Anzeige
Der VLC-Player 2.0.1 ist für die meisten iOS-Geräte verfügbar.
Der VLC-Player 2.0.1 ist für die meisten iOS-Geräte verfügbar. (Bild: Videolan-Projekt)

Videolan für iOS VLC-Player für iPhone und iPad ist wieder da

Das Videolan-Team hat nach längeren Umbauarbeiten und einem Lizenzwechsel nun den VLC-Player 2.0 für iOS fertiggestellt. Dieser bietet einige nützliche Funktionen wie etwa eine Dropbox-Anbindung.

Anzeige

Das Videolan-Team bestätigt über den Twitter-Account die Fertigstellung des VLC-Players für iOS-Geräte. Auch die dazugehörige Webseite ist schon freigeschaltet. Der Player trägt die Versionsnummer 2.0.1, basiert also auf dem Twoflower-Design.

  • VLC-Player 2.0.1 für iOS (Bild: Videolan-Projekt)
  • VLC-Player 2.0.1 für iOS (Bild: Videolan-Projekt)
  • VLC-Player 2.0.1 für iOS (Bild: Videolan-Projekt)
  • VLC-Player 2.0.1 für iOS (Bild: Videolan-Projekt)
  • VLC-Player 2.0.1 für iOS (Bild: Videolan-Projekt)
VLC-Player 2.0.1 für iOS (Bild: Videolan-Projekt)

Dass der Player für iOS wiederkommt, hatte sich seit längerem angekündigt. Der Quellcode wurde mit der ersten Twoflower-Version für Desktops alias VLC 2.0 bereits für die kommende Portierung auf iOS angepasst. Dabei war der VLC-Player vor fast drei Jahren schon einmal auf der iOS-Plattform vertreten. Allerdings beschwerte sich ein VLC-Entwickler bei Apple über die Portierung, was letztendlich nach ein paar Monaten zur Entfernung des ersten VLC-Players aus dem App Store führte.

VLC-Player mit Dropbox-Unterstützung und passwortgeschützter Bibliothek

Die Version 2.0 bringt zahlreiche Funktionen mit. So kann der Nutzer seine Videodaten in einem passwortgeschützten Bereich ablegen. Auch der Wifi-Upload sowie eine Dropbox-Integration gehören dazu. Zudem werden Airplay und Bluetooth-Headsets unterstützt. Dabei versprechen die Entwickler, dass der VLC-Player für iOS genauso vielseitig wie die Desktopvariante ist. Er kann also beispielsweise auch MKV-Container mit unterschiedlichen Audiospuren und SSA-Untertiteln abspielen. Der VLC-Player ist auch netzwerktauglich und unterstützt mehrere Streaming-Protokolle sowie Videofilter und die Regelung der Wiedergabegeschwindigkeit.

Jedes iOS-Gerät ab der iOS-Version 5.1 wird laut den Entwicklern vom Player unterstützt. Das schließt zwar das erste iPad, nicht aber das erste iPhone mit ein.

Der Link zum deutschen App Store sollte bereits funktionieren. Im Laufe des 19. Juli 2013 sollte der Player auch in weiteren Ländern freigeschaltet werden.

VLC ist nicht nur kostenlos, sondern auch Open Source. Der Sourcecode des iOS-Players kann unter git.videolan.org eingesehen werden. Der Player wurde von fünf VLC-Entwicklern programmiert, dazu kommen zwei Designer und mehrere Personen, die bei der Übersetzung geholfen haben. Die Software nutzt zwei Lizenzen (bi-licensed) und steht sowohl unter GPLv2 als auch MPLv2.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 19. Sep 2013

Mein Dell von 2008 spielt FullHD ebenfalls problemlos ab, wobei die onboard-Grafik bei...

Ass Bestos 20. Jul 2013

nicht? gibt es noch eine zweite? :-D

Lala Satalin... 19. Jul 2013

Das wiederspiegelt die VLC-Team-Qualität... Wobei das mit dem Entfernen der App...

FordDent 19. Jul 2013

hmm, wenn er die meisten funktionen seines großen bruders beherrscht, wie sieht das dann...

snowpanter 19. Jul 2013

also ich musste mit dem Ipad(4) an den PC, nur im dortigen Itunes hab ich den VLC finden...

Kommentieren



Anzeige

  1. Demandmanager/-in
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Software-Entwickler (m/w)
    AOK Systems GmbH, Frankfurt am Main
  3. IT-Projektmanager (m/w)
    PwC IT Services Europe GmbH, Düsseldorf, Frankfurt am Main
  4. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systeme- lektroniker (m/w)
    LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG, Sulzbach-Rosenberg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  2. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  3. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)

  4. Google Chrome für zSpace

    Augmented-Reality-Version des Browsers kommt noch 2016

  5. Medizin

    Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten

  6. TG-Tracker

    Sensorbeladene Olympus-Actionkamera mit 4K-Aufnahme

  7. Trotz Unterlassungserklärung

    Unitymedia bleibt im Streit um WLAN-Hotspots hart

  8. Auftragshersteller

    Apple soll Bestellungen für iPhone 7 stark erhöht haben

  9. TSST-K

    Ungewisse Zukunft für einen der letzten ODD-Anbieter

  10. Google und Starbreeze als Partner

    Imax arbeitet an VR-Kamera und VR-Kinos



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Doom im Technik-Test: Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
Doom im Technik-Test
Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  1. Blackroom John Romero und das Shooter-Holodeck
  2. Doom Hölle für alle
  3. Doom Bericht aus der Bunnyhopping-Hölle

Oxford Nanopore: Das Internet der lebenden Dinge
Oxford Nanopore
Das Internet der lebenden Dinge
  1. Wie Glas Forscher machen Holz transparent
  2. Smartwatch Skintrack macht den Arm zum Touchpad
  3. Niederschläge Die Vereinigten Arabischen Emirate wollen einen Berg

  1. Re: War zu erwarten....-die Meldung.

    Trollversteher | 13:47

  2. Re: Router tauschen und gut ist es...

    tKahner | 13:46

  3. Re: Natürlich bedeutet Traffic einen erhöhten...

    NobodZ | 13:46

  4. Re: Künstler verdienen sehr wenig bei Spotify

    nightmar17 | 13:46

  5. Re: Zu billig?

    Spaghetticode | 13:45


  1. 13:45

  2. 12:33

  3. 12:02

  4. 11:56

  5. 11:38

  6. 11:28

  7. 11:10

  8. 10:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel