Videoportal: Youtube löscht Milliarden Fake-Views
Die Anzahl der Views bei Youtube (Bild: Thomas Coex/AFP/Getty Images)

Videoportal Youtube löscht Milliarden Fake-Views

Das Videoportal Youtube soll Milliarden Fake-Views aus seiner Statistik gelöscht haben. Musikexperten begründen den Rückgang der Views mit einer angepassten Zählstrategie des Unternehmens.

Anzeige

Zum Jahresende hat Youtube auf seinem Portal aufgeräumt und soll Milliarden Views entfernt haben. Wie The Daily Dot berichtet sind vor allem die Kanäle der Musikindustrie betroffen. Große Musikkonzerne wie Sony/BMG, die Universal Music Group und RCA Records hätten zusammen mehr als zwei Milliarden Views verloren. Auch Videos seien entfernt worden.

Am stärksten getroffen hat es demnach den Musikkonzern Universal. Der verlor laut einer Auswertung der Analyse-Website Socialblade mehr als eine Milliarde Views auf seinem Kanal. Das Unternehmen hatte fast sieben Milliarden Aufrufe seiner Videos. Jetzt sind es sechs Milliarden.

Auf dem Youtube-Kanal des Musikanbieters Sony/BMG wurden laut der Auswertung mehr als 850 Millionen Views gelöscht. Das New Yorker Musiklabel RCA Records, das bekannte Musikgrößen wie Pink und die Foo Fighters unter Vertrag hat, verlor mehr als 159 Millionen Views. Auch die Kanäle von Musikern wie Michael Jackson, Beyoncé und Avril Lavigne verloren hunderttausende Aufrufe.

Zusammen mit den Views sind auch Videos der Musikkonzerne auf deren Kanälen verschwunden. Auf dem Universal-Kanal befinden sich nur noch fünf Videos. Sony/BMG hat nur noch drei Videos im Angebot. Ob das im Zusammenhang mit den gelöschten Views steht, ist nicht bekannt. Weder Youtube noch die betroffenen Unternehmen äußerten sich auf Nachfrage von The Daily Dot dazu.

Möglich sei das aber, heißt es. Youtube habe schon einmal Videos mit gekauften Views gelöscht. Das Unternehmen habe damals auf den Abschnitt 4 H seiner Terms of Service verwiesen, in denen es ein "automatisiertes Verfahren" zum Generieren von Views verbietet.

Das US-Musikmagazin Billboard hat eine andere Erklärung für die gelöschten Views und Videos. Youtube habe seine Zählweise angepasst, schreibt das Magazin unter Berufung auf einen Youtube-Sprecher. Bei Universal und Sony seien Videos in den letzten Jahren auf den Vevo-Kanal übertragen worden. Dieser gehöre zwar zu Youtube. Videos, die dorthin verschoben worden sind, seien bei der letzten Zählung jedoch nicht beachtet worden.

Dass Unternehmen gegen gekaufte Klicks vorgehen ist nicht neu. Neben Google, zu dem auch Youtube gehört, löschte auch das soziale Netzwerk Facebook gekaufte Klicks. Mit einem verbesserten Algorithmus will der Konzern Fake-Likes besser erkennen und automatisch löschen lassen.



Anzeige

  1. Projektleiter CRM Online Kundenportal (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Raum Stuttgart
  2. Systemingenieur (m/w)
    Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  3. IT-Projektleiter (m/w)
    Endress+Hauser GmbH+Co. KG, Maulburg
  4. IT Consultant (m/w) IT-Architektur
    arvato distribution GmbH, Großraum Hannover oder Ostwestfalen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. EU-Angleichung

    Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben

  2. MIT Media Lab

    Bildschirm gleicht Sehfehler aus

  3. Leere Symbolik

    Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab

  4. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  5. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  6. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  7. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  8. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  9. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  10. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

    •  / 
    Zum Artikel