Abo
  • Services:
Anzeige
GDDR5X-Baustein von unten betrachtet
GDDR5X-Baustein von unten betrachtet (Bild: Micron)

Videospeicher: GDDR5X geht im Sommer in Serienfertigung

GDDR5X-Baustein von unten betrachtet
GDDR5X-Baustein von unten betrachtet (Bild: Micron)

Erste Chips im Labor, Testmuster für Partner im Frühling: Micron kommt mit dem neuen GDDR5X-Videospeicher gut voran, der Hersteller hat die ersten Muster in den eigenen Laboren. Ab Sommer 2016 möchte der Hersteller 1-GByte-Speicher in Serie produzieren.

Micron hat in einem Blog-Post über den Fortschritt bei der Entwicklung und Fertigung des neuen GDDR5X-Videospeichers gesprochen. Derzeit habe der Hersteller die ersten Muster in den eigenen Laboren wie dem Graphics DRAM Design Center in München, für den Sommer 2016 plant Micron, die Serienfertigung am Laufen zu haben, die Risk-Produktion schon vorher.

Anzeige

Seinen Partnern möchte der Speicherhersteller im Frühling 2016 bekanntgeben, wann sie mit Mustern rechnen können. Microns GDDR5X-Chips werden im 20-nm-Verfahren gefertigt, sollen eine Datenrate von 14 GBit pro Sekunde erreichen und weisen eine Kapazität von 8 GBit (1 GByte) auf. Gemeint ist damit allerdings nicht das Die an sich, sondern ein Package mit mehreren Chips.

GDDR5X ist ein seit Ende 2015 vom Speichergremium Jedec verabschiedeter Videospeicherstandard, der die Datenrate verglichen mit GDDR5 verdoppeln soll. Das entspricht 16 statt 8 GBit pro Sekunde, was jedoch nicht durch einen erhöhten Takt umgesetzt wird, sondern einen verdoppelten Prefetch.

Der steigt pro Zugriff und Takt von 32 auf 64 Bytes (512 Bits), womit bei einer Taktfrequenz von 3.500 MHz besagte 14 GBit pro Sekunde erreicht werden. Aktuelle GDDR5-Bausteine laufen mit bis zu 4 GHz und kommen so auf 8 GBit pro Sekunde, obendrein bei höherer Leistungsaufnahme. GDDR5X schafft 16 Gbps bei 1,35 Volt statt bei 1,5 Volt und verfügt über neue Refresh-Techniken.

AMD und Nvidia arbeiten an Grafikkarten mit GDDR5X-Speicher.


eye home zur Startseite
Neutrinoseuche 10. Feb 2016

Seh ich auch so. Die Top-Karten werden alle HBM bekommen und die Mid sowie Billigteile GDDR5.

HubertHans 10. Feb 2016

Du hast die Latenz vergessen. Die bestimmt, wie viel man von der theoretischen Datenrate...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. regiocom consult GmbH, Magdeburg
  2. über Robert Half Technology, Berlin
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Raum Hamburg, Flensburg, Kiel, Lübeck, Rostock (Home-Office)
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  2. (u. a. The Knick, Person of Interest, Shameless, The Wire)
  3. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)

Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  2. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  3. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  4. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  5. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  6. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  7. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  8. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  9. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  10. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Nur mal so gesponnen

    lear | 22:18

  2. Re: Kein USB und Audio vorne?

    plutoniumsulfat | 22:17

  3. Re: Gmail auf dem letzten Platz...

    fuchsbaerga@web.de | 22:14

  4. Re: Ferngesteuert durch Lobbyisten / seinem Stab

    Seismoid | 22:13

  5. Re: Ubisoft

    eXXogene | 22:12


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel