Otelo-Smartphone-Tarif von Vodafone
Otelo-Smartphone-Tarif von Vodafone (Bild: Golem.de)

Vodafone Smartphone-Tarif von Otelo für 10 Euro

Vodafone bietet unter der vor zwei Jahren eingeführten Eigenmarke Otelo einen Smartphone-Tarif an. Für monatlich 9,99 Euro gibt es eine Datenflatrate sowie 1.000 Frei-SMS in alle Netze. Bestandskunden können die Leistungen als Tarifoptionen dazubuchen.

Anzeige

Der Smartphone-Tarif von Otelo umfasst eine Datenflatrate mit einer Drosselung, die sich aktiviert, sobald mehr als 200 MByte an Daten im Monat übertragen wurden. Für den übrigen Monat gibt es dann statt maximal 7,2 MBit/s nur noch GPRS-Bandbreite. Zudem stehen jeden Monat 1.000 Frei-SMS in alle deutschen Netze zur Verfügung.

Maximal 50 Frei-SMS pro Tag

Durchschnittlich können Kunden also rund 33 SMS pro Tag versenden, ohne dass weitere Kosten entstehen. Allerdings gibt es eine weitere Beschränkung, die dem Kunden auferlegt wird: Pro Tag sind maximal 50 SMS gestattet. Wer unterhalb dieser Grenzen bleibt, erhält also im Grunde eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Wenn das Inklusivkontingent oder mehr als 50 SMS pro Tag versendet werden, wird jede weitere Kurzmitteilung mit 9 Cent pro Nachricht berechnet.

Eine Telefonflatrate gibt es im Smartphone-Tarif nicht, alle Telefonate innerhalb Deutschlands kosten 9 Cent pro Minute. Dabei wird jede angefangene Telefonminute voll berechnet. Bezüglich der Gesprächs- und SMS-Gebühren entspricht der Smartphone-Tarif dem Standardtarif von Otelo. Auf diesen wird der Nutzer des Smartphone-Tarifs im Grunde heruntergestuft, wenn das Guthaben nicht ausreicht. Sobald wieder mindestens 9,99 Euro Guthaben vorhanden sind, wird der Smartphone-Tarif wieder aktiviert.

Das Starterpaket des Smartphone-Tarifs kostet 4,95 Euro und umfasst ein Startguthaben von 5 Euro. Bei der ersten Aufladung gibt es zudem einen Bonus in Höhe von 5 Euro. Wer den Smartphone-Tarif bis zum 30. November 2012 kauft, kann diesen den ersten Monat gratis nutzen. Bei einer Aufladung von mindestens 9 Euro gibt es für eine Woche eine Sprach- und SMS-Flatrate zu anderen Otelo-Kunden. Ab einer Aufladung von 19 Euro gelten die netzinternen Flatrates vier Wochen und neun Wochen sind es bei einer Aufladung von mindestens 29 Euro.

Optionen für den Smartphone-Tarif

Als Option kann der Kunde eine Telefonflatrate für alle Gespräche in das deutsche Festnetz für monatlich 9,99 Euro dazubuchen. Ebenfalls 9,99 Euro im Monat kosten 120 Telefonminuten in alle deutschen Netze. Mit der "Internet und SMS Option" kann der Otelo-Standardtarif zum Smartphone-Tarif gemacht werden. Für 9,99 Euro gibt es dann die Inklusivleistungen des Smartphone-Tarifs, also eine Datenflatrate mit 200-MByte-Drosselung und 1.000 Frei-SMS in alle deutschen Netze.

Otelo ist die Mobilfunkdiscounter-Marke von Vodafone. Bei allen Tarifen wird das Mobilfunknetz von Vodafone verwendet.


Vollstrecker 12. Sep 2012

DeutschlandSim O2 Netz 100 Min 100 SMS 500 MB 3,95 ¤ (24 Monatsvertrag) 9,90 ¤ (1...

rick.c 12. Sep 2012

1x golem.de aufrufen = 1MByte 1x youtube kurzes video anschauen = 10MByte usw. ... Das...

neocron 11. Sep 2012

Ich finde es schade, dass es noch keine Partnerschaften gibt, gerade in diesem Bereich...

GeRe 11. Sep 2012

Die SMS haben wohl keine Zukunft mehr. WhatsApp und auch jetzt bald Joyn (Vodafone bzw...

GeRe 11. Sep 2012

- dito -

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior System Analyst (m/w) Trade
    HAVI Logistics Business Services GmbH, Duisburg
  2. IT Business Systems Analyst (m/w)
    World Vision Deutschland e.V., Friedrichsdorf im Taunus (bei Frankfurt am Main)
  3. Senior Software Developer (m/w)
    Rohde & Schwarz DVS GmbH, Hannover
  4. Consultant - IT-Architekt für Integration (m/w)
    ITARICON Management- und IT-Beratung, Dresden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars Episode VII

    The Force Awakens im ersten Teaser

  2. Speedport Hybrid

    Hybrid-Tarif der Telekom ohne LTE-Drosselung

  3. Docker-Alternative

    Spoon bietet virtualisierte Container für Windows

  4. Überbewertete Superrechner

    Quantencomputer hätten kaum was zu tun

  5. FAA

    Privatdrohnen gefährden Flugverkehr

  6. Großbritannien

    Pink Floyd und Arctic Monkeys sorgen für Vinyl-Boom

  7. Raumfahrt

    Hayabusa 2 startet in wenigen Tagen

  8. Winter is coming

    Game of Thrones ab Anfang Dezember 2014

  9. Stereoskopie

    Neue Diskussionen um Schädlichkeit von 3D-Displays

  10. E-Label

    Viele hässliche Icons verschwinden von Smartphone-Gehäusen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

Crowdfunding für Games: Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
Crowdfunding für Games
Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
  1. Pono Neil Youngs Highres-Player kommt auch ohne Kickstarter
  2. The Flame in the Flood Reise am prozedural generierten Fluss
  3. Jolt Schnurloses Laden für die Gopro

    •  / 
    Zum Artikel