Rocket Optimizer redzuiert Videotraffic.
Rocket Optimizer redzuiert Videotraffic. (Bild: Skyfire)

Videokompression Opera kauft Skyfire für 155 Millionen US-Dollar

Der Browserhersteller Opera übernimmt Skyfire Labs und damit auch dessen Rocket Optimizer genannten Video-Optimierer. Die Lösung ist vor allem für Mobilfunknetzbetreiber gedacht, die ihren Videotraffic dadurch um rund 60 Prozent senken können.

Anzeige

Opera übernimmt für rund 155 Millionen US-Dollar das US-Startup Skyfire Labs. Das Unternehmen bietet Lösungen für Mobilfunkbertreiber an, die Operas Portfolio in diesem Bereich erweitern sollen.

Skyfires Rocket Optimizer kann Videos und andere Multimediadaten für die Auslieferung auf mobile Endgeräte via 3G oder LTE komprimieren und soll so den Traffic von Mobilfunknetzbetreibern senken.

Die Software erkennt, wenn einzelne Nutzer Probleme bei der Videoübertragung oder Verbindung haben und reagiert innerhalb von Millisekunden. Im Ergebnis sollen Videos auf mobilen Geräten schneller starten, unnötiges Rebuffering reduzieren und verhindern, dass Videos ins Stocken geraten.

Mit Horizon bietet Skyfire zudem eine Erweiterung für mobile Browser an, mit der Mobilfunknutzer ihren Browser personalisieren können. Mobilfunknetzbetreibern soll Horizon neue Möglichkeiten geben, Geld zu verdienen.

Zu Skyfires Kunden zählen derzeit drei große Mobilfunknetzbetreiber in den USA, mit zehn weiteren Netzbetreibern laufen Tests. Opera will mit der Übernahme von Skyfire sein Angebot im Bereich Video- und App-Optimierung für Smartphones und Tablets verbessern. Zudem will Opera seine Marktposition in Nordamerika stärken.

Aus Sicht von Opera-Chef Lars Boilesen passt Skyfire gut zu Opera, schließlich habe Opera die Cloud-Kompression erfunden und nutzt sie, um Webseiten schneller auszuliefern. Skyfire könnte dabei vor allem von den Beziehungen profitieren, die Opera bereits mit mehr als 100 Mobilfunkbetreibern weltweit unterhält. Dennoch soll Skyfire weiterhin als eigenständiges Unternehmen agieren.


anonym 15. Feb 2013

da opera an der Börse notiert ist, müssen sie jedes Quartal über alles offiziell...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP - HR Key User (m/w)
    Porsche Holding Salzburg über NP Neumann & Partners, Salzburg (Österreich)
  2. Information Security Principal Consultant (m/w)
    QRC Group, München
  3. Fachbereichsleiter Bildungsförderung (m/w)
    Datenzentrale Baden-Württemberg, Stuttgart
  4. Netzwerk- und IT-Spezialist (m/w)
    skytron® energy über dispenso HR Solutions + Services GmbH, Berlin-Adlershof

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Fire TV Stick
    39,00€ - Release 15.04.
  2. Das neue Roccat Kave XTD 5.1 Analog-Headset zum Angebotspreis
    99,99€
  3. Turtle Beach Kopfhörer reduziert

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Phase One iXU 180

    80 Megapixel für die Drohnenfotografie

  2. Metashop

    Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern

  3. Mathias Döpfner

    Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat

  4. Goodgame Studios

    Wachstum mit der umsatzstärksten App aus Deutschland

  5. Volvo Lifepaint

    Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer

  6. Projekt-Hosting

    Tagelanger DDoS-Angriff auf Github

  7. Samsung

    Galaxy S4 bekommt Lollipop

  8. Deutsche Bahn

    WLAN im Nahverkehr in einigen Jahren

  9. Lords of the Fallen

    Partner wirft Deck 13 "mangelhafte Ausführung" vor

  10. Galaxy S6 Edge im Test

    Keine ganz runde Sache



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Re: Zulassung? Bitte auch Artikeltitel ändern!

    Jasmin26 | 01:40

  2. Re: Da werden sich Einbrecher freuen

    dEEkAy | 01:39

  3. Re: nützt doch alles nichts,...

    BRDiger | 01:32

  4. Re: schlimme Hype

    plutoniumsulfat | 01:15

  5. Re: Android 5 - Galaxy Note 3

    plutoniumsulfat | 01:15


  1. 22:59

  2. 19:05

  3. 16:54

  4. 16:22

  5. 14:50

  6. 13:48

  7. 12:59

  8. 12:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel