Abo
  • Services:
Anzeige
3D-Drucker W.Afate: Elektroschrott auf den Mars statt nach Afrika
3D-Drucker W.Afate: Elektroschrott auf den Mars statt nach Afrika (Bild: Afate Gnikou/Screenshot: Golem.de)

W.Afate Afrikanischer 3D-Drucker aus alter Hardware

Ein altes Computergehäuse, Teile aus Druckern, Scannern oder Kopierern sowie ein Arduino: Hauptsächlich aus Elektroschrott hat ein Westafrikaner einen 3D-Drucker konstruiert. Damit will er eine Möglichkeit zeigen, Elektroschrott sinnvoll zu nutzen.

Anzeige

Viel Elektronikschrott aus den Industrieländern landet in Afrika, wo er unter zum Teil haarsträubenden Bedingungen wiederverwertet wird. Afate Gnikou zeigt, dass es auch anders geht: Er hat aus alter Hardware einen 3D-Drucker gebaut.

W.Afate nutzt als Druckverfahren die Schmelzschichtung (Fused Deposition Modeling, FDM). Das Gehäuse eines alten Computers bildet den Rahmen für den 3D-Drucker. Die Motoren, Bänder und Schienen aus Druckern, Fotokopierern und Scannern dienen als Antrieb für den Druckkopf und die Arbeitsplattform. Beide bewegen sich auf zwei Achsen gegeneinander, der Kopf kann zudem in der Vertikalen bewegt werden. Die Steuerung übernimmt ein Arduino-Board.

Einige Teile habe er noch dazukaufen müssen, sagte Gnikou dem Fernsehsender Euronews. Der ganze 3D-Drucker habe ihn nicht mehr als 100 US-Dollar gekostet. Der W.Afate ist Open Source.

Elektroschrott sinnvoll nutzen

Afate stammt aus Lomé, der Hauptstadt des westafrikanischen Landes Togo. Dort arbeitet er am Hackerspace Woelab mit. Mit dem Projekt will er zum einen zur Entwicklung in Afrika beitragen. Zum anderen will er auf das Problem mit dem Elektroschrott aufmerksam machen sowie diesen sinnvoll nutzen.

Afate hat mit seinem 3D-Drucker an der International Space Apps Challenge der US-Raumfahrtbehörde Nasa teilgenommen. Seine Idee: Statt nach Afrika sollte der Elektroschrott lieber auf einen anderen Planeten, etwa den Mars, transferiert werden, um eine Kolonisierung vorzubereiten: 3D-Drucker könnten aus dem Elektroschrott und vorhandenen Materialien weitere 3D-Drucker und Basen bauen. Das Konzept hat ihm eine ehrenhafte Erwähnung eingebracht.


eye home zur Startseite
kill-the-system 16. Okt 2013

Kommt darauf an welchen Zeitpunkt man betrachtet. Ein neues Ikea Regal wird auch nicht...

MystiqueMax 12. Okt 2013

Elektroschott? Meint ihr nicht Elektroschrott?

Geggo 11. Okt 2013

Da die Verwendeten Teile an sich ja nicht Müll sind nur weil etwa der Drucker nicht mehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OCLC GmbH, Böhl-Iggelheim bei Mannheim
  2. ComputerKomplett SteinhilberSchwehr GmbH, Rottweil, Bielefeld
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. MT AG, Ratingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  2. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  3. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  4. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  5. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  6. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  7. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  8. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  9. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  10. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: Youtube Videos bei Focus, Welt, Bild etc.

    Rulf | 02:44

  2. Re: Selbst Landungen

    Rulf | 02:39

  3. Re: So ... und Assange?

    tvtherapie | 02:28

  4. Re: Schutzmaßnahmen?

    Pixelz | 02:25

  5. Re: Was ist mit den Briten nur los?

    Moe479 | 02:24


  1. 22:50

  2. 19:05

  3. 17:57

  4. 17:33

  5. 17:00

  6. 16:57

  7. 16:49

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel