Wacom Zeichendisplay in 13 Zoll mit HD-Auflösung 

Wacom hat mit dem Cintiq 13HD ein Display im 13-Zoll-Format vorgestellt, auf dem der Anwender mit einem batterielosen Stift zeichnen kann. Anders als bei normalen Grafiktabletts entsteht das Bild direkt an der Stiftspitze.

Anzeige

Wacoms Cintiq 13HD ist ein Stiftdisplay, das einen 13-Zoll-Bildschirm (33,8 cm) mit einem Zeichenbrett verbindet. Das Display lässt sich durch seinen Standfuß anwinkeln und in vier Positionen fixieren. Wird der Standfuß nicht gebraucht, lässt er sich abnehmen.

  • Wacom Cintiq 13HD (Bild: Wacom)
Wacom Cintiq 13HD (Bild: Wacom)

Das Cintiq 13HD kann 16,7 Millionen Farben abbilden und erreicht einen Betrachtungswinkel von 178 Grad bei einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Ein Touchscreen ist hingegen nicht vorhanden.

Das mit LEDs beleuchtete IPS-Panel deckt 75 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums ab, erreicht eine Helligkeit von 250 Candela und ein Kontrastverhältnis von 700:1. Das Display wird über HDMI angeschlossen und über ein eigenes Netzteil mit Strom versorgt. Die Auflösung des Grafiktabletts liegt bei 5080 Linien pro Zoll.

Der dazugehörige Stift arbeitet kabel- und batterielos und kann 2.048 Druckstufen übermitteln. Auch die Neigung wird erkannt. Über die anwendungsspezifischen, anpassbaren Tasten am Rand und den Ring können Befehle des Grafikprogramms ausgewählt werden.

Schon 2009 hatte Wacom mit dem PL-900 ein Grafiktablett mit eingebautem Display vorgestellt, das eine Bildschirmdiagonale von 19 Zoll erreichte. Es konnte allerdings nur 1.280 x 1.024 Pixel darstellen und wurde ebenfalls mit einem kabel- wie batterielosen Stift bedient. Auch Versionen mit 22 und 24 Zoll brachte Wacom auf den Markt.

Das neue Wacom Cintiq 13HD soll für rund 900 Euro ab April 2013 erhältlich sein.


hypron 20. Mär 2013

Dafür hat ein Surface aber nicht mal ansatzweise die Genauigkeit, die ein richtiges...

Lala Satalin... 19. Mär 2013

Bestimmt sind da TN-Displays verbaut mit einer Farbrtreuheit von 0,00000000004% des...

yxin 19. Mär 2013

Naja....zum proofen sind die teile ja nun auch nicht gedacht. Ich nutze es viel für...

Lala Satalin... 19. Mär 2013

Das ist eigentlich schon bei Wacom ein absolutes Schnäppchen. oO Das Inutos 4M kostet...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Inhouse Berater BI (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  2. BW/BI Anwendungsbetreuer (m/w)
    Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg
  3. Tagungstechniker/IT Supporter/IT Techniker (m/w)
    BB onsite GmbH, München
  4. IT-Leiter/in
    Silvretta Montafon Bergbahnen AG über TCI Consult GmbH, St. Gallenkirch (Österreich)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  2. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  3. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  4. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  5. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  6. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  7. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  8. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  9. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  10. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


Ubuntu 14.04 LTS im Test: Canonical in der Konvergenz-Falle
Ubuntu 14.04 LTS im Test
Canonical in der Konvergenz-Falle

Ubuntu soll künftig auch auf Tablets und PCs laufen, weshalb die Entwicklung des Unity-Desktops derzeit offenbar feststeckt. Die wenigen neuen Funktionen könnten gut für die lange Support-Dauer sein, zeigen aber auch einige interne Probleme auf.

  1. Canonical Ubuntu One wird beendet
  2. Canonical Mir in Ubuntu abermals verschoben
  3. Trusty Tahr Erste Beta der Ubuntu-Derivate verfügbar

25 Jahre Gameboy: Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste
25 Jahre Gameboy
Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste

Der Gameboy ist gut gealtert - heute wird mit der Konsole Musik gemacht, und selbst Spieleprogrammierer werden beim Anblick des grauen 8-Bit-Klotzes nostalgisch.

  1. Satoru Iwata Nintendo will Handhelds und stationäre Konsolen vereinen
  2. Nintendo Yamauchi-Clan will Anteile abstoßen
  3. Mario Nintendo macht Apps und gesund

    •  / 
    Zum Artikel