Visual Studio 11 Weniger ist mehr

Microsoft gibt eine Vorschau auf seine kommende Entwicklungsumgebung Visual Studio 11, die Microsoft grundlegend umgestaltet hat. Das User Interface wurde vereinfacht, damit sich Entwickler mehr auf das Programmieren konzentrieren können.

Anzeige

Die zahlreichen Funktionen von Visual Studio machen es manchmal schwer, die wirklich relevanten Funktionen zu finden und diese effizient zu nutzen, so Microsofts Einschätzung. Um das zu ändern, wurde das User Interface von Visual Studio 11 deutlich vereinfacht.

Basierend auf Nutzerdaten wurden zahlreiche Menüpunkte aus den Werkzeugleisten von Visual Studio entfernt, im Schnitt fallen 35 Prozent der Schaltflächen in der Standardeinstellung weg. Die Kommandos dahinter stehen weiter zur Verfügung, lediglich die Schaltflächen wurden entfernt. Das gilt beispielsweise für Kopieren, Ausschneiden und Einfügen, denn nach Microsofts Nutzerdaten nutzen fast alle Entwickler die entsprechenden Tastaturkürzel, nicht die Menüeinträge dafür.

Die Rückmeldungen zu diesen Änderungen in Usability-Studien waren sehr positiv. Viele Nutzer entdeckten neue Funktionen, die schon lange in Visual Studio enthalten waren, sie aber vorher nicht wahrgenommen haben.

Unbunt

Auf die Verwendung von Farben verzichtet Microsoft in Visual Studio 11 weitgehend. Da beim neuen Metro-Stil, aber auch bei Plattformen wie Xbox und Windows Phone 7 Farben eine wesentlich größere Rolle spielen, wird Visual Studio 11 eher monochrom, um den Farben der damit entwickelten Apps mehr Gewicht zu geben. Entwickler können zwischen einem hellen und dunklen Theme für die Entwicklungsumgebung wählen.

  • Visual Studio 11: einheitliches Design für alle Entwicklerapps
  • Toolbar in Visual Studio 10
  • Visual Studio 11: helles Theme
  • Visual Studio 11
  • Visual Studio 11: dunkles Theme
  • Visual Studio 11
  • Visual Studio 11: weniger Farben
  • Visual Studio 11
  • Visual Studio 10: noch recht bunt
  • Visual Studio 11 mit Quick Launch
  • Toolbar in Visual Studio 11
  • Visual Studio 11 mit besserer Suche
Visual Studio 11: dunkles Theme

Auch Effekte hat Microsoft aus gleichem Grund weitgehend aus dem UI entfernt und setzt auf Weißflächen und Typographie als wesentliche Gestaltungselemente. Ähnliches gilt für die verwendeten Icons, auch diese wurden vereinfacht, wobei Microsoft die neuen Icons als Glyphen bezeichnet.

42 Pixel gewonnen

Letztendlich gewinnt Microsoft durch all die Änderungen 42 Pixel in der Höhe, die nun Entwicklern zur Verfügung stehen, was zwei bis drei zusätzlichen Codezeilen entspricht. Zudem wirkt die Software nun einfacher und leichtgewichtiger.

Verbesserte Suche

Damit Entwickler die nicht mehr sichtbaren Funktionen dennoch finden, integriert Microsoft Quick Launch, eine Suchfunktion für Kommandos und Konfigurationsoptionen. Aufgerufen wird Quick Launch mit Strg+Q. In den Ergebnissen werden dann auch die Tastenkürzel angezeigt.

Zudem wurde die Suche in Dateien verbessert.


Pac-Man 26. Feb 2012

Wie meinen?

Martin95 26. Feb 2012

Es geht um die Beta von Visual Studio 11 in dem Artikel. Diese wird erst am 29. Februar...

Ballamann 25. Feb 2012

Wenn ich denn das Gleiche tun darf. Auf Hebräisch. Das ist wirklich verhunzt, Hebräisch...

Bornheim 25. Feb 2012

"geklaut" in Anführungszeichen ist genau richtig :) Steckt der gute Anders Hejlsberg...

elgooG 24. Feb 2012

Sieht aus wie eine KDE-IDE xD http://blogs.msdn.com/cfs-file.ashx/__key/communityserver...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Trainee (m/w)
    Allianz Deutschland AG, München
  2. Senior Project Manager/-in BI Plattform SAP BW
    Daimler AG, Stuttgart
  3. IT Leiter (m/w)
    ALPLA Werke Lehner GmbH & Co KG, Markdorf
  4. IT-Security Auditor (m/w) Payment Card Industry (PCI)
    TÜV SÜD Gruppe, Stuttgart, München, Hamburg oder Home-Office

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Darknet

    Grams - eine Suchmaschine für Drogen

  2. Kitkat-Smartphone

    Samsungs Galaxy Ace Style kommt früher

  3. Netmundial-Konferenz

    Netzaktivisten frustriert über "Farce" der Internetkontrolle

  4. Zalando

    Onlinekleiderhändler schließt einen Standort

  5. Apple vs. Samsung

    Google versprach Samsung Hilfe im Patentstreit mit Apple

  6. Deadcore

    Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux

  7. Reprap

    "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"

  8. Spam

    AOL bekämpft Spam mit Verschärfung der DMARC-Einstellung

  9. Mac OS X

    Sicherheitsupdate und Beta-Versionen für alle

  10. Onlinemodus

    Civ 3 und 4 sowie Borderlands ziehen um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. Libressl OpenBSD startet offiziell OpenSSL-Fork
  2. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  3. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen

Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

    •  / 
    Zum Artikel