Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Heroes Charge
Artwork von Heroes Charge (Bild: Ucool)

Warcraft: Blizzard und ein Rechtsstreit nach dem anderen

Artwork von Heroes Charge
Artwork von Heroes Charge (Bild: Ucool)

In eine ungewöhnlich skurrile Urheberrechtsklage mischt sich jetzt auch Blizzard ein: Die Firma wehrt sich mit rechtlichen Mitteln dagegen, dass sich die Entwickler von Mobilegames allzu unbeschwert bei Warcraft und Dota 2 bedienen.

Anzeige

Blizzard hat eine Klage gegen das chinesische Entwicklerstudio Lilith Games eingereicht, weil sich die Firma mit einem Mobilegame bei Spielen wie Warcraft und Dota 2 bedient haben soll. Der eigentliche Clou: Lilith Games hatte sich unmittelbar zuvor und von sich aus direkt an die Presse gewandt und gesagt, dass sein geistiges Eigentum wiederum vom US-Studio Ucool gestohlen worden sein soll; ein derartiger Kommunikationsschritt ist für ein chinesisches Studio in der Spielebranche extrem ungewöhnlich.

Bei den Rechtsstreitigkeiten geht es letztlich gleich um mehrere Free-to-Play-Mobilegames der beiden Firmen. Eines davon ist in China unter dem Namen Sword and Tower recht erfolgreich. In Europa soll es Ende April 2015 unter dem Namen Allstar Games erscheinen.

Die Firma Ucool wiederum hat ein Spiel namens Heroes Charge veröffentlicht - und dafür sogar für rund zwei Millionen US-Dollar Werbung in der Pause des diesjährigen Super Bowl geschaltet. Auch im deutschen Fernsehen ist der Spot gelegentlich zu sehen.

Heroes Charge ist im Westen sehr erfolgreich, basiert aber - so jedenfalls der Konkurrent Lilith Games - "direkt auf dem Code des Originalspiels", also auf Sword and Tower. Ucool hat sich bislang nicht öffentlich zu den Anschuldigungen geäußert.

Bei allen Differenzen haben die Spiele von Lilith Games und Ucool wiederum eines gemein: Beide haben auffällige Ähnlichkeiten. Und zwar nicht nur untereinander, sondern eben auch mit Titeln von Blizzard.


eye home zur Startseite
Moe479 25. Mär 2015

nen bild reicht ja, da isser, der gemeine wow-zwerg, ist doch unverkennbar im design...

Hummel123 25. Mär 2015

DotA 2 sehr ähnlich!

dEEkAy 25. Mär 2015

Was ist denn an HotS bitte schön kopiert? Zeig mal bitte genau auf. Warum sind die...

Alashazz 25. Mär 2015

oder Allstar Heroes...? kwt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dr. Oetker Tiefkühlprodukte KG, Wittlich
  2. Brezelbäckerei Ditsch GmbH, Mainz
  3. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  4. Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 699,00€
  3. 54,85€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    iPhone-Event findet am 7. September 2016 statt

  2. Fitbit

    Ausatmen mit dem Charge 2

  3. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  4. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

  5. Nike+

    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

  6. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test

    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

  7. ProSiebenSat.1

    Sechs neue Apps mit kostenlosem Live-Streaming

  8. Raumfahrt

    Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

  9. Epic Loot

    Ubisoft schließt sechs größere Free-to-Play-Spiele

  10. Smart Home

    Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  2. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Kodi Plugin..

    korona | 01:02

  2. Re: Proprietäre Treiber sollten per Lizenz...

    lear | 00:48

  3. Re: Eingeständnis von Tesla

    KonH | 00:46

  4. Re: Google-Macht

    lear | 00:38

  5. Sendet so viel wie ein Mobilfunkmast

    Friedhelm | 00:08


  1. 22:34

  2. 18:16

  3. 16:26

  4. 14:08

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 12:00

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel