Abo
  • Services:
Anzeige
Inspektionsdrohne von Easyjet
Inspektionsdrohne von Easyjet (Bild: Easyjet)

Wartung: Inspektionsdrohne soll Easyjet-Flugzeuge untersuchen

Inspektionsdrohne von Easyjet
Inspektionsdrohne von Easyjet (Bild: Easyjet)

Easyjet will seine Verkehrsflugzeuge mit Drohnen auf Beschädigungen kontrollieren - zum Beispiel nach Blitzeinschlägen. Bisher müssen Prüfingenieure die Flugzeuge visuell kontrollieren. Das dauert Easyjet zu lange.

Anzeige

Eigentlich sollen Drohnen nicht in die Nähe von Flugzeugen kommen. Die Billigfluglinie Easyjet will Drohnen nun jedoch zur Kontrolle ihrer Maschinen einsetzen. Die Drohnen sollen vorab definierte Kurse rund um das Flugzeug abfliegen und dabei filmen. Es geht dabei nicht um einen Teil des sogenannten A-Checks, der turnusmäßig durchgeführt wird, sondern um eine außerplanmäßige Blitzschlaginspektion.

  • Inspektionsdrohne von Easyjet (Bild: Easyjet)
  • Inspektionsdrohne von Easyjet (Bild: Easyjet)
  • Inspektionsdrohne von Easyjet (Bild: Easyjet)
Inspektionsdrohne von Easyjet (Bild: Easyjet)

Solche Inspektionen werden derzeit von einem oder mehreren Prüfingenieuren durchgeführt, die das Flugzeug nicht nur vom Boden aus, sondern auch von oben betrachten müssen, um es auf Beschädigungen zu kontrollieren. Das kann vergleichsweise lange dauern. Drohnen sollen die Arbeit schneller erledigen, wobei die Kontrolle der Aufnahmen immer noch Menschen obliegt.

Laut einem Bericht der PC World arbeitet Easyjet mit der Universität Bristol und dem britischen Drohnenhersteller Blue Bear Systems daran, die Technik zu erproben. Problematisch sind derzeit noch die Auflösungen der Bilder. Da Flugzeuge meist mit glänzenden Lacken versehen sind, dürften Reflexionen und Farbverfälschungen Probleme bei der Auswertung machen, zumal es an den gewölbten Oberflächen nicht leicht sein wird, Risse oder Verformungen in Videoaufnahmen zu erkennen.

Sollte das System sich als zuverlässig erweisen, könnte es dem Bericht der PC World zufolge schon innerhalb des nächsten Jahres an den Wartungsstandorten in Luton, London Gatwick, Malpensa und Berlin zum Einsatz kommen.


eye home zur Startseite
M.P. 09. Jun 2015

Und in dreißig Jahren werden bestimmte Wartungsarbeiten dann im Flug durchgeführt - Wie...

theWhip 08. Jun 2015

Die sollten diese lieber öfter Warten, und nicht mit Tesa Triebwerke flicken.... ;)

spiderbit 08. Jun 2015

A nicht um Geld bei Sicherheit zu sparen... und B um fliegen noch billiger zu machen...

nicoledos 08. Jun 2015

In der nächsten Stufe werden die Bilder in der Cloud geprüft. Bei Auffälligkeiten lässt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Berlin, Dessau
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Holz-Henkel GmbH & Co. KG, Göttingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 19 % Cashback bekommen

Folgen Sie uns
       


  1. Red Star OS

    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

  2. Elektroauto

    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

  3. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will Marken abschaffen

  4. Barrierefreiheit

    Microsofts KI hilft Blinden in Office

  5. AdvanceTV

    Tele Columbus führt neue Set-Top-Box für 4K vor

  6. Oculus Touch im Test

    Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung

  7. 3D Xpoint

    Intels Optane-SSDs erscheinen nicht mehr 2016

  8. Webprogrammierung

    PHP 7.1 erweitert Nullen und das Nichts

  9. VSS Unity

    Virgin Galactic testet neues Raketenflugzeug

  10. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Sieht gut aus

    ChristianKG | 02:37

  2. Re: SMS unsicher?

    Proctrap | 02:28

  3. Re: Betrifft nur wenige

    HorkheimerAnders | 01:50

  4. Re: Audio?

    Pjörn | 01:48

  5. Re: Nächste Stufe ...

    NukeOperator | 01:35


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel