Abo
  • Services:
Anzeige
HTCs VR-Brille Vive
HTCs VR-Brille Vive (Bild: HTC)

Vive: Valves VR-Brille kommt von HTC

HTCs VR-Brille Vive
HTCs VR-Brille Vive (Bild: HTC)

Auch HTC steigt in das Virtual-Reality-Geschäft ein: Mit der Vive hat der Hersteller auf dem MWC 2015 ein eigenes Modell vorgestellt. Die Brille ist zusammen mit Valve entwickelt worden, die ein eigenes Gerät angekündigt hatten.

Anzeige

HTC hat auf dem Mobile World Congress für eine Überraschung gesorgt: Der taiwanische Hersteller hat mit der Vive eine eigene VR-Brille vorgestellt. Die Brille wurde zusammen mit Spieleentwickler Valve entwickelt, dem Inhaber der Vertriebsplattform Steam.

Die Vive soll einen 360-Grad-Blick samt Head Tracking und zusammen mit zwei nicht näher beschriebenen Basisstation auch Positional Tracking ermöglichen. Der Nutzer kann mit Hilfe von drahtlosen Controllern innerhalb der 3D-Welt interagieren, beispielsweise um Objekte zu platzieren. Die Steuerelemente kommen im Doppelpack, also für jede Hand eines.

Brille inklusive drahtlosen Controllern

Die Brille soll 90 fps und einen besonders realistischen Raumklang ermöglichen. Der Fokus liegt dabei auf Entertainment und Spielen, was auch durch die Zusammenarbeit mit Valve deutlich wird. Bereits die Entwickler-Version soll laut HTC eine recht große Auswahl an Inhalten verschiedener weiterer Entwickler bieten, unter anderem Google und HBO.

Möglicherweise handelt es sich bei der Vive um die von Valve angekündigte VR-Brille. Es war spekuliert worden, ob Valves Brille auf der gerade in San Francisco stattfindenden Game Developer Conference vorgestellt werde.

Consumer-Version noch in diesem Jahr

HTC hat nur wenige technische Details genannt: Die Auflösung liegt bei 1.200 x 1.080 Pixeln pro Auge und das eingesetzte Display arbeitet mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz - so wie Oculus VRs Crescent Bay. Auf den Bildern und im Trailer ist eine Doppelkamera auf der Vorderseite erkennbar.

Die Entwicklerversion der Vive soll noch im Frühling 2015 erscheinen, einen Preis hat HTC noch nicht bekanntgegeben. Die Consumer-Variante der Vive soll Ende des Jahres erscheinen.


eye home zur Startseite
hhf1 04. Mär 2015

Ist bei Oculus eben der Klassiker: Innovativ nur bis ein reicher Fettsack kommt und ihnen...

wasabi 02. Mär 2015

Ja, und? Hier geht es ja auch gar nicht um Zeit. "Lichtjahre von etwas entfernt sein...

Hotohori 02. Mär 2015

Und ich sage einfach: abwarten. Wird einem bei der CV1 Facebook aufgezwungen, kann man...

Eisboer 02. Mär 2015

Unwahrscheinlich. Zumindest die Oculus Rift Leute haben schon mehrfach betont, dass sie...

Dwalinn 02. Mär 2015

UMMD



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsches Klimarechenzentrum GmbH, Hamburg
  2. Universität Passau, Passau
  3. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  4. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  2. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  3. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  4. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  5. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  6. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  7. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  8. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  9. Alle drei Netze

    Ericsson und Icomera bauen besseres Bahn-WLAN

  10. Oculus Rift

    Palmer Luckey im Netz als Trump-Unterstützer geoutet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: "Und geschockt, was neue Dateifunktionen auf...

    FreiGeistler | 00:15

  2. Re: macOS ist fertig

    FreiGeistler | 00:04

  3. Re: 40 Millionen Kunden ohne LTE1800?

    ICH_DU | 24.09. 22:38

  4. Re: O2 läuft prima

    ICH_DU | 24.09. 22:37

  5. Re: Mein Sennheiser mit Audio Jack/Klinke

    unbuntu | 24.09. 22:32


  1. 12:51

  2. 11:50

  3. 11:30

  4. 11:13

  5. 11:03

  6. 09:00

  7. 18:52

  8. 17:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel