Abo
  • Services:
Anzeige
Chrome-29-Beta steht zum Download bereit.
Chrome-29-Beta steht zum Download bereit. (Bild: Google)

WebRTC Chrome-29-Beta erlaubt, mit dem Telefon zu telefonieren

Google hat eine Betaversion von Chrome 29 veröffentlicht. Diese bietet vor allem unter Android Neues, bietet aber auch für Entwickler von Packaged Apps erweiterte Möglichkeiten. Zudem wird der Videocodec VP9 unterstützt.

Anzeige

Chrome-29-Beta unterstützt nun auch unter Android die wesentlichen WebRTC-Komponenten wie getUserMedia zum Zugriff auf Mikrofon und Kamera, Peerconnection für direkte Verbindungen zwischen mehreren Clients, auch durch NAT-Firewalls hinweg, sowie Datachannels, um beliebige Daten auszutauschen. Das heißt vereinfacht gesagt, Android-Nutzer können mit ihren Telefonen künftig auch telefonieren, mit Video und direkt im Browser. Die Desktopversion von Chrome unterstützt das bereits seit längerem.

Darüber hinaus unterstützt Chrome-29-Beta unter Android und iOS das Web-Audio-API. Es stellt Webentwicklern Schnittstellen zur Verfügung, um professionellen Sound beispielsweise als Untermalung von Spielen im Browser umzusetzen. Im ersten Schritt steht das Web-Audio-API allerdings nur für Geräte mit einem ARM-Prozessor, der die Erweiterung Neon enthält.

Darüber hinaus unterstützt die Beta von Chrome 29 den Videocodec VP9. Der Videocodec soll gemeinsam mit dem Audiocodec Opus im Dateiformat WebM zum Einsatz kommen und bei halber Bitrate im Vergleich zum Vorgänger VP8 die gleiche Qualität bieten. Google erhofft sich wegen der freien Lizenz von VP9 eine wesentlich größere Verbreitung als die direkte Konkurrenz - dem patentbehafteten H.264-Nachfolger H.265, der im Januar von der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) unter dem Namen HEVC als Standard veröffentlicht wurde.

Mittels Media Querys können Webentwickler ihr Layout künftig auch an die Pixeldichte des jeweiligen Displays anpassen und XMLHttpRequest lässt sich mit einem Timeout versehen.

Deutlich erweitert hat Google auch die Möglichkeiten für sogenannte Packaged Apps, also Web-Apps, die über den Chrome Web Store heruntergeladen werden und offline funktionieren. Diesen bietet die Beta von Chrome 29 einige neue APIs, so dass sich beispielsweise Google Analytics und Google Wallet integrieren lassen. Die Identität von Nutzern lässt sich über das Identity-API verstellen. Auch der Zugriff auf Bluetooth-Geräte, auf die Medienbibliothek des Nutzers und die Kommunikation mit nativen Apps wird möglich.

Chrome-29-Beta steht ab sofort unter google.com/chrome beziehungsweise im Google Play Store zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 17. Jul 2013

+1 :)

der kleine boss 17. Jul 2013

ja kompletter schwachsinn, fürs iPhone gabs ja auch nie ne Jailbreakseite, die nan nur...

Mumbhat 17. Jul 2013

Ich installiere mir Chrome auf dem Android Handy und dann kann ich damit sogar...

caldeum 17. Jul 2013

Ja die Überschrift ist echt gut, musste auch grinsen :D Die große Frage: mit was mussten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme, Sankt Augustin
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. über Ratbacher GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
  4. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3x B12-PS 120mm für 49,90€, 3x B14-1 140mm für 63,90€)
  2. (u. a. 5€ Gratis-PSN-Guthaben zur PlayStation-Plus-Mitgliedschaft)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Big-Jim-Sammelfiguren: Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
Big-Jim-Sammelfiguren
Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
  1. Marktplatz Ebay Deutschland verkauft 80 Prozent Neuwaren

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Bricked = Backsteine, srsly?

    Mikrotherion | 17:42

  2. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    DetlevCM | 17:40

  3. Re: Finde diese Entwicklung unglücklich

    elemento | 17:39

  4. Re: Klingt nach guter Arbeit

    Neuro-Chef | 17:36

  5. Richtig so!

    mhstar | 17:31


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel