Abo
  • Services:
Anzeige
Der Vivo-PC der Serie VM62
Der Vivo-PC der Serie VM62 (Bild: Asus)

Vivo: Zwei 2,5-Zoll-Laufwerke passen in Asus' neuen Mini-PC

Der Vivo-PC der Serie VM62
Der Vivo-PC der Serie VM62 (Bild: Asus)

Asus hat seine Serie Vivo-PC um zwei neue Modelle ergänzt. Darin ist nicht mehr ein einzelnes 3,5-Zoll-Laufwerk vorgesehen, sondern zwei kleinere Massenspeicher. So lassen sich schnellere und günstigere Mini-PCs bauen - wenn man genau auf die Modellnummer achtet.

Anzeige

Bei seinen neuen Mini-PCs hat Asus das Innenleben geändert. Der Formfaktor ist mit einer Grundfläche von 19 x 19 Zentimetern gleich geblieben, ebenso die Höhe von 5,6 Zentimetern. Bei zwei Modellen der Serie VM62 ist aber ein neuer Laufwerkskäfig vorhanden: Statt einer 3,5-Zoll-Festplatte wie bisher lassen sich zwei 2,5-Zoll-Geräte einbauen.

Damit ist es möglich, die auch bei größeren Desktop-PCs beliebte Kombination aus einer kleinen und günstigen SSD für Betriebssystem und häufig genutzte Anwendungen und einer Festplatte für die Medienbibliothek zu nutzen. Die Laufwerke liegen im Vivo-PC übereinander, so dass es sich empfiehlt, die wärmer werdende Festplatte an die obere Stelle zu setzen.

  • Der neue Vivo-PC für zwei Laufwerke (Bild: Asus)
  • Der neue Vivo-PC für zwei Laufwerke (Bild: Asus)
  • Zwei Laufwerke sitzen übereinander in der neuen Dualbay. (Bild: Asus)
  • Der neue Vivo-PC für zwei Laufwerke (Bild: Asus)
  • Der neue Vivo-PC für zwei Laufwerke (Bild: Asus)
  • Ausstattung der Vivo-Mini-PCs (Tabelle: Asus)
  • Ausstattung der Vivo-PCs (Tabelle: Asus)
Zwei Laufwerke sitzen übereinander in der neuen Dualbay. (Bild: Asus)

Der Dualbay genannte Laufwerkskäfig ist nur mit den beiden größeren Modellen der Serie VM62 erhältlich. Dabei sind die Typenbezeichnungen wichtig, weil es auch noch ältere Versionen gibt, deren Modellnummer ebenfalls mit VM62 beginnt. Die neuen Versionen heißen VM62-G023M und VM62-G108M. Sie verfügen über einen Core i5-4210 U als Prozessor, das kleinere Modell für rund 500 Euro ist nur mit einer 500-GByte-Festplatte bestückt.

  • Der neue Vivo-PC für zwei Laufwerke (Bild: Asus)
  • Der neue Vivo-PC für zwei Laufwerke (Bild: Asus)
  • Zwei Laufwerke sitzen übereinander in der neuen Dualbay. (Bild: Asus)
  • Der neue Vivo-PC für zwei Laufwerke (Bild: Asus)
  • Der neue Vivo-PC für zwei Laufwerke (Bild: Asus)
  • Ausstattung der Vivo-Mini-PCs (Tabelle: Asus)
  • Ausstattung der Vivo-PCs (Tabelle: Asus)
Ausstattung der Vivo-PCs (Tabelle: Asus)

Der größere G108M besitzt eine 128-GByte-SSD, deren Typ Asus nicht genauer angibt, und eine Festplatte mit 1 TByte. Dafür sind rund 670 Euro gefordert, so dass Bastler, die selbst aufrüsten wollen, wohl eher zum kleineren Modell greifen werden. Der Rest der recht umfangreichen Ausstattung ist der in der Galerie eingebundenen Tabelle zu entnehmen. Ein internes optisches Laufwerk ist bei keinem der Vivo-PCs möglich.

Weniger aufrüstfreundlich, aber dafür noch kleiner ist die neue Serie Vivomini. Sie belegt nur 13 x 13 Zentimeter und ist 4,2 Zentimeter hoch. Als Laufwerk dient ein mSata-Modul, das in 32 oder 128 GByte Größe je nach Modell zu haben ist. Die Größe erinnert an Intels NUC-Serie, im Unterschied dazu liefert Asus aber keine Barebones, sondern bereits mit RAM und SSD bestückte Komplettrechner.

  • Der neue Vivo-PC für zwei Laufwerke (Bild: Asus)
  • Der neue Vivo-PC für zwei Laufwerke (Bild: Asus)
  • Zwei Laufwerke sitzen übereinander in der neuen Dualbay. (Bild: Asus)
  • Der neue Vivo-PC für zwei Laufwerke (Bild: Asus)
  • Der neue Vivo-PC für zwei Laufwerke (Bild: Asus)
  • Ausstattung der Vivo-Mini-PCs (Tabelle: Asus)
  • Ausstattung der Vivo-PCs (Tabelle: Asus)
Ausstattung der Vivo-Mini-PCs (Tabelle: Asus)

Attraktiv erscheint vor allem das mittlere Modell UN62-M014M für 440 Euro, das mit einem Core i3-4030U, 4 GByte RAM und einer 128-GByte-SSD ausgestattet ist. In diesem Preis ist allerdings kein Betriebssystem enthalten. Alle erwähnten Rechner werden laut Asus bereits an den Fachhandel ausgeliefert.


eye home zur Startseite
Blackhazard 12. Dez 2014

wie gesagt Aussehen ist geschmackssache ^^ hab 4 Zboxen unterschiedlicher Art zu hause...

Anonymer Nutzer 11. Dez 2014

Und ich würde beim Thema Leistung den i3 außen vor lassen. In einem Node 304 kann aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. it-economics GmbH, Karlsruhe
  2. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  2. 119,00€
  3. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  2. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  3. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  4. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  5. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  6. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  7. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  8. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  9. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  10. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

  1. Re: Ergänzung...

    Berner Rösti | 07:05

  2. Re: DSL-Community

    M.P. | 07:03

  3. Re: Dann halt wieder wie früher

    mackes | 07:02

  4. Re: Ubisoft und Always online -> Nein Danke

    ohinrichs | 06:59

  5. Re: In vielen Ländern Europas ist der...

    robinx999 | 06:58


  1. 22:00

  2. 18:47

  3. 17:47

  4. 17:34

  5. 17:04

  6. 16:33

  7. 16:10

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel