Abo
  • Services:
Anzeige
World of Warplanes
World of Warplanes (Bild: Wargaming.net)

Wargaming: World of Warplanes mit Start in luftiger Höhe

World of Warplanes
World of Warplanes (Bild: Wargaming.net)

Erst World of Tanks, dann World of Warplanes: Das Entwicklerstudio Wargaming.net hat in San Francisco die neue Version seines Multiplayer-Luftschlacht-Simulators mitsamt der Alpha- und Betaplanungen für die nächsten Monate vorgestellt.

Auf der Gamescom 2012 ist es nach aktueller Planung so weit: Dann soll die offene Betaphase für World of Warplanes beginnen. Das hat das Entwicklerstudio Wargaming.net, das aus der weißrussischen Stadt Mink stammt, auf der GDC 2012 in San Francisco bestätigt. Derzeit läuft die Alphaphase mit rund 5.000 Teilnehmern - 100.000 Anmeldungen liegen vor, nach und nach sollen weitere Spieler dazukommen. Zur Spielemesse E3 Anfang Juni 2012 soll die geschlossene Betaphase anfangen.

Anzeige

Spieler liefern sich in World of Warplanes Luftkämpfe mit historischen Flugzeugen. Knapp 20 Modelle sind derzeit fertig, rund 100 sollen es bis zur Veröffentlichung werden. So gut wie alle stammen aus dem der 30er, 40er und 50er Jahren und deutschen, russischen und nordamerikanischen Hangars. Die Flieger machen einen sehr detailreichen Eindruck. Besonders imposant: die sehr realistisch aussehenden Löcher und Schäden, die nach Treffern etwa in den Flügeln zu sehen sind.

Spieler sollen ohne umständliche Starts von Flughäfen sofort in der Luft etwa über Norwegen oder Afrika lossausen und sich Kämpfe liefern können. Wenn die Munition verbraucht ist, kann der Spieler wahlweise versuchen, den Gegner zu rammen und so besonders viele Punkte kassieren, oder die Maschine kurzerhand in den Boden rammen und mit einer anderen weiterkämpfen; richtige Landungen sind aber auch vorgesehen.

Der jeweils aktuelle Gegner ist in einem kleinen Fenster im linken unteren Bildschirmrand im Detail zu sehen. Geplant sind vier Arten, die Maschinen zu steuern: Eher für Einsteiger gedacht ist die Kombination aus Maus und Tastatur, Profis greifen nur zum Keyboard, dazu kommt die Unterstützung von Joysticks und Gamepads. Das nächste Projekt hat Wargaming.net dann übrigens auch schon in der Pipeline: World of Battleships.


eye home zur Startseite
Nolan ra Sinjaria 13. Mär 2012

*popcorn organisier und zurücklehn*

Nolan ra Sinjaria 09. Mär 2012

lol gestern hab ich grad überlegt, was wohl die bessere Idee ist: zusätzliche Soundkarte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. andavis GmbH, Nürnberg
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  2. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  3. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  4. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr

  5. Smartphones

    Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

  6. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  7. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen

  8. Ticwatch 2

    Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

  9. Hardware und Software

    Facebook legt 360-Grad-Kamera offen

  10. Licht

    Osram verkauft sein LED-Geschäft nach China



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

  1. Re: Naive Frage

    yeti | 06:43

  2. Re: Ich sag nur Windows

    serra.avatar | 06:42

  3. Re: Was ist an diesem Thema jetzt NEU?

    serra.avatar | 06:27

  4. Re: Und deshalb werde ich mich nie in ein...

    gadthrawn | 06:23

  5. Re: Akkulaufzeit: Es gibt keine Macbook Air...

    HerrHerger | 06:18


  1. 19:16

  2. 17:37

  3. 16:32

  4. 16:13

  5. 15:54

  6. 15:31

  7. 15:14

  8. 14:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel