Abo
  • Services:
Anzeige
Geld zurück für Batman Arkham Knight
Geld zurück für Batman Arkham Knight (Bild: Warner Bros.)

Warner Bros.: Geld zurück für Batman Arkham Knight

Geld zurück für Batman Arkham Knight
Geld zurück für Batman Arkham Knight (Bild: Warner Bros.)

Kaum ist die PC-Version von Batman Arkham Knight wieder verfügbar, kündigt Warner Bros. an, dass alle Spieler den Titel samt Season Pass zurückgeben können. Alternativ bietet der Publisher unter anderem alle Arkham-Spiele als Entschädigung, jedoch mit einem Haken.

Anzeige

Der Publisher Warner Bros. hat erklärt, dass alle Käufer der Steam-Version von Batman Arkham Knight das Spiel künftig zurückgeben können und den vollen Preis gutgeschrieben bekommen. Die gleiche Option bietet das Unternehmen für den Season Pass an, dieser kann aber nur gemeinsam mit Batman Arkham Knight und nicht einzeln abgegeben werden. Wie üblich dürfte das Geld dem Steam-Guthaben für künftige Käufe angerechnet oder beispielsweise dem Paypal-Account gutgeschrieben werden.

Für Nutzer, die das Spiel behalten möchten oder bis zum 16. November 2015 erwerben, hat Warner Bros. ein Paket vorbereitet: Sie erhalten die bisherigen Arkham-Titel als GOTY-Edition inklusive Origins Blackgate, des 2016 erscheinenden "Community Challenge Pack"-DLCs und Batman-Items für Team Fortress 2. Die Spiele und der DLC werden nicht als Keys verschickt, sondern direkt auf dem Steam-Account freigeschaltet. Wer als Fan der Arkham-Reihe die älteren Titel bereits besitzt, dem bringt die Aktion nichts.

In der Ankündigung spricht Warner Bros. davon, dass die behebbaren Fehler verbessert würden und die, welche nicht korrigierbar seien, offen kommuniziert werden sollen. So wollen die von Rocksteady für die PC-Version beauftragten Iron Galaxy Studios unter anderem an der Unterstützung von mehreren Grafikkarten und an Abstürzen bei bestimmten GPUs arbeiten.

Unsere Tests zeigen, dass Batman Arkham Knight vor allem unter dem suboptimalen Streaming-System leidet: Mit einer SSD, 16 GByte RAM und einer Radeon R9 Nano mit vier GByte Videospeicher unter Windows 10 läuft das Spiel ohne die Gameworks-Effekte rund. Packen wir Batman auf die HDD, treten Ruckler auf und bei acht GByte RAM stottert Arkham Knight vor sich hin.

Mit einem starken System sieht der Titel allerdings auch exzellent aus, klingt fantastisch und ist atmosphärisch sehr dicht - alles Punkte, die wir im Test von Batman Arkham Knight hervorgehoben haben. Den technischen Problemen dürfte es zudem geschuldet sein, dass die Linux-, Mac- und SteamOS-Portierung kürzlich auf Anfang 2016 verschoben wurde.


eye home zur Startseite
ap (Golem.de) 02. Nov 2015

Nein, wir lassen ihn stehen - schließen ihn aber :)

nachgefragt 02. Nov 2015

hast völlig recht, wenn ich was bestelle und statt der eigentlichen waren, backsteine...

Micha123456 02. Nov 2015

Du kannst bei der Software-Entwicklung eigentlich nicht für mehrere Systeme gleichzeitig...

baumhausbewohner 02. Nov 2015

Ich hab Batman verlangen aktiviert. Mein System schafft das game au ohne Probleme

M3SHUGGAH 02. Nov 2015

Geht mir bei Racedriver GRID (1) genauso. Anno 2007, super geile Grafik und das heute...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Holz-Henkel GmbH & Co. KG, Göttingen
  2. Bundesversicherungsamt Referat 811, Bonn
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Loh Services, Haiger


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  2. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  3. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)

Folgen Sie uns
       


  1. Gigaset Mobile Dock im Test

    Das Smartphone wird DECT-fähig

  2. Fire TV

    Amazon bringt Downloader-App wieder zurück

  3. Wechselnde Standortmarkierung

    GPS-Probleme beim iPhone 7

  4. Paketlieferungen

    Schweizer Post fliegt ab 2017 mit Drohnen

  5. Apple

    Akkuprobleme beim neuen Macbook Pro

  6. Red Star OS

    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

  7. Elektroauto

    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

  8. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will Marken abschaffen

  9. Barrierefreiheit

    Microsofts KI hilft Blinden in Office

  10. AdvanceTV

    Tele Columbus führt neue Set-Top-Box für 4K vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

  1. Re: Handy futsch, login futsch?

    zampata | 08:59

  2. Re: Aufgepasst, jetzt machen sich wieder Leute...

    snboris | 08:58

  3. Re: nutzt das wer?

    elgooG | 08:58

  4. Re: Manchmal fühle ich mich auch Blind,

    nils0 | 08:56

  5. Re: Achtung: Google Authenticator und neue Handys

    zampata | 08:55


  1. 09:10

  2. 08:29

  3. 07:49

  4. 07:33

  5. 07:20

  6. 17:25

  7. 17:06

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel