Abo
  • Services:
Anzeige
Chrome-29-Beta steht zum Download bereit.
Chrome-29-Beta steht zum Download bereit. (Bild: Google)

WebRTC Chrome-29-Beta erlaubt, mit dem Telefon zu telefonieren

Google hat eine Betaversion von Chrome 29 veröffentlicht. Diese bietet vor allem unter Android Neues, bietet aber auch für Entwickler von Packaged Apps erweiterte Möglichkeiten. Zudem wird der Videocodec VP9 unterstützt.

Anzeige

Chrome-29-Beta unterstützt nun auch unter Android die wesentlichen WebRTC-Komponenten wie getUserMedia zum Zugriff auf Mikrofon und Kamera, Peerconnection für direkte Verbindungen zwischen mehreren Clients, auch durch NAT-Firewalls hinweg, sowie Datachannels, um beliebige Daten auszutauschen. Das heißt vereinfacht gesagt, Android-Nutzer können mit ihren Telefonen künftig auch telefonieren, mit Video und direkt im Browser. Die Desktopversion von Chrome unterstützt das bereits seit längerem.

Darüber hinaus unterstützt Chrome-29-Beta unter Android und iOS das Web-Audio-API. Es stellt Webentwicklern Schnittstellen zur Verfügung, um professionellen Sound beispielsweise als Untermalung von Spielen im Browser umzusetzen. Im ersten Schritt steht das Web-Audio-API allerdings nur für Geräte mit einem ARM-Prozessor, der die Erweiterung Neon enthält.

Darüber hinaus unterstützt die Beta von Chrome 29 den Videocodec VP9. Der Videocodec soll gemeinsam mit dem Audiocodec Opus im Dateiformat WebM zum Einsatz kommen und bei halber Bitrate im Vergleich zum Vorgänger VP8 die gleiche Qualität bieten. Google erhofft sich wegen der freien Lizenz von VP9 eine wesentlich größere Verbreitung als die direkte Konkurrenz - dem patentbehafteten H.264-Nachfolger H.265, der im Januar von der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) unter dem Namen HEVC als Standard veröffentlicht wurde.

Mittels Media Querys können Webentwickler ihr Layout künftig auch an die Pixeldichte des jeweiligen Displays anpassen und XMLHttpRequest lässt sich mit einem Timeout versehen.

Deutlich erweitert hat Google auch die Möglichkeiten für sogenannte Packaged Apps, also Web-Apps, die über den Chrome Web Store heruntergeladen werden und offline funktionieren. Diesen bietet die Beta von Chrome 29 einige neue APIs, so dass sich beispielsweise Google Analytics und Google Wallet integrieren lassen. Die Identität von Nutzern lässt sich über das Identity-API verstellen. Auch der Zugriff auf Bluetooth-Geräte, auf die Medienbibliothek des Nutzers und die Kommunikation mit nativen Apps wird möglich.

Chrome-29-Beta steht ab sofort unter google.com/chrome beziehungsweise im Google Play Store zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 17. Jul 2013

+1 :)

der kleine boss 17. Jul 2013

ja kompletter schwachsinn, fürs iPhone gabs ja auch nie ne Jailbreakseite, die nan nur...

Mumbhat 17. Jul 2013

Ich installiere mir Chrome auf dem Android Handy und dann kann ich damit sogar...

caldeum 17. Jul 2013

Ja die Überschrift ist echt gut, musste auch grinsen :D Die große Frage: mit was mussten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Köln
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin, Bonn
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release 31.03.)
  2. (-60%) 11,99€
  3. 69,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Beta 1

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus

  2. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  3. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  4. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  5. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  6. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  7. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  8. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  9. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage

  10. Sicherheitsupdate

    Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Prozessoren Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons
  2. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  3. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation

  1. Re: Voice-over-LTE - wie soll das gehen?

    Jakelandiar | 22:20

  2. Re: HDR-Farbpanscherei

    divStar | 22:15

  3. Re: Deadpool - Beileid

    divStar | 22:13

  4. Re: Wie oft soll die Kuh denn noch gemolken werden?

    theFiend | 22:13

  5. Re: Ist ja gut und schön für Blockbuster ...

    theFiend | 22:11


  1. 22:16

  2. 18:21

  3. 18:16

  4. 17:44

  5. 17:29

  6. 16:57

  7. 16:53

  8. 16:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel