Warren Spector
Warren Spector (Bild: Golem.de)

Warren Spector Disney schließt Micky-Epic-2-Entwicklerstudio

Der achtjährige Ausflug des Rollenspieldesigners Warren Spector ins Actiongenre ist vorerst beendet: Disney schließt sein Studio Junction Point - vermutlich waren die Verkaufszahlen von Micky Epic 2 zu schlecht.

Anzeige

Mit Rollenspielen wie Ultima und Deus Ex hat der Spieldesigner Warren Spector Erfolge gefeiert. Mit seiner wahren Leidenschaft - Micky Maus und andere Figuren aus dem Cartoon-Universum von Disney - ist es weniger gut gelaufen: Der Medienkonzern schließt das 2005 von Spector und 2007 von Disney gekaufte Entwicklerstudio Junction Point.

Grund sind vermutlich die schlechten Verkaufszahlen von Micky Epic 2. Während der erste Teil auf der Wii trotz durchwachsener Kritiken rund 1,3 Millionen Käufer gefunden hatte, wollten bei der Ende 2012 veröffentlichten Fortsetzung nur noch 270.000 Spieler zugreifen. Kein Wunder: Die Qualität war mies, Tester entsprechend enttäuscht: "Auch überzeugte Fans von Disney und Micky sollten sich diesen Murks ersparen", so Golem.de im November 2012.

In einem offenen Brief bedankt sich Warren Spector bei seinem Team und sagt, dass er Junction Point und Disney verlassen hat. "Mit Micky Maus als Helden haben wir das Mainstream-Publikum mit einigen Hardcore-Spieler-Funktionen vertraut gemacht - vor allem aber haben wir Oswald dem glücklichen Hasen zu seinem verdienten Platz in der Geschichte verholfen", so Spector über seine Erfolge.


Trockenobst 30. Jan 2013

Angry Birds und die Facebook Spiele haben eine ganz neue Gruppe zum Gamen gebracht, etwa...

Huetti 30. Jan 2013

Mal davon abgesehen, daß ich mich an keine schlechte Kritik zum ersten Mickey Epic auf...

Chrios 30. Jan 2013

"... vor allem aber haben wir Oswald dem glücklichen Hasen zu seinem verdienten Platz in...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter Automotive (m/w)
    KSE GmbH, Ingolstadt
  2. Datenbank-Spezialist (m/w)
    Schafferer & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. Software-Entwickler (m/w) C++ / Java
    S. Siedle & Söhne, Furtwangen bei Villingen-Schwenningen/Freiburg im Breisgau
  4. Mitarbeiter Third-Level-Support & Software Development (m/w)
    epay, Martinsried bei München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nick Hayek

    Swatch-Chef hat keine Angst vor der Apple Watch

  2. Hdmyboy

    HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy

  3. Merkel-Handy

    NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen

  4. Unitymedia

    Liberty Global schafft Marke KabelBW ab

  5. NSA-Ausschuss

    BND trickst bei Auslandsüberwachung in Deutschland

  6. IT-Anwalt

    "Facebook geht bei neuen AGB illegal vor"

  7. Erbgut

    DNA überlebt Ausflug ins All

  8. Windows-Nachbau

    ReactOS bekommt neuen Explorer

  9. Bundesgerichtshof

    Kopierschutzmaßnamen für Konsolen sind zulässig

  10. Linshof i8

    Achteck-Smartphone mit Übertaktung und Turbo-Speicher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

NSA-Ausschuss: Meisterschule für Geheimniskrämer
NSA-Ausschuss
Meisterschule für Geheimniskrämer
  1. Kanzlerhandy Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen
  2. NSA und Co. US-Geheimdienste melden viele Zero-Day-Lücken vertraulich
  3. IT-Sicherheitsgesetz BSI soll Sicherheitslücken nicht geheim halten

Star Wars X-Wing (DOS): Flugsimulation mit R2D2 im Nacken
Star Wars X-Wing (DOS)
Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

    •  / 
    Zum Artikel