Vorschau Thief 4: Diebstahl der nächsten Generation
Garrett, der Meisterdieb (Bild: Square Enix)

Vorschau Thief 4 Diebstahl der nächsten Generation

Heimlich, still und leise arbeitet Eidos Montreal seit fünf Jahren am Neustart der Thief-Reihe. Beim Studiobesuch konnten wir Meisterdieb Garrett auf einem Raubzug begleiten, der als Gameplay-Demo für PC und Next-Generation-Konsolen entwickelt wurde.

Anzeige

Gelegenheit macht Diebe. Im März 2009 hat Square Enix den angeschlagenen Mitbewerber Eidos übernommen und seitdem vorrangig auf bekannte Marken wie Tomb Raider, Hitman und Deus Ex gesetzt. Diese drei Serien wurden inzwischen - allesamt sehr gelungen - neu gestartet, während Eidos Montreal parallel an einem weiteren Comeback gearbeitet hat.

Thief, ganz ohne Zahl oder Namenszusatz, wird das vierte Abenteuer von Meisterdieb Garrett. Denselben Titel trägt auch das Originalspiel von 1998, zumindest außerhalb Deutschlands. Bei uns wurde es seinerzeit als The Dark Project veröffentlicht.

Zusammen mit Metal Gear Solid zählt das erste Thief zu den Spielen, die moderne Stealth-Titel am meisten geprägt haben. The Dark Project gilt darüber hinaus als Pionier von Schleicheinlagen aus der Ego-Perspektive, so wie sie heutzutage sogar in actionreicheren First-Person-Shootern zu finden sind. Obwohl ein früher Prototyp des Thief-Reboots tatsächlich aus der Third-Person-Ansicht gespielt wurde, erleben wir das finale Spiel wie gewohnt durch die Augen der Hauptfigur.

  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
  • Thief
Thief

Neu ist dabei, dass wir in vielen Situationen Garretts animierte Hände zu Gesicht bekommen. Lehnt sich Garrett an eine Wand und wagt einen Blick um die Ecke, sehen wir, wie er Halt am Gestein sucht. Bei tiefen Sprüngen hält er mit den Armen Balance und er greift nach dem Rand eines Holzfasses, wenn er dahinter hervorlugen möchte.

Zwischensequenzen zeigen Garrett auch mal von Kopf bis Fuß, im laufenden Spiel beschränkt sich die Außenansicht auf Finishing-Moves und Kletterpassagen. Das Verhältnis zwischen Ego- und Third-Person-Ansicht soll sich mit dem aus Deus Ex: Human Revolution decken.

Prinz des Chaos 

elend0r 08. Apr 2013

Ist mitunter einfach nicht simpel. Irgendwas zu stürmen und alles nieder zu mähen ist oft...

dbettac 06. Apr 2013

Es ist doch vollkommen egal, wie das Kampfsystem in einem Spiel funktioniert, bei dem...

shazbot 05. Apr 2013

Viel schlimmer als das finde ich, das es eine "Instinkt"-Funktion geben wird. Das wird...

brunobrotspecht 04. Apr 2013

Sehe ich ähnlich.

dp (Golem.de) 04. Apr 2013

Vielen Dank für das Lob, dann hat sich die lange Reise ja gelohnt. :) Besten Gruß Daniel...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler mit Projektleiterfunktion im Bereich Embedded Systems (m/w)
    TQ-Systems GmbH, Weßling/Oberbayern
  2. TK-Anlagen-Administrator (m/w)
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg
  3. Senior Service Manager Outsourced Operations Management (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Netzwerktechniker / Administrator (m/w)
    Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wearables

    Fitbit unterstützt Windows

  2. 3D-Technologie

    US-Armee will Sprengköpfe drucken

  3. Hohe Investition

    Hilton will Hotelschlüssel durch Smartphones ersetzen

  4. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  5. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  6. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  7. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  8. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  9. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  10. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

    •  / 
    Zum Artikel