Abo
  • Services:
Anzeige
Virtustick
Virtustick (Bild: Bernhard Mayrhofer)

Virtustick: Arduino-Angel für 3D-Scanner

Virtustick
Virtustick (Bild: Bernhard Mayrhofer)

Um großflächige Objekte mit einem Tiefenscanner in 3D zu erfassen, hat ein Entwickler den Virtustick konstruiert. Damit kann der Asus Xtion Pro wie mit einer Angel servogesteuert um große Objekte herumgeführt werden.

Der Virtustick von Bernhard Mayrhofer führt den Tiefenscanner Asus Xtion Pro mit Hilfe von zwei Servomotoren und einem Joystick aus kürzester Entfernung um große Objekte herum, um sie in 3D zu erfassen.

Anzeige
 
Video: Video Virtustick für Asus Xtion Pro

Die Ansteuerung der Servomotoren übernimmt ein Arduino Pro Mini. Die Stromversorgung wird mit einem 9-Volt-Block realisiert. Die Kamera Asus Xtion Pro wird mit Hilfe von einigen Kunststoffteilen und Winkeln gehalten, für die ein Druckplan für einen 3D-Printer kostenlos unter einer Creative-Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt wird. Auch die Bauanleitung sowie die Software sind unter dieser Maßgabe veröffentlicht worden, so dass nichtkommerzielle Nachbauten erlaubt sind.

Der Xtion PRO nimmt in VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel) 30 Bilder pro Sekunde auf und kann in Abständen von 0,8 bis 3,5 Metern benutzt werden. Das Gerät misst 18 x 3,5 x 5 cm. Der Tiefenscanner kostet ungefähr 120 Euro und wird wie die Microsoft Kinect von Prime Sense hergestellt.

  • Virtustick (Bild: Bernhard Mayrhofer)
  • Virtustick (Bild: Bernhard Mayrhofer)
  • Virtustick (Bild: Bernhard Mayrhofer)
Virtustick (Bild: Bernhard Mayrhofer)

Die Scanresultate werden nach Angaben von Mayrhofer besonders gut, wenn sich der Scanner nur 40 cm vor den Objekten und die Kamera parallel zur Oberfläche befindet. Er bedient die ein Meter lange Angel einhändig über den Joystick, während in der anderen Hand das Notebook mit der linken Hand gehalten wird.

Mayrhofer teilte gegenüber Golem.de mit, dass mithilfe des Virtustick künftig auch eine neue Generation an Tiefensensoren wie zum Beispiel der Leap Motion, der eine hohe Auflösung aufweist, zum 3D-Scannen von größeren Objekten genutzt werden könnte, obwohl diese Sensoren nur im Nahbereich funktionieren.


eye home zur Startseite
ad (Golem.de) 04. Feb 2013

Okay. Das Video ist aber nicht von uns ;) Die einzige Möglichkeit wäre gewesen, es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Bundesversicherungsamt Referat 811, Bonn
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Interstellar, Maze Runner, Kingsman, 96 Hours)
  2. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  3. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)

Folgen Sie uns
       


  1. Gigaset Mobile Dock im Test

    Das Smartphone wird DECT-fähig

  2. Fire TV

    Amazon bringt Downloader-App wieder zurück

  3. Wechselnde Standortmarkierung

    GPS-Probleme beim iPhone 7

  4. Paketlieferungen

    Schweizer Post fliegt ab 2017 mit Drohnen

  5. Apple

    Akkuprobleme beim neuen Macbook Pro

  6. Red Star OS

    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

  7. Elektroauto

    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

  8. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will Marken abschaffen

  9. Barrierefreiheit

    Microsofts KI hilft Blinden in Office

  10. AdvanceTV

    Tele Columbus führt neue Set-Top-Box für 4K vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

  1. Re: Rechtslage in der Schweiz?

    Don't_Care | 09:15

  2. Re: Unbequem: Jeder Anbieter kocht seine eigene Suppe

    My1 | 09:15

  3. Re: Apples Probleme

    Niaxa | 09:14

  4. lahmes Model S

    rafterman | 09:14

  5. Re: Achtung: Google Authenticator und neue Handys

    avatar | 09:10


  1. 09:10

  2. 08:29

  3. 07:49

  4. 07:33

  5. 07:20

  6. 17:25

  7. 17:06

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel