Anzeige
Intelligenter BH: Essen aus Hunger oder aus Stress
Intelligenter BH: Essen aus Hunger oder aus Stress (Bild: Microsoft Research)

Wearables Intelligenter BH erkennt Stress

Kein Stress- oder Frustessen mehr: Ein von Microsoft entwickelter BH misst, ob die Trägerin gestresst ist und schickt ihr entsprechende Daten aufs Smartphone. Das Bewusstmachen von Stress soll helfen, emotional motiviertes Essen zu verhindern.

Anzeige

Viele Menschen neigen dazu, in Stresssituationen oder aus Frust mehr zu essen, als zur Reproduktion der Lebensfunktionen notwendig ist. Microsoft will Frauen von diesem emotionalen Essen abhalten - mit intelligenter Unterwäsche.

Die Gruppe um die Psychologin Mary Czerwinski von Microsoft Research hat eine Sensorik entwickelt, die in den BH integriert wird: Ein Elektrokardiogrammsensor (EKG) auf der linken Seite erfasst Herzschlag und Atmung der Trägerin. Der andere Sensor misst die Leitfähigkeit der Haut. Anhand dieser elektrodermalen Aktivität (EDA) lässt sich physiologische Erregung, die etwa durch Stress ausgelöst wird, erfassen. Zudem gehören zu dem System ein Beschleunigungsmesser und ein Gyroskop, die erkennen, ob sich die Trägerin bewegt.

Stimmung auf dem Smartphone

Die Daten der Sensoren laufen an einem Microcontroller zusammen, der sie drahtlos an das Smartphone überträgt. Die Trägerin sieht darauf, in welcher Stimmung sie sich gerade befindet. Die Idee ist, dass die Trägerin, wenn sie die Daten vor Augen geführt bekommt, darüber nachdenkt, ob ihr Wunsch zu essen in dieser Situation emotionale Gründe haben könnte. Das soll helfen, ein bewussteres Essverhalten zu ermöglichen.

Der Prototyp des Systems war noch wenig praxistauglich: Der Akku war nicht sehr leistungsfähig, und Probandinnen mussten ihn deshalb alle drei bis vier Stunden aufladen. Das sei "sehr lästig" gewesen, schreiben die Forscher in einer Studie.

Der BH sei das ideale Kleidungsstück für ein solches System, da das EKG direkt am Herzen erfasst werden könne. Ein vergleichbares System für Männer sei deutlich schwieriger umzusetzen, da die Sensoren zu weit vom Herzen entfernt seien. Allerdings seien Frauen anfälliger für emotionales Essen, sagte Czerwinski dem US-Fernsehsender Discovery Channel.


eye home zur Startseite
Surry 05. Dez 2013

Dann kann ich ja von Glück reden, dass ich nicht gestresset bin- und das sieht man xD

cry88 05. Dez 2013

Schenk das deiner Frau und du wirst dir garantiert eine fangen xD Aber wenn du es...

tkmg89 05. Dez 2013

bis die ersten bescheuerten Feminazi Stimmen darüber laut werden mit irgendwelchem Mist...

Michael H. 05. Dez 2013

Die schenk ich dann meiner Frau und werd immer per Handy gewarnt das ich wohl zuerst in...

Himmerlarschund... 05. Dez 2013

Man ist ja nicht erst in einer bestimmten Stimmung, wenn man bereits darauf reagiert...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Subject Matter Expert (SME) (m/w) Contract Management System for the strategic project GET ONE
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Service Delivery Retail IT Projektleiter (m/w)
    Daimler AG, Böblingen
  4. Mitarbeiter/in im Bereich IT Helpdesk für den 1st-Level-Support
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Game of Thrones [dt./OV] Staffel 6
    (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  2. TV-Serien Einstieg auf Blu-ray reduziert
    (u. a. Arrow, Hannibal, The Originals, Banshee, The Big Bang Theory, Silicon Valley)
  3. Steelbooks zum Aktionspreis
    (u. a. Game of Thrones Staffeln 1 u. 2 mit Magnetsiegeln für je 21,97€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  2. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  3. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  4. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  5. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  6. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  7. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  8. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  9. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  10. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. lowcarb funktioniert auch .. (ganz ohne Sport)

    pk_erchner | 11:41

  2. Re: Die 1000 Stück sind schon verkauft

    RipClaw | 11:40

  3. Re: Zukunft für deutsche Elektromobilität?

    oxybenzol | 11:39

  4. Re: Was es wohl kostet...

    matok | 11:33

  5. Re: "Besuche keine pornoseiten"

    User_x | 11:32


  1. 11:51

  2. 11:22

  3. 11:09

  4. 09:01

  5. 17:09

  6. 16:15

  7. 15:51

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel