Services:
Anzeige
Firefox meldet eine gehackte Webseite mit Malware.
Firefox meldet eine gehackte Webseite mit Malware. (Bild: Mozilla)

Webspace: Sicherheitsrisiko FTP

Wer eine eigene Webseite betreibt, überträgt sie meist per FTP zum Webhoster. Dabei kommt häufig keine Verschlüsselung zum Einsatz. Kein einziger großer Provider weist seine Kunden auf diese Risiken adäquat hin; bei manchen Providern ist eine verschlüsselte Verbindung überhaupt nicht möglich.

Anzeige

Das File Transfer Protokoll (FTP) ist schon etwas betagt. Entwickelt wurde es bereits in den 1970er Jahren, lange bevor es das World Wide Web überhaupt gab. Doch bis heute hat FTP eine wichtige Funktion: Es kommt fast immer zum Einsatz, wenn Betreiber von Webseiten ihre HTML- oder PHP-Dateien auf den Server eines Webhosters hochladen - häufig ohne Verschlüsselung.

Verwirrende Situation: SFTP, FTPS, FTPES

Ursprünglich unterstützte FTP keine Verschlüsselung, sämtliche Dateien und auch die Zugangsdaten wurden ungeschützt übertragen. Die Situation bei verschlüsselten Dateiübertragungsverfahren ist heute unübersichtlich geworden.

Zunächst gibt es ein Protokoll namens SFTP. Das hat allerdings mit dem ursprünglichen FTP-Protokoll nur den Namen gemein. Es handelt sich hierbei um das SSH-Protokoll, das üblicherweise zum abgesicherten Login auf Unix-Servern dient. Es kann auch so konfiguriert werden, dass kein echter Login möglich ist und nur Dateien übertragen werden können.

Daneben gibt es auch die Möglichkeit, das ursprüngliche FTP-Protokoll um TLS zu erweitern, was häufig mit der Abkürzung FTPS bezeichnet wird. Hier gibt es zwei Varianten, einen sogenannten impliziten und einen expliziten Modus. Der implizite Modus gilt als veraltet und wird kaum noch verwendet, der explizite Modus wird häufig mit FTPES abgekürzt (File Transfer Protocol Explicit Security).

Gehackte Webseiten

Gehackte Webseiten sind keine Seltenheit. In den meisten Fällen werden die Webseiten über Sicherheitslücken in Webanwendungen gehackt, doch auch gestohlene Zugangsdaten können hierfür genutzt werden. Deshalb sollte die Verschlüsselung der Datenübertragung eigentlich selbstverständlich sein. Besonders problematisch ist es, wenn Zugangsdaten geklaut werden, aber auch der Inhalt der Dateien kann für einen Angreifer interessant sein, beispielsweise wenn sich in PHP-Dateien Zugangsdaten zu einem Datenbankserver befinden.

Wenn eine Webseite gehackt wurde, kann es passieren, dass Werbebanner plötzlich Malware ausliefern oder der Webspace für Phishing-Webseiten missbraucht wird. Auch können über PHP E-Mails verschickt werden, somit können Webseiten zu Spamschleudern werden.

Verschlüsselung bei den fünf größten Anbietern 

eye home zur Startseite
hjp 07. Mär 2014

Wenn der Block-Cipher gemeint ist (was ich natürlich nicht ausschließen kann), zeugt das...

Horsty 06. Mär 2014

Die Sicherheitsfrage beim FTP Protokoll ist absolut berechtigt und es ist gut hierüber...

redmord 05. Mär 2014

Pageant ist für mich wirklich keine Lösung. Außerdem nutze ich auch mehrere Verbindungen...

das_ist_unglaub... 05. Mär 2014

sftp weil es über SSH läuft und nicht wie bei diversen verschlüsselten FTP Variationen...

das_ist_unglaub... 05. Mär 2014

So ein Unsinn - Du glaubst doch nicht wirklich dass die Verschlüsselung im Kontext einer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knauf Gips KG, Iphofen (Raum Würzburg)
  2. JOSEPH VÖGELE AG, Ludwigshafen
  3. Weber Maschinenbau GmbH, Neubrandenburg, Groß Nemerow
  4. GK Software AG, Schöneck, Berlin, St. Ingbert, Köln und Barsbüttel


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,00€ inkl. Versand (oder Abholung im Markt)
  2. 79,99€
  3. (u. a. Palit Geforce GTX 1070 für 434,90€, Zotac Geforce GTX 1080 nur 689,00€, Samsung M.2 256...

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Bitdefender
  2. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  3. Tipps für IT-Engagement in Fernost


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Pikachu versus Bundeswehr
  2. Nintendo Gewinn steigt durch Pokémon Go kaum an
  3. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland

  1. Re: Du zitiert eine Propaganda-Seite

    ocm | 22:41

  2. Re: Aggressive Frontflügel (F-E...

    burzum | 22:37

  3. Re: CAs abschaffen und DANE/TLSA vorwärtsbewegen

    RipClaw | 22:31

  4. Re: 30 Tage=1 Monat?

    sardello | 22:28

  5. Re: 3 Wochen?

    hannob (golem.de) | 22:24


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel