Abo
  • Services:
Anzeige
Die Software eines Audi TT wurde so manipuliert, dass der Airbag des Fahrzeugs abgeschaltet wird.
Die Software eines Audi TT wurde so manipuliert, dass der Airbag des Fahrzeugs abgeschaltet wird. (Bild: Peter Parks/Getty Images)

Volkswagen: Hacker deaktivieren Airbag über gefälschte Diagnose-Software

Die Software eines Audi TT wurde so manipuliert, dass der Airbag des Fahrzeugs abgeschaltet wird.
Die Software eines Audi TT wurde so manipuliert, dass der Airbag des Fahrzeugs abgeschaltet wird. (Bild: Peter Parks/Getty Images)

Wieder gibt es manipulierte Software bei VW - doch dieses Mal ist der Konzern nicht selbst verantwortlich. Hackern ist es offensichtlich gelungen, die Steuersoftware eines Audi TT so zu manipulieren, dass der Airbag ohne Wissen der Nutzer abgeschaltet werden kann.

Anzeige

Manipulationen in der Software von VW gibt es nicht nur vom Autobauer selbst: Hackern ist es nach eigenen Angaben gelungen, den Beifahrerairbag eines Audi TT mit einer gefälschten Diagnosesoftware zu deaktivieren. Audi ist eine Tochter des VW-Konzerns. Angeblich soll der Hack auch mit andern Modellen von VW funktionieren.

Die Sicherheitsforscher András Szijj,Levente Buttyán und Zsolt Szalay haben nach eigenen Angaben einen Proof-of-Concept entwickelt, mit dem sie den Rechner eines Mechanikers lokal oder über das Netz mit Malware infizieren können. Verbindet der Techniker sein infiziertes Notebook dann über den Diagnose-Port mit dem Auto, können einzelne Funktionen des Autos deaktiviert werden. Im Proof-of-Concept deaktivierten sie den Airbag - eine Warnung gab es nicht.

Dazu schoben sie der Diagnosesoftware eine gefälschte DLL unter. Die gefälschte Datei hatte den gleichen Namen wie die eigentliche DLL und wurde für einen Man-In-The-Middle-Angriff genutzt - sie legte sich zwischen die Diagnose-App und das OBD/Can-Interface des Autos. Die gefälschten Kommandos wurden nach Angaben der Forscher ausgeführt, weil der Hersteller auf eine Signaturprüfung verzichtet hatte.

Mangelhaftes Verschlüsselungsverfahren

Die Forscher kritisieren außerdem, dass extern geladener Code im Speicher nicht regelmäßig auf Integrität überprüft werde und der Hersteller keine wirksame Verschlüsselung einsetze. Tatsächlich würden die Daten nur mit einer statischen Maske per Xor verschlüsselt.

Die Forscher konnten den Inhalt ganzer Sessions mitschneiden und einzelne Befehle identifizieren. So konnten sie nach eigenen Angaben einen Port-Test durchführen, einen vollen Scan aller Systeme initiieren und das Airbag-Modul kontrollieren. Dazu spielten sie dem System eine zuvor aufgezeichnete Session vor, in der das Airbag-Modul abgeschaltet wurde. Zugriff auf das ABS-Modul konnten sie nicht erlangen. Ihr Vorgehen vergleichen die Forscher mit den Stuxnet-Angriffen - auch hier wurden zunächst Rechner von Mitarbeitern infiziert, die dann wiederum spezialisierten Schadcode auf die industriellen Steueranlagen einschleusten.


eye home zur Startseite
belfats 27. Okt 2015

Die Lücke ist nicht in der VW Software sondern im Third-Party Tool, vermutlich VCDS/VAG...

belfats 27. Okt 2015

Ich denke, dass das Problem, welches von den Forscherkollegen aufgeworfen wird, ziemlich...

hg (Golem.de) 27. Okt 2015

Danke für den Hinweis. Tatsächlich geht es um den Beifahrer-Airbag, ich habe das jetzt...

oakmann 27. Okt 2015

Sind die Mechaniker heutzutage schon Ausgestorben? Hier schon wie es mir scheint...

crackhawk 27. Okt 2015

Der Airbag ist in der Regel direkt mit mehreren Sensoren Verbunden, z.b...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Düsseldorf
  2. ERGO Direkt Versicherungen, Nürnberg
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 94,90€ statt 109,90€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  2. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. Modulares Smartphone

    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  2. Yoga Book

    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

  3. Huawei Connect 2016

    Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören

  4. 20 Jahre Schutzfrist

    EU-Kommission plant das maximale Leistungsschutzrecht

  5. CCP Games

    Eve Online wird ein bisschen kostenlos

  6. Gear S3 im Hands on

    Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen

  7. Geleakte Zugangsdaten

    Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert

  8. Forerunner 35

    Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr

  9. Nahverkehr

    Hamburg und Berlin kaufen gemeinsam saubere Busse

  10. Zertifizierungsstelle

    Wosign stellt unberechtigtes Zertifikat für Github aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

  1. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    Niaxa | 23:18

  2. Re: Preise sind herb

    kvoram | 23:13

  3. Re: No mans Sky oder Star Citizen

    dEEkAy | 23:12

  4. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Dummer Mensch | 23:11

  5. Wichtig: nur Moto Z Play hat die 3,5 mm...

    kvoram | 23:09


  1. 22:19

  2. 20:31

  3. 19:10

  4. 18:55

  5. 18:16

  6. 18:00

  7. 17:59

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel