Anzeige
Smart 3
Smart 3 (Bild: Vodafone)

Vodafone Smart 3 Jelly-Bean-Smartphone mit NFC-Funktion für 110 Euro

Vodafone nimmt mit dem Smart 3 ein Android-Smartphone für Einsteiger zum Preis von 110 Euro ins Sortiment. In der Preisklasse ist die eingebaute NFC-Funktion eine Besonderheit, zudem werden zwei NFC-Tags mitgeliefert.

Anzeige

Die Besonderheit des Smart 3 ist seine NFC-Unterstützung, denn NFC ist bei Smartphones für Einsteiger bisher nicht üblich. Vodafone liefert gleich zwei NFC-Tags mit, damit die Funktion sinnvoll genutzt werden kann. Es genügt, das Smartphone an den passenden NFC-Tag zu halten, um beispielsweise den Kfz-Modus zu aktivieren. Dann wird eine Verbindung zur Bluetooth-Freisprecheinrichtung hergestellt, GPS eingeschaltet und eine Navigationsanwendung gestartet. Im Nachtmodus kann das Smartphone in den Flugzeugmodus geschaltet, das Display auf den minimalen Wert gedimmt und der Wecker gestartet werden.

  • Smart 3 (Bild: Vodafone)
  • Smart 3 (Bild: Vodafone)
  • Smart 3 (Bild: Vodafone)
  • Smart 3 (Bild: Vodafone)
  • Smart 3 (Bild: Vodafone)
Smart 3 (Bild: Vodafone)

Die übrige technische Ausstattung entspricht der eines Einsteigergeräts, der Käufer muss also hier oder da Abstriche machen. Das Smart 3 wird über einen 4 Zoll großen Touchscreen bedient, der eine Auflösung von 854 x 480 Pixeln liefert. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht. Auf der Displayseite gibt es keine Kamera.

Der verwendete Single-Core-Prozessor Mediatek MTK6575 läuft mit einer Taktrate von 1 GHz und der Arbeitsspeicher beträgt 512 MByte. Vom Flash-Speicher von 4 GByte stehen dem Nutzer 1,7 GByte zur Verfügung. Der Kartensteckplatz erlaubt Micro-SD-Cards mit bis zu 32 GByte.

Das Mobiltelefon unterstützt die beiden UMTS-Frequenzen 900 sowie 2.100 MHz und darüber hinaus Quad-Band-GSM. Zudem gibt es Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 und einen GPS-Empfänger. Das Smartphone wird mit Android 4.1 alias Jelly Bean ausgeliefert. Ob es ein Update auf Android 4.2 geben wird, ist nicht bekannt.

Das Gehäuse misst 124 x 61 x 7,2 mm und wiegt 130 Gramm. Mit einer Akkuladung wird eine maximale Sprechzeit von 4 Stunden versprochen. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku laut Anbieter nach etwa zwei Wochen wieder aufgeladen werden.

Das Smart 3 ist ab sofort bei Vodafone zum Preis von 110 Euro ohne Tarifpaket verfügbar. Ohne Tarif gibt es auch keinen Netlock, entscheidet sich der Käufer jedoch für einen Tarif, so ist auch ein Netlock vorhanden, so dass sich das Gerät nicht ohne weiteres mit einer SIM-Karte eines anderen Anbieters verwenden lässt.


TC 31. Mai 2013

Motoblur? du meinst Emotion UI ;) alternativer Launcher reicht eigentlich...

DY 31. Mai 2013

Ich und viele Bekannte haben das abgeschaltet.

Anonymer Nutzer 31. Mai 2013

Und es ist größer, Display Auflösung ist auch quasi doppelt so hoch. Eigentlich sind die...

AdamKovacs 30. Mai 2013

First Vodafone Smart 3 hands on video in here: http://tech2.hu/jon-a-vodafone-smart-iii...

Kasabian 30. Mai 2013

Ich habe für meines 180 (Neupreis: 289 /im Laden: 259 Euro) bezahlt. Das ist schon etwas...

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in beim Deutschen Literaturarchiv
    Deutsche Schillergesellschaft e.V. Deutsches Literaturarchiv Marbach, Marbach
  2. Systemadministrator / 2nd Level Supporter (m/w)
    TUI InfoTec GmbH, deutschlandweit
  3. Thesis "Efficient Invariant Deep Models for Computer Vision" PhD Position at the MPI for Intelligent Systems
    Robert Bosch GmbH, Tübingen, Leonberg
  4. Datenbankadministratorin / Datenbankadministrator
    Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Microsoft Surface Pro Type Cover
    112,49€ statt 149,99€
  2. Microsoft Surface Book – 128 GB / Intel Core i5
    1484,10€ / Studentenpreis (ab 18. Februar lieferbar)
  3. EVGA GeForce GTX 980 Ti Hybrid
    739,00€ statt 849,95€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Umbau

    Die Mediencenter Cloud der Telekom ist offline

  2. Fertigungstechnik

    Globalfoundries baut Forschungszentrum für EUV-Lithographie

  3. Gehackte Finanzinstitute

    Kriminelle greifen die Infrastruktur von Banken an

  4. Streaming

    Mobiler Datentraffic steigt um das Siebenfache

  5. Recht auf Vergessenwerden

    Google sperrt Links für alle europäischen Nutzer

  6. Abodienst

    Humble Bundle finanziert neue Indiegames

  7. 28HPCU-Fertigung

    ARM und UMC machen Smartphone-Chips günstiger

  8. Poseidon-Gruppe

    Über ein Jahrzehnt internationale Cyberattacken

  9. EU-Datenschützer

    Ein langer böser Brief an Facebook

  10. Graphite-Bibliothek

    Wenn Schriftarten zur Sicherheitslücke werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Astronomie Schwarzes Loch stößt riesigen Energiestrahl aus
  2. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben
  3. Weltall Woher stammt das Wow-Signal?

Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

Eizo Foris FS 2735 im Test: Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor
Eizo Foris FS 2735 im Test
Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor

  1. Re: Warum Aluminium?

    Yeeeeeeeeha | 05:37

  2. Re: Datenschützer

    Keep The Focus | 05:33

  3. Re: An alle "Zensur!"-Schreier

    Pjörn | 05:25

  4. Re: Und wieder keine US-Englische Tastatur

    Yeeeeeeeeha | 05:04

  5. Re: Hä?

    Yeeeeeeeeha | 04:40


  1. 18:25

  2. 17:27

  3. 17:24

  4. 17:14

  5. 16:51

  6. 16:23

  7. 15:54

  8. 15:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel