Abo
  • Services:
Anzeige
Oculus Rift Crescent Bay
Oculus Rift Crescent Bay (Bild: Oculus VR)

Virtual-Reality-Brille: Oculus Crescent Bay mit besserem Display und Kopfhörern

Facebook hat einen neuen Prototypen seiner Virtual-Reality-Brille Oculus Rift vorgestellt. Das Modell Crescent Bay bietet eine bessere Grafik und ein 360-Grad-Tracking des Spielers. Wann ein marktfähiges Gerät fertig ist, steht noch immer nicht fest.

Anzeige

Facebook beziehungsweise Oculus VR hat den neuen Prototypen Crescent Bay seiner VR-Brille Oculus Rift vorgestellt, der mit leuchtenden Trackingspunkten rund um die Brille versehen ist, sogar am Hinterkopf. So kann die Kamera aus jedem Winkel erkennen, wo sich der Kopf des Spielers gerade befindet.

  • Oculus Rift Crescent Bay (Bild: Oculus VR/Facebook)
  • Oculus Rift Crescent Bay (Bild: Oculus VR/Facebook)
  • Oculus Rift Crescent Bay (Bild: Oculus VR/Facebook)
Oculus Rift Crescent Bay (Bild: Oculus VR/Facebook)

Bei der Konferenz Oculus Connect in Hollywood wurde der neue Prototyp präsentiert, der erstmals mit integrierten Kopfhörern ausgestattet ist, die sich offenbar wegklappen lassen. Die 3D-Soundtechnik von Realspace3D hat Oculus VR nun lizenziert und will damit ein noch intensiveres virtuelles Erlebnis ermöglichen, das ortbare Töne passend zur Spielerposition und Kopfhaltung erzeugt. In den kommenden Wochen soll es dazu Neuigkeiten geben.

Die Auflösung der Brille soll höher sein als die der Vorgänger. Genaue technische Angaben wollte der Hersteller jedoch nicht machen. Eventuell kommt das Display des Samsung Galaxy Note 4 mit 2.560 x 1.440 Pixeln zum Einsatz. Die aktuelle Oculus Rift DK2 kommt auf 1.920 x 1.080 Pixel. Bei diesem Modell wurde das Display des Galaxy Note 3 verbaut.

Die neue Oculus-Version Crescent Bay soll zudem leichter und damit angenehmer zu tragen sein als die Vorgängermodelle. Wann und zu welchem Preis Crescent Bay auf den Markt kommen wird, oder ob das Modell überhaupt angeboten wird, verriet der Hersteller nicht. Wann die Consumer-Version der VR-Brille auf den Markt kommt, steht noch nicht fest. Die Brille wird nach wie vor mit einem Kabel an den Rechner angeschlossen, was den Bewegungsspielraum des Nutzers stark einschränkt. Ein Controller, mit dem der Brillenträger in der virtuellen Welt agieren kann, soll nach Informationen von Techcrunch bald erscheinen.

Für alle Interessierten hat Oculus VR die Hardware-Bauanleitung und die Software des Developer Kit 1 der Rift auf Github veröffentlicht.


eye home zur Startseite
cubei 01. Nov 2014

Hier ist ein Fehler oder wir reden aneinander vorbei. MPEG bzw Bildergruppen sind zum...

Dwalinn 31. Okt 2014

Auch wenn dieser Thread schon ein Monat alt ist (habe irgendwie diese News verpennt) Hier...

Hotohori 22. Sep 2014

Ich frage mich generell wie es wäre wenn z.B. Blender VR Support hätte, um die eigenen...

Hotohori 22. Sep 2014

Normal, viele denken nur Kopfhörer, die das Ohr voll umschließen haben einen guten Sound...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ifb KG, Seehausen am Staffelsee
  2. Zühlke Engineering GmbH, Hannover
  3. Daimler AG, Germersheim
  4. USU AG, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. (-60%) 11,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  2. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  3. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  4. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  5. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  6. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  7. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  8. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage

  9. Sicherheitsupdate

    Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen

  10. Aktionsbündnis Gigabit

    Nordrhein-Westfalen soll flächendeckend Glasfaser erhalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Prozessoren Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons
  2. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  3. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation

  1. Re: Geile Nummer

    DetlevCM | 18:01

  2. Re: Rollenspiele sind out

    ArcherV | 17:57

  3. Re: UHD-Auflösung für Streaming interessant

    The_Grinder | 17:56

  4. Re: Das einzige was diese Mouthbreather verstehen...

    ArcherV | 17:54

  5. Voice-over-LTE - wie soll das gehen?

    McWiesel | 17:51


  1. 18:21

  2. 18:16

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 16:57

  6. 16:53

  7. 16:47

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel