Anzeige
Artwork von Warlords of Draenor
Artwork von Warlords of Draenor (Bild: Blizzard)

Warlords of Draenor: "Character not found" und andere Probleme

Artwork von Warlords of Draenor
Artwork von Warlords of Draenor (Bild: Blizzard)

Der eigentliche Start von Warlords of Draenor verlief auf den meisten Servern vergleichsweise gut - aber am Abend darauf ging dann nichts mehr: Offenbar kam wegen technischer Probleme so gut wie kein Spieler von World of Warcraft auf die Server.

Anzeige

"Das finde ich für so eine große Firma einfach erbärmlich - ihr macht genau das Gleiche wie beim Diablo-3-Start, ihr wartet einfach ab", so ein Spieler von World of Warcraft im offiziellen Forum, der am Abend nach dem Start von Warlords of Draenor ein paar Abenteuer in Azeroth erleben wollte. Offenbar ist kein Spieler auf einen Server gelangt, auf dem auch nur ein halbwegs problemloses Spielen möglich gewesen ist.

Selbst wer nach teils stundenlangem Warten in den Schlangen endlich dran kam, musste dann oft noch weiter vor einem Ladebildschirm ausharren - bis er dann mit der Fehlermeldung "Character not found" endgültig keinen Zugang bekam. Auch mit den neuen Garnisonen gab es massive Schwierigkeiten.

Blizzard hat die Probleme auf Twitter und im Forum eingeräumt, und auch an Lösungen gearbeitet. "Im Zuge unserer Bemühungen, die Latenzprobleme in den Griff zu bekommen, wurde die Anzahl maximal eingeloggter Spieler vorübergehend für jeden Realm gesenkt", so das Unternehmen etwa offiziell im Forum, dazu kam das Angebot von Charaktertransfers auf andere Realms. Sehr konkret sind die Community Manager allerdings nicht geworden, und konkrete Ankündigungen etwa über das zeitliche Ende der Probleme konnten sie auch nicht machen - was den Ärger der Spieler natürlich eher verstärkt hat.

Für besonders viel Unverständnis sorgt die Tatsache, dass Blizzard nach Auffassung der Spieler zum einen auf Basis der Verkaufszahlen von Draenor hätte absehen müssen, wie stark der Ansturm auf die Server ist. Und dass die Firma nach dem Start von vier früheren Erweiterungen und nach den massiven Problemen mit Diablo 3 besser auf den Launch hätte vorbereitet sein können. Zu diesem Thema hat sich die Firma bislang nicht geäußert.

Am Freitagvormittag hat Blizzard die Server für Wartungsarbeiten vom Netz genommen. Seit etwa 9:30 Uhr sind sie wieder online, größere Warteschlangen scheint es nicht zu geben. Allerdings dürften zu diesem Zeitpunkt vergleichsweise wenig Spieler versuchen, auf ihre Realms zu gelangen.


eye home zur Startseite
blizzy 20. Nov 2014

Du scheinst keine Ahnung davon zu haben, welche Möglichkeiten man bei den diversen Cloud...

Endwickler 15. Nov 2014

Ich schrieb nicht von einem Angriff. Ein DDoS ist nun mal erst einmal nicht zwanghaft...

blubbber 14. Nov 2014

Das sämtliche Probleme inklusive Bottlenneckquests und Instanz nicht gefunden bei der...

Dresh 14. Nov 2014

Ja, das ist in den AGBs geregelt. Blizzard is Verpflichtet Erstattung zu leisten, wenn...

Gizeh 14. Nov 2014

Wie gesagt, ich weiss, dass es spätestens nach dem Pre-Patch zu diesem Problem kam. Bin...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. über Robert Half Technology, München
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  2. 36,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Google ist nur blöd...

    Pjörn | 05:33

  2. Re: Wir sind eine mobile Bank

    Moe479 | 05:29

  3. Re: Ich bestelle nicht mehr bei Amazon...

    Labbm | 05:16

  4. Re: Viele nutzen Linux und werben damit...

    Seitan-Sushi-Fan | 05:16

  5. Re: oder de fahrer des rades wenn der akku in...

    Pjörn | 04:56


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel