Abo
  • Services:
Anzeige
Wasm läuft jetzt in den Browsern von Mircosoft, Google und Mozilla.
Wasm läuft jetzt in den Browsern von Mircosoft, Google und Mozilla. (Bild: Google)

Webassembly: Bytecode fürs Web ist fast fertig

In einer koordinierten Aktion starten die großen Browserhersteller die Vorschauphase für Webassembly. Das Design des sogenannten Bytecodes fürs Web ist damit so gut wie abgeschlossen, weshalb das Projekt schon im kommenden Jahr Javascript in Teilen ablösen könnte.

Das Webassembly-Projekt (Wasm) ist offiziell in einer Browservorschau verfügbar, das geben die beteiligten Hersteller Mozilla, Google und Microsoft für ihre Browser in aufeinander abgestimmten Ankündigungen bekannt. Wasm ist eine Laufzeitumgebung sowie ein einheitliches Ziel von kompilierten Programmen im Web. Mit der gestarteten Vorschau erreicht das Projekt den Status eines Release Candidate für das Minimum Viable Product (MVP), also das kleinstmöglich verwendbare Produkt.

Anzeige

Dies umfasst laut Google das Binärformat von Wasm samt dem dazu äquivalenten Textformat, die Semantik sowie ein Javascript-API zum Zugriff auf Wasm. Darüber hinaus stehen über die verschiedenen Browser hinweg funktionierende Werkzeuge bereit, die es ermöglichen, Code in C beziehungsweise C++ nach Wasm zu kompilieren.

Einheitlicher Bytecode im Web

Letzteres ist das eigentliche Projektziel von Wasm. Browser sollen künftig in der Lage sein, auch vergleichsweise sehr komplexe Anwendungen wie etwa Spiele nativ auszuführen. Das Projekt wird als standardisierter Ersatz für ähnliche Ideen wie Googles Portable Native Client oder auch Asm.js positioniert, soll aber insbesondere schneller als Asm.js sein.

Sowohl Googles Chrome als auch Mozillas Firefox bieten die Möglichkeit, Wasm zu nutzen, vorerst nur an, indem die Option in den Browsern aktiviert wird. So soll vermieden werden, dass Wasm produktiv eingesetzt wird. Microsoft nutzt Wasm zunächst nur in internen Builds des Edge-Browsers, implementiert das Projekt aber öffentlich in dem Open-Source-Projekt seiner Javascript-Engine Chakracore. Auch in Edge soll Wasm bald als Vorschau genutzt werden können. Apple implementiert Wasm ebenfalls.

Derzeit ist geplant, die erste Version von Wasm im ersten Quartal 2017 zu veröffentlichen. Mozilla plant dies für Firefox 52, der im März erscheinen soll.


eye home zur Startseite
Cok3.Zer0 02. Nov 2016

Naja, das würde wohl sehr viel mehr Obfuscation-Möglichkeiten für die Inhalte von...

theonlyone 02. Nov 2016

Grundsätzlich kannst du in Java ja auch manuell deinen speicher Verwalten. Den Garbage...

RicoBrassers 02. Nov 2016

Mag ja durchaus sein, twothe hat aber von C++-Code gesprochen, der vom Browser überhaupt...

RicoBrassers 02. Nov 2016

Äh, was hat jetzt Verschlüsselung mit dem Ganzen Thema zu tun?

RicoBrassers 02. Nov 2016

Da wäre ich mir aber nicht so sicher - CSS und JS sind eigentlich auch standardisiert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. enercity, Hannover
  2. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  3. Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Liste aller angekündigten Switch Games

    x00x | 18:01

  2. Re: VW kooperiert in dem Bereich

    thinksimple | 18:01

  3. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von...

    ahoihoi | 18:00

  4. Re: Anti-Serum gegen Poisoned Tree-Gift

    thinksimple | 18:00

  5. Einfach machen

    BLi8819 | 17:58


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel