Abo
  • Services:
Anzeige
Videostreaming: Youtube-Problem war ein Bug bei Google
(Bild: Google)

Videostreaming: Youtube-Problem war ein Bug bei Google

Die praktische Unerreichbarkeit von Youtube und anderer Dienste am 22. Juli 2014 war ein Bug bei Google. Das Problem trat nicht nur bei Kunden der Deutschen Telekom auf, sondern auch bei Kabel Deutschland oder 1&1. Die Telekom prüft nun auch eine stärkere Beteiligung am Peering über den De-CIX.

Anzeige

Die Probleme bei der Datenübertragung von Youtube, Google Music und bei Downloads aus dem Google Play Store in dieser Woche sind wegen eines Fehlers bei Google entstanden. "Es handelte sich um einen Bug bei Google, der inzwischen behoben worden ist", hat Golem.de aus informierten Kreisen erfahren.

Caschys Blog hatte am 22. Juli 2014 unter Berufung auf viele E-Mails seiner Leser berichtet, dass die Angebote im Netz der Telekom "unzumutbar langsam, gar unbenutzbar" seien.

Auch Golem.de-Leser hatten sich über die sozialen Netzwerke an die Redaktion gewandt. Da das Problem ein Fehler bei Google war, kann es nicht auf Kunden der Deutschen Telekom beschränkt gewesen sein. So berichteten Golem.de-Leser, dass die Nutzungsprobleme bei Youtube auch im Netz von Kabel Deutschland und 1&1 auftraten.

Telekom-Sprecher Philipp Blank sagte Golem.de am 22. Juli 2014: "Das Problem lag bei Google und ist nach unseren Erkenntnissen jetzt behoben." Seit längerer Zeit hatte es keine größeren Probleme mehr zwischen Youtube und der Telekom gegeben.

Nachtrag vom 24. Juli 2014, 12:08 Uhr

Experten vermuteten in der Vergangenheit, dass bei der Telekom durch den extrem hohen Youtube-Datentraffic in den Ballungszentren die Peering-Punkte im Netz volllaufen. Hier ist der Anschluss an die Hauptverteilerpunkte das Problem. Die Punkte, an denen der Traffic im Netz der Telekom ausgetauscht wird, hatten nicht die ausreichende Kapazität. Demnach müsste die Telekom ihre Peering-Punkte ausbauen, sie war aber beispielsweise nicht am größten deutschen Internetknoten DeCIX in Frankfurt am Main präsent, wo viele Provider Traffic untereinander austauschen.

Ein Telekom-Sprecher sagte Golem.de, dass der Konzern die Knoten DE-CIX und AMS-IX inzwischen nutze, "bisher allerdings in eher geringem Umfang. Wir prüfen derzeit, ob wir unsere Präsenz dort ausbauen. Zudem schließen wir uns mit anderen großen Anbietern natürlich auch direkt zusammen. So funktioniert das Internet."


eye home zur Startseite
Soelen 24. Jul 2014

Ja ich fürchte genau das ist der Fall. Konnte vor einigen Tagen auch keine Videos...

Lala Satalin... 24. Jul 2014

Diese CDN-Scheiße läuft ungefähr so stabil wie als würde man einen Server nur mit...

forenuser 23. Jul 2014

Also ich kann erklären, als KDG- Nutzer, die gleichen Einschränkungen erfahren zu haben.

ploedman 23. Jul 2014

War bei mir auch so gestern, war kurz davor die Hotline bei der Telekom anzurufen. Hab...

ploedman 23. Jul 2014

Da steht das Kartellamt schneller an der Tür von Google, als bei der Telekom.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  3. Vossloh Locomotives GmbH, Kiel
  4. beeline GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 368,99€
  2. 680,54€
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Medion Erazer X7843 17.3"-Gaming-Notebook mit i7-6820HK...

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Samsungs Bixby Galaxy S8 kann sehen und erkennen
  2. Smartphones Textnachricht legt iPhone zeitweise lahm
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Bundestagswahl 2017: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
Bundestagswahl 2017
Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
  1. Bundestagswahlkampf 2017 Die große Angst vor dem Internet
  2. Hackerangriffe BSI will Wahlmanipulationen bekämpfen

  1. iPad Safari Router Passwort

    Reichler | 22:57

  2. Re: Nicht nur auf dem Land

    Spaghetticode | 22:53

  3. Re: Wo ist das Problem

    Shismar | 22:36

  4. Re: Weltweit werden 100 Milliarden...

    mahennemaha | 22:33

  5. Re: Manipulative Bildauswahl

    Benjamin_L | 22:31


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel