Im ASF-Demuxer des VLC ist ein Fehler, der zum Einschleusen von Schadsoftware genutzt werden kann.
Im ASF-Demuxer des VLC ist ein Fehler, der zum Einschleusen von Schadsoftware genutzt werden kann. (Bild: VideoLAN)

Videolan Client Sicherheitslücke im ASF-Demuxer

Über einen Fehler im ASF-Demuxer des Videolan Clients (VLC) lässt sich möglicherweise Schadcode auf den Rechner eines Opfers einschleusen. Ein Patch ist bereits in Arbeit. Bis dahin sollten Anwender das VLC-Plugin im Browser deaktivieren.

Anzeige

Die Entwickler des Videolan Clients weisen in einer Sicherheitsmeldung darauf hin, dass ein Fehler im ASF-Demuxer der Multimediasoftware möglicherweise dazu genutzt werden kann, Schadcode auf einem Rechner auszuführen. Der Schadcode lässt sich in einer speziell präparierten Videodatei in Microsofts ASF-Format einfügen. Der Fehler ist laut Entwicklern in allen bisherigen Versionen des VLC enthalten.

Mit dem Browser-Plugin von VLC kann der Schadcode auch über eine Webseite übertragen werden. Deshalb raten die Entwickler, ein installiertes Plugin im Browser vorübergehend zu deaktivieren. Außerdem sollten Nutzer keine unbekannten ASF-Dateien abspielen, bis der Fehler behoben ist. Alternativ lässt sich die Bibliothek libasf_plugin.* aus dem Installationsverzeichnis entfernen. Damit wird das Abspielen einer ASF-Datei ebenfalls verhindert.

Unerlaubter Zugriff auf den Speicher

Eine speziell präparierte ASF-Datei kann einen Pufferüberlauf auslösen und so Schadcode unberechtigten Zugriff auf den Arbeitsspeicher ermöglichen. Dass dann bösartiger Code ausgeführt werden kann, sei möglich, aber nicht überprüft, schreiben die Entwickler in ihrem Hinweis. Bestätigt ist hingegen, dass der Fehler zu einem Absturz des VLC führt. Um den Fehler zu beheben, wurde ein Makro durch Static-Inline-Code und eine bessere Feldgrenzenüberprüfung ersetzt.

Ein Patch, der den Fehler behebt, sei bereits fertig, werde aber noch geprüft, schreiben die Entwickler. Er soll mit dem Update 2.0.6 ausgeliefert werden, dessen Veröffentlichung direkt nach dem Abschluss des Tests geplant ist. Derweil können Windows- und Mac-OS-X-Nutzer auch auf die täglich erscheinenden Nightly Builds zurückgreifen, die den Patch bereits enthalten.


RoqueNE 31. Jan 2013

Ah, interessant. DEP wirkt also nur effektiv mit ASLR zusammen. Und letzteres auch nur...

Kommentieren



Anzeige

  1. Quality- & Service-Manager/in SAP-Entwicklung
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Engineer (m/w) Signal Processing
    Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  3. Ingenieur/in für Software- und Systemtests
    Schaeffler Engineering GmbH, Herzogenaurach (Raum Nürnberg)
  4. Project Analyst LCCS (Local Custody and Control System) (m/w)
    State Street Bank GmbH, Munich, Frankfurt

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. World War Z, Gesetz der Rache, Star Trek, True Grit, Parker)
  2. TIPP: Oster-Schnäppchen auf Blu-ray
    (u. a. Edge of Tomorrow 7,97€, Godzilla 7,97€, Casino 5,99€, Ghostbusters 1+2 für 9,97€)
  3. TIPP: 10 Blu-rays für 50 EUR - nur 5€ pro Film!
    (u. a. Gravity, Inception, The Dark Knight Rises, Project X, Sieben, The Lego Movie, Kill the Boss)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4

  2. Mobilfunk

    Gericht untersagt verändertes SIM-Karten-Pfand

  3. League of Legends & Co

    Moba-Spieler investieren 24,92 US-Dollar in ihr Aussehen

  4. Stellenanzeige

    Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit

  5. Studie

    Spracherkennungs-Apps am Steuer erhöhen die Unfallgefahr

  6. Minister

    Keine Förderung mehr unter 50 MBit/s

  7. Onion Omega

    Preiswertes Bastelboard für OpenWrt

  8. Noki

    Intelligentes Türschloss ohne Umbauten installierbar

  9. Samsung 850 Evo

    M.2- und mSATA-Kärtchen erhalten mehr Cache

  10. Mozilla

    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Macbook Pro 13 Retina im Test: Force Touch funktioniert!
Macbook Pro 13 Retina im Test
Force Touch funktioniert!
  1. Macbook 12 mit USB 3.1 Typ C Dieser Anschluss ist besetzt
  2. Apple Macbook Pro bekommt fühlendes Touchpad
  3. Grafikfehler Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

  1. Re: ?

    der_wahre_hannes | 11:18

  2. Re: sinn des ganzen?

    ibsi | 11:18

  3. Re: naja...

    zufälliger_Benu... | 11:18

  4. Re: 1. April?

    Bassa | 11:15

  5. Re: Solidarität am Arsch.

    Bassa | 11:14


  1. 10:41

  2. 10:35

  3. 10:21

  4. 10:05

  5. 09:15

  6. 09:10

  7. 07:46

  8. 07:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel