Webquake: Originalversion von Quake läuft im Browser
Screenshot Webquake (Bild: Golem.de)

Webquake Originalversion von Quake läuft im Browser

Der russische Entwickler Vitaliy Kuzmin alias SiPlus hat mit Webquake eine HTML5-Version das alten Shooters veröffentlicht. Das Interessante: Webquake nutzt die Original-Ressource-Dateien von Quake.

Anzeige

Mit Webquake läuft id Softs mehr als 15 Jahre alter Shooter Quake direkt in modernen Browsern. Webquake greift dazu auf die Originalressourcen von Quake zu. Die entsprechenden Dateien müssen nur auf einem Webserver, der Range Requests unterstützt, abgelegt werden, damit diese stückweise vom Server geholt werden können. Sämtliche Berechnungen finden im Client statt, auf dem Server wird keine Logik benötigt.

Laut Kuzmin läuft Webquake in Firefox und Chrome, wobei auch die Android-Version von Firefox das Spiel ausführt, wenn auch sehr langsam. In einem kurzen Test unter Windows mit Chrome mit der Shareware-Version von Quake lief diese absolut flüssig.

Unterstützt wird derzeit nur die Single-Player-Version von Quake, Kuzmin will aber später auch Multiplayer-Unterstützung nachreichen.

Webquake steht auf Github im Quelltext zur Verfügung. Die Daten müssen auf einen Webserver kopiert werden. Dort müssen auch die Original-Quake-Ressourcen hinterlegt werden. Danach kann das Spiel direkt im Browser geladen werden.


%username% 22. Feb 2013

wieviele frames per sec? und welche auflösung? :)

SoniX 13. Feb 2013

Naja... dann hat man zwar etwas was nur einen Browser braucht um zu laufen und dem das...

Vanger 11. Feb 2013

Dank dem Kasperverein haben wir so unglaublich schlecht durchdachten Frickel-Standard wie...

IrgendeinNutzer 11. Feb 2013

Da kann man aber auf der anderen Seite auch die Sache wegen dem Alter in den Raum werfen.

Kommentieren



Anzeige

  1. Data Configuration Manager (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. Teamleiter Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Mainz/Wiesbaden
  3. Teamleiter ITSM Service Transition (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Mainz
  4. Qualitätsmanager (m/w) für unsere Kundenprojekte
    Lufthansa Systems AS GmbH, Frankfurt am Main oder Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Oneplus One

    Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt

  2. Eric Anholt

    Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

  3. Teilchenbeschleuniger

    China will Higgs-Fabrik bauen

  4. Europäische Zentralbank

    20.000 Kontaktdaten von Internetserver geklaut

  5. Krise

    Ryse-Producer wendet sich von Crytek ab

  6. Luftverkehr

    Innenministerium will Laserpointer als Waffen einstufen

  7. Überwachungssoftware

    Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner

  8. Google Maps

    Neue Entdecken-Funktion zeigt Umgebungshighlights an

  9. Mobilfunkbetreiber ausgetrickst

    Apple will mobiles Bezahlen per iPhone ermöglichen

  10. Angriff über Plugin

    Zahlreiche Wordpress-Webseiten wurden kompromittiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel