Abo
  • Services:
Anzeige
A6-Prozessor: vertragliche Verpflichtungen noch erfüllen
A6-Prozessor: vertragliche Verpflichtungen noch erfüllen (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Vierkernprozessor: Apple will den Chiphersteller wechseln

A6-Prozessor: vertragliche Verpflichtungen noch erfüllen
A6-Prozessor: vertragliche Verpflichtungen noch erfüllen (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Ist ein anderer Fertigungsprozess oder der Rechtsstreit mit Samsung der Grund? Apple soll sich nach einem neuen Chiplieferanten umsehen. Der taiwanische Hersteller TSMC soll künftig Prozessoren für das iPad bauen.

Apple zieht offensichtlich die Konsequenz aus dem Patentstreit mit Samsung: Das Unternehmen suche nach einem Chiplieferanten, berichtet das US-Nachrichtenangebot Cnet.

Anzeige

Künftig soll demnach der taiwanische Hardwarehersteller Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) die Chips für Apple liefern. Apple interessiere sich sehr für TSMC, weil das Unternehmen Chips mit einer Strukturbreite von 20 Nanometern fertige, berichtet das taiwanische Wirtschaftsnachrichtenangebot Taiwan Economic News unter Berufung auf J.T. Hsu, Analyst bei Citigroup Global Markets. Samsung baut Chips mit 32 Nanometern Strukturbreite.

20-Nanometer-Prozessoren für das iPad

Apple prüfe die Technik bereits seit August, sagte Hsu. Apple wolle das iPad und einige andere Geräte künftig mit Vierkernprozessoren mit dieser Strukturbreite ausstatten. Im November könnte TSMC eine Testproduktion für Apple starten. Im vierten Quartal 2013 soll dann die Serienfertigung beginnen.

Der Wechsel des Herstellers hat aber offensichtlich nicht nur mit der Fertigung zu tun: Das Verhältnis zwischen beiden Unternehmen sei inzwischen so schlecht, dass Apple nur noch seine vertraglichen Verpflichtungen erfüllen und dann einen anderen Lieferanten beauftragen werde, sagte eine namentlich nicht genannte Quelle aus der Chipindustrie Cnet.

Schon im vergangenen Jahr hatten Apple und TSMC vereinbart, dass die Taiwaner Prozessoren für Apple bauen sollen. A5X und A6 kommen aber noch von Samsung.


eye home zur Startseite
Technikfreak 18. Okt 2012

Du sagtest, dass keine Türklinke nach oben betätigt würden. Bei Banken dürften bei...

Anonymer Nutzer 15. Okt 2012

Teurer werden die Chips dadurch sicherlich auch nicht. Bin gespannt, wann man auch...

S7 15. Okt 2012

Das ist eine Annahme! Da ist nichts mit Quelle!

DY 15. Okt 2012

Frag mal die GPU Hersteller der aktuellen Generation. Der Yield war so bescheiden, dass...

DY 15. Okt 2012

Die Frage ist, ob diese Firma Ende 2013 technologisch vorne dabei ist. Wie man seit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STRENGER Bauen und Wohnen GmbH, Ludwigsburg
  2. Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. Neoperl GmbH, Müllheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Es beginnt...

    pythoneer | 20:42

  2. Re: Ist doch billiger

    NoLabel | 20:35

  3. Re: "Darin fanden sie 47 Galaxien, die bisher...

    Ach | 20:22

  4. Re: "Fingerabdruck verlässt das Gerät nicht"

    Sander Cohen | 20:17

  5. Re: Teure Geräte

    Sander Cohen | 20:15


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel