Abo
  • Services:
Anzeige
Künftig gibt es keine Updates mehr für Apache 2.0.
Künftig gibt es keine Updates mehr für Apache 2.0. (Bild: Apache Software Foundation)

Webserver Keine Pflege mehr für Apache 2.0

Version 2.0 des Apache-Webservers erhält keine weiteren Updates und auch keine Sicherheitspatches mehr. Anwender sollen sobald wie möglich auf Version 2.2 oder 2.4 aktualisieren.

Anzeige

Mit dem letzten Update 2.0.65 haben die Apache-Entwickler den Support für die 2.0er Reihe ihres Webservers abgeschlossen. Es wird keine Sicherheitsupdates für Apache 2.0 mehr geben, das vor elf Jahren erschienen ist. Die Entwickler raten dringend dazu, auf die aktuelleren Versionen 2.2 oder 2.4 umzusteigen.

Der Patch selbst schließt noch sechs Sicherheitslücken in Apache 2.0, darunter einen, der es Angreifern erlaubt, wegen eines Integer Overflows über eine speziell präparierte .htaccess-Datei Berechtigungen zu erhöhen. Zwar lässt sich die Lücke nicht mehr ausnutzen, allerdings kann der Arbeitsspeicher immer noch über eine manipulierte Zugangsdatei aufgefüllt werden. Dieser Fehler wird in Apache 2.0 nicht mehr behoben, in Version 2.2 hingegen schon. Für diese Version ist das Update 2.2.25 ebenfalls veröffentlicht worden.

Reparaturen gegen DoS und Übernahmen

Des Weiteren wurde in Modul mod_rewrite ein Fehler behoben, der Escape-Sequenzen in Protokolldateien schreibt und es Angreifern dadurch ermöglicht, den Webserver zu übernehmen. Zusätzlich enthält das Update einen Fix in der Kommunikation zwischen Unter- und Elternprozessen, wonach ein nicht privilegierter Unterprozess einen Absturz des Elternprozesses verursachen kann. Ein weiterer Patch verhindert Denial-of-Service-Angriffe, indem es den Umgang mit Byte-Ranges verbessert. Ein anderer behebt Fehler bei Fehlermeldungen im Zusammenhang mit HttpOnly-Cookies.

Updates und aktuelle Versionen sind auf den Servern des Apache-Projekts als Download verfügbar. Eine ausführliche Liste und dazugehörige Beschreibungen aller Fehler haben die Entwickler ebenfalls zusammengetragen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main
  2. Continental AG, Markdorf
  3. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden) bei Lörrach
  4. T-Systems International GmbH, Bonn, Frankfurt am Main, Leinfelden-Echterdingen, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  2. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. ja, leider

    azeu | 18:11

  2. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Silberfan | 18:11

  3. Re: Handzeichen ist trotzdem Pflicht

    daniel_m | 18:05

  4. Re: er hätte in Deutschland bleiben sollen ...

    caldeum | 18:03

  5. Re: Die Überprüfung verläuft genau verkehrt herum

    ayngush | 17:57


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel