Abo
  • Services:
Anzeige
Skype für Linux ist jetzt eine Web-App.
Skype für Linux ist jetzt eine Web-App. (Bild: Microsoft)

Videochat: Neues Skype für Linux nutzt WebRTC

Skype für Linux ist jetzt eine Web-App.
Skype für Linux ist jetzt eine Web-App. (Bild: Microsoft)

Mehr als zwei Jahre nach dem letzten Update steht eine neue Version von Skype für Linux bereit. Die Anwendung läuft mit WebRTC und dem Chrome-Browser, hat aber noch Alpha-Status.

Ein langersehntes Update von Skype für Linux wird veröffentlicht, nachdem die native Desktop-Anwendung seit etwa zwei Jahren nicht mehr aktualisiert worden ist und die Anwendung seit einigen Wochen offiziell auch ohne Plugin in dem Edge-Browser genutzt werden kann. Noch hat die Chatanwendung, die künftig WebRTC sowie später auch das darauf aufbauende ORTC verwendet, allerdings Alpha-Status.

Anzeige

Das Skype-Team weist explizit daraufhin, dass die Vorabversion noch kein vollständiger Client sei. Am auffälligsten fehlt in der neuen Anwendung noch die Unterstützung für die Videotelefonie. Diese soll aber möglichst schnell nachgereicht werden, ebenso wie die Möglichkeit, Anrufe in das öffentliche Telefonnetz zu tätigen.

Als Grundlage für die eigentliche Kommunikation verwendet das neue Skype für Linux zurzeit wie erwähnt den offenen Standard WebRTC, der eine plattformübergreifende Echtzeitkommunikation per Videotelefonie im Browser ermöglichen soll. Offiziell unterstützt wird die Alpha von Skype für Linux jedoch nur für den Chrome-Browser sowie für die Chromebooks. Bei einem kurzen Test im Firefox gelang uns nur das Versenden von Textnachrichten, aber kein Anruf.

Zusätzlich zur Verwendung im Browser über die Seite Web.skype.com wird das neue Skype für Linux auch als Deb- und RPM-Paket zur Installation auf Linux-Distributionen angeboten. Die zugrundeliegende Technik ist dabei die gleiche wie die der Webseite. Zur Darstellung der Webanwendungen wird bei den Paketen die Electron-Shell verwendet, welche wiederum Node.js und die Chromium-Engine verwendet. Einzige Abhängigkeit des Pakets ist der Gnome-Schlüsselbund zum Speichern der Login-Daten.


eye home zur Startseite
Hello_World 14. Jul 2016

Ja, und dann funktioniert wieder in der Hälfte aller Fälle irgendwas nicht: Standort...

Proctrap 14. Jul 2016

Wenn du dir die Performance von bspw. Teamspeak anschaust, ohne dass du von i-welchen Ram...

Schnarchnase 14. Jul 2016

ist wahrscheinlich auch Nextcloud mit WebRTC am Start. Geplant ist wohl auch die...

Don't_Care 14. Jul 2016

Zwar habe ich nicht ganz so viele Probleme, möchte mich allerdings der letzten Aussage...

Don't_Care 14. Jul 2016

Ich muss gestehen, ich nutze Skype lediglich als Chat-Client. Aber allein dort fehlen mir...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  3. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 14,99€
  3. 21,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: 4000¤ - WTF?

    Nawo | 21:17

  2. Re: Ein Sprung in den Hyperspace macht knapp 90...

    Komischer_Phreak | 21:13

  3. Re: total spannend

    motzerator | 20:57

  4. Re: [OT] Golem pur Banner

    It's me, Mario | 20:52

  5. Re: Mehhh....

    User_x | 20:50


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel