Abo
  • Services:
Anzeige
Das Swatch-Modell Touch soll zur Smartwatch ausgebaut werden.
Das Swatch-Modell Touch soll zur Smartwatch ausgebaut werden. (Bild: Swatch)

Wearable: Swatch will eigene Smartwatch bauen

Der Schweizer Uhrenhersteller Swatch will eine eigene Smartwatch herausbringen, die den Fokus auf Fitness legen soll. Eine gemeinsame Uhr mit Apple wird es nicht geben.

Anzeige

Swatch will 2015 mit einem eigenen Produkt in den Smartwatch-Markt einsteigen. Auf Basis der bestehenden Swatch-Touch-Reihe soll eine Datenuhr auf den Markt gebracht werden, die sich auf die Messung von Fitnesswerten konzentriert. Das hat Swatch-Chef Nick Hayek laut Reuters der Neuen Zürcher Zeitung am Sonntag in einem Gespräch mitgeteilt.

Smartwatch mit Fitnessfunktionen

"Ab 2015 werden wir Fitnessfunktionen in unsere Swatch-Touch-Uhren integrieren", sagte Hayek. "Die Uhr wird eine Uhr bleiben, wird aber alle Funktionen zur Messung der eigenen Fitness beinhalten."

Den Gerüchten, dass Swatch als Hardwarepartner für Apples kommende Smartwatch fungieren werde, erteilt Hayek eine Absage. Ihm zufolge wird Swatch eigene Technik verwenden, um seine Touch-Uhren zu Smartwatches zu erweitern. In einer Partnerschaft sei das Unternehmen bezüglich Software und Apps zu sehr abhängig vom anderen Hersteller, erklärte er.

Swatchs Touch-Serie besteht aus 29 Modellen, die alle mit einer hintergrundbeleuchteten Digitalanzeige mit Touchscreen ausgestattet sind. Über das Touch-Display können sechs einfache Funktionen aufgerufen werden: zwei Uhrzeiten, das Datum, eine Stoppuhr, ein Wecker, ein Timer und ein zuschaltbarer Piepton. Die Touch-Reihe ist wasserresistent und stoßfest.

Bisher Smartwatch-Geschäft verschlafen

Swatch-Chef Hayek hat nicht bekanntgegeben, ob die Smartwatch mit einem eigenen Betriebssystem oder mit Android Wear laufen soll.

1983 wurde die erste Swatch-Uhr veröffentlicht. Der Hersteller stellt seine neuen Modelle halbjährlich vor, viele Modelle haben bunte Ziffernblätter und Armbänder. Das Smartwatch-Geschäft hat Swatch bisher verschlafen und ging nur mit den Touch-Modellen in eine ähnliche Richtung.


eye home zur Startseite
ktk 28. Jul 2014

Swatch hat das nicht "bisher verschlafen", sie war sogar eine der ersten Firmen, die...

Hotohori 28. Jul 2014

... da können sie gleich beim Firmennamen bleiben S(mart)watch. ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Bühl
  2. FLO-CERT Certification of Social-Economic Development GmbH, Bonn
  3. über Hays AG, Oberhausen
  4. Dataport - Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 448,99€
  3. 6,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  2. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  3. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  4. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  5. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  6. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  7. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  8. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  9. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  10. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

  1. Re: Es gab aber einen Vertrag

    matbhm | 18:56

  2. Re: klar ich kauf mir auch neue Kopfhörer

    ThaKilla | 18:56

  3. Das passiert ständig

    DrWatson | 18:56

  4. Re: Wie bin ich froh, dass meine Audigy 2 ZS...

    nf1n1ty | 18:55

  5. Re: Tja, liebe Leute, alles ...

    DetlevCM | 18:54


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel