Opera basiert künftig auf Chromium.
Opera basiert künftig auf Chromium. (Bild: Opera)

Webkit Opera entlässt viele Entwickler im Bereich Core Technology

Mit dem Wechsel von Opera Software zu Webkit und der Javascript-Engine V8 braucht der norwegische Browserhersteller weniger Entwickler. In der Opera-Sparte Core Technology fallen 90 von 100 Jobs weg.

Anzeige

Opera Software hat viele Entwickler seiner Abteilung Core Technology entlassen. Von 100 Arbeitsplätzen in dem Bereich wurden über 90 abgebaut, berichtet das norwegische IT-Branchenmagazin Digi.no. Opera-Chef Lars Boilesen hat Techcrunch den Bericht bestätigt.

Langjährige Mitarbeiter wie Yngve Pettersen, André Shultz und Lasse Magnussen hätten das Unternehmen bereits im Dezember 2012 mit einem Abfindungspaket verlassen, so Digi.no. In seinem Bericht für das vierte Quartal 2012 erklärte Opera Software, dass die Belegschaft von 931 auf 840 verkleinert wurde.

Boilesen erklärte, ein Teil der Entwickler würde in anderen Unternehmensbereichen arbeiten. Opera Software beschäftige gegenwärtig rund 600 Entwickler. Von den 90 Stellen, die im Bereich Core Technology abgebaut wurden, seien rund die Hälfte Entwicklerjobs gewesen. Die anderen waren beispielsweise mit Kompatibilitätstest beschäftigt.

Alle neuen Produkte von Opera Software werden ab sofort auf der freien HTML-Rendering-Engine Webkit und der ebenfalls freien Javascript-Engine V8 basieren, wurde am 12. Februar 2013 erklärt. Für Opera Software stellt die Umstellung auf Webkit und V8 einen entscheidenden Strategiewechsel dar, denn bislang entwickelten die Norweger sowohl eine eigene Rendering Engine namens Presto als auch eine eigene Javascript-Engine.

Operas Browser hat auf dem Desktop nur einen sehr kleinen Marktanteil, auf Handys und Smartphones sind Opera Mini und Opera Mobile in einigen Ländern jedoch die am häufigsten genutzten Browser.

Opera will sich künftig stärker darauf konzentrieren, einen besseren Browser zu entwickeln, statt Funktionen zu implementieren, die in Webkit bereits umgesetzt sind.

Boilesen sagte Techcrunch: "Heute leben wir in einer Welt, in der es nur sehr wenige Plattformen für mobile, sehr wenige Plattformen für Windows und nur sehr wenige Plattformen für Tablets gibt. Wir denken, Webkit ist gut genug, um den Wechsel zu vollziehen, und dadurch werden viele Ressourcen frei." Das Unternehmen brauche nicht mehr so viele Entwickler, so Boilesen. Opera Software habe nun aber doppelt so viele Entwickler für den Desktop, betonte er.


Wander 19. Feb 2013

Natürlich schnappt sich Opera die entsprechenden Farben, Form-Elemente udgl. des...

Seitan-Sushi-Fan 19. Feb 2013

Oder nach der Übernahme sind sie arm geworden. ;-)

Junior-Consultant 19. Feb 2013

richtig, aber davon hab ich im praxisalltag nichts - dafür bin ich zu sehr pragmat.

Junior-Consultant 19. Feb 2013

..nicht etwa, weil Presto schlecht wäre, aber weil die meisten Websites nunmal für WebKit...

ruamzuzler 19. Feb 2013

Stimmt eh nicht, lies mal die Twittermeldung der Opera-Entwickler.

Kommentieren



Anzeige

  1. Traineeprogramm mit dem Schwerpunkt IT
    EWE Aktiengesellschaft, Oldenburg
  2. Anwendungsentwickler CAD-Datenmanagement (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt
  3. Scrum / Agile Master (Projektkoordinator) für Prozessoptmimierungs-Projekte (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  4. E-Commerce Reimbursement Manager EMEA (m/w)
    Abbott Diabetes Care (ADC) Division, Wiesbaden

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: 96 Hours - Taken 1-3 [Blu-ray]
    26,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 26.05.
  2. NEU: Logitech-Aktion: G240 Gaming-Mauspad bei Kauf einer G502 Gaming-Maus gratis erhalten
    60,00€
  3. NEU: TV-Auslaufmodelle 2014 reduziert
    (u. a. LG 49UB820V 123 cm (49") UHD-TV für 649,99€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Audio Workstation

    Ardour 4.0 läuft unter Windows

  2. Hydradock

    Elf Ports für das Macbook 12

  3. Ramstein

    USA sollen Drohnenkrieg von Deutschland aus steuern

  4. GTA 5 im Technik-Test

    So sieht eine famose PC-Umsetzung aus

  5. 3D-Drucker

    Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter

  6. Negativauszeichnung

    Lauschende Barbie erhält Big Brother Award

  7. Bemannte Raumfahrt

    Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen

  8. Windows 10 für Smartphones

    Office-Universal-App kommt noch im April

  9. Keine Science-Fiction

    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott

  10. Die Woche im Video

    Ein Zombie, Insekten und Lollipop



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Google Handschrifteingabe im Hands on: App erkennt sogar krakelige Handschriften
Google Handschrifteingabe im Hands on
App erkennt sogar krakelige Handschriften
  1. MTCast für Android Mediathek-Cast-App kehrt nicht in den Play Store zurück
  2. Parkpocket App hilft bei der Parkplatzsuche
  3. Screenpop Neuer Messenger schickt Fotos direkt auf Sperrbildschirm

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Vorratsdatenspeicherung: Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
Vorratsdatenspeicherung
Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
  1. Überwachung Telekom begrüßt Speicherdauer der Vorratsdatenspeicherung
  2. Vorratsdatenspeicherung Regierung will Verkehrsdaten zehn Wochen lang speichern
  3. Asyl für Snowden Bundesregierung bestreitet Drohungen der USA

  1. Re: Folgende Frage wird im Artikel nicht beantwortet

    ernstl | 17:30

  2. Re: gemischte Gefühle

    SelfEsteem | 17:29

  3. Re: Das Los des Besatzten...

    Der Held vom... | 17:28

  4. Re: Barbie verletzt Grundrechte der Kinder...

    Graveangel | 17:27

  5. Re: Gibt es GTA5 auch auf Deutsch?

    spyro2000 | 17:27


  1. 16:33

  2. 15:56

  3. 13:37

  4. 12:00

  5. 11:05

  6. 22:59

  7. 15:13

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel