Anzeige
Vote!!!
Vote!!! (Bild: Epic Games)

Vote!!! Obama vs. Romney im Präsidentschaftskampf von Epic Games

US-Wähler mobilisieren und damit Geld verdienen: Das versucht Epic Games auf Basis der Unreal Engine 3 in dem für iOS verfügbaren Spiel Vote!!!. Das präsidiale Spielprinzip erinnert deutlich an das Fantasy-Gekloppe von Infinity Blade.

Anzeige

"Hello, I'm Barack Obama - well, the cartoon version": Derartige Sätze sind in Computerspielen relativ selten zu hören. Ähnlich selten kommt es dann vor, dass sich der Spieler in der Rolle des US-Präsidenten eine wilde Prügelei mit seinem konservativen Herausforderer Mitt Romney liefert - und dabei wahlweise mit dem Mikrofon, einem Laserschwert oder dem Gummihuhn zuschlägt.

Das ist der Inhalt von Vote!!!, einem Spiel des Entwicklerstudios Chair Entertainemt aus Salt Lake City (US-Staat Utah). Chair ist eine Tochter von Epic Games, bislang zeichnet das Team für das Fantasy-Spektakel Infinity Blade verantwortlich. An dessen Kampfsystem erinnert auch Vote: Mit einem Klick auf ein kleines Symbol am Bildschirmrand kann der Spieler als Obama oder Romney in Deckung gehen. Mit einem Wisch über den Bildschirm führt er seine Waffe und versucht so, möglichst viele Treffer zu landen und Punkte zu sammeln, die dann weltweit gesammelt und scherzhaft in Stimmen für den jeweiligen Lieblingskandidaten umgedeutet werden. Die Kämpfe finden an Orten wie dem Weißen Haus oder dem Oval Office statt.

Das Spiel basiert - ebenfalls wie Infinity Blade - auf der Unreal Engine 3 und ist für iPhone und iPad erschienen. Grundsätzlich ist der 45,6 MByte große Download kostenlos. Wer etwas länger spielen will, kommt kaum um den Ingame-Kauf von Ingame-Dollar herum, die für Beträge ab 0,79 Euro zu haben sind. Das Programm verfügt über eine Anbindung an das Gamecenter von Apple. Wer will, kann also seinem Bekanntenkreis zeigen, wie ausdauernd er als US-Politiker in den virtuellen Ring gestiegen ist.

Das Programm wirbt für die Initiative Rock the Vote, die insbesondere junge Menschen für Politik sensibilisieren und zur Teilnahme an Wahlen ermuntern möchte; sie gilt offiziell als neutral, aber in der öffentlichen Wahrnehmung eher der Demokratischen Partei von Obama zugewandt. Epic Games und Chair Entertainment haben sich bislang nicht erkennbar politisch engagiert, und auch über Vote keine über die Produktbeschreibung auf iTunes weitergehenden Erklärungen abgegeben.


eye home zur Startseite
computerversteher 24. Aug 2012

... das der aktuellen Politbühne standhalten kann. Marionetten erzählen einem Dinge, die...

Solano 24. Aug 2012

ich denke dieses spiel liefert nette daten über die charakterwahl an interessierte...

derKlaus 23. Aug 2012

Das ist leider im US Wahlkampf so, zumindest habe ich hier so den Eindruck. Es geht...

Lupus77 23. Aug 2012

Erinnert mich ja an Spitting Image aufm C64. Lang lang ists her :D

keiner 23. Aug 2012

Marionetten-Theater !!! Wen interessieren auch schon politische Inhalte, wenn man doch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Solution Architect (m/w) Business Solutions Group Functions
    IKEA IT Germany GmbH, Wiesbaden (Wallau)
  2. Anwendungsentwickler (m/w) i.s.h.med / COPRA6
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Sachbearbeiter (m/w)
    Bundeskartellamt, Bonn
  4. Senior Consultant WWS (m/w)
    ADVARIS Informationssysteme GmbH, Bruchsal

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Standby-Modus

    iPad Pro 9,7 Zoll mit Akkuproblemen

  2. Tri-Radio-Plattform

    Qualcomm bringt das Dreifach-WLAN

  3. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  4. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  5. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  6. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  7. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  8. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  9. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  10. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. IT-Sicherheit SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen
  2. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  3. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben

  1. Re: Was für ein verstörender Artikel

    v4d3r | 07:50

  2. Re: Einmal am Tag Essen reicht auch...

    JTR | 07:45

  3. PEG und gut!

    Mr. Zylinder | 07:44

  4. Re: Einfach nicht wählen.

    ooKEKSKILLERoo | 07:43

  5. Re: Und was ist in dem Pulver drin?

    xxsblack | 07:41


  1. 07:40

  2. 07:26

  3. 18:53

  4. 18:47

  5. 18:38

  6. 17:41

  7. 16:36

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel