Yahoo bietet für Hulu.
Yahoo bietet für Hulu. (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Video Yahoo gibt Angebot für Hulu ab

Nach dem Kauf von Tumblr bietet Yahoo jetzt auch für die Video-on-Demand-Plattform Hulu. Das Unternehmen ist rund 2 Milliarden US-Dollar wert.

Anzeige

Yahoo hat ein Übernahmeangebot für die Videoplattform Hulu abgegeben. Das hat die Nachrichtenagentur Reuters von zwei Quellen aus Bieterkreisen erfahren. Wie viel Yahoo auszugeben bereit ist, ist nicht bekannt. Zu den weiteren Bietern gehören Time Warner Cable, DirecTV, Chernin Group, das Unternehmen des ehemaligen News-Corporation-Managers Peter Chernin, und Guggenheim Partners, das von Yahoos früherem Interimschef Ross Levinsohn geleitet wird.

Die Kaufangebote sind nicht bindend, ein Streitpunkt ist die restriktive Rechtevergabe der Film- und Fernsehstudios.

Hulu gehört den Medienkonzernen News Corporation, Walt Disney und dem Kabelnetzbetreiber Comcast über dessen Beteiligung an NBC Universal. Mit Hulu Plus bietet das Unternehmen auch ein kostenpflichtiges Monatsabo an, das erweiterten Zugriff auf das Archiv der Plattform bietet und von Millionen Kunden genutzt wird. Im Jahr 2011 machte das Unternehmen einen Umsatz von 500 Millionen US-Dollar. Im Folgejahr 2012 stieg der Umsatz auf 700 Millionen US-Dollar.

Eine Nutzung außerhalb der USA unterbindet Hulu per IP-Sperre. Im Oktober 2011 prüfte Hulu einen Einstieg in den deutschen Markt. Ein Team hatte laut einem unbestätigten Bericht Verhandlungen mit möglichen Partnern geführt.

Die TV-Videoplattform Hulu sollte bereits im Oktober 2011 verkauft werden. Die Verhandlungen scheiterten aber am Kaufpreis, den Lizenzverträgen für die Fernsehinhalte und Befürchtungen der Eigner, ihre Inhalte in die Hände von branchenfremden Unternehmen zu geben. Nach unbestätigten Berichten hatte Apple ein Angebot vorbereitet. Auch Google, Microsoft, AT&T und Yahoo wollten die Streamingplattform kaufen.

Yahoo übernahm im Mai 2013 die Mikroblogging-Plattform Tumblr für 1,1 Milliarden US-Dollar.


Bouncy 27. Mai 2013

Ok Pisa, jetzt nochmal extra für dich: Hulu nimmt weiterhin Gebote an, ein Verkauf wird...

zilti 26. Mai 2013

Gerade die News- und Finanzseiten von Yahoo werden viel genutzt, wobei das...

mastermind187 25. Mai 2013

Ich glaube er spielt er auf die Beziehung zum Mutterland China an. Wenn Lenovo will, kann...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior BI- / Datenbankspezialist (m/w)
    UVEX WINTER HOLDING GmbH & Co. KG, Fürth
  2. Support Mitarbeiter Anwendungssupport/IT-Consult- ant Trainee (m/w)
    FirstProject Consulting GmbH, Hamburg
  3. Spezialistin / Spezialist E-Government und Online-Services
    VBL, Karlsruhe
  4. Scientific Programmer (m/w)
    CeMM Research Center for Molecular Medicine of the Austrian Academy of Sciences, Vienna (Austria)

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Cities: Skylines [PC/Mac Steam Code]
    27,99€
  2. TOPSELLER: Crysis 3 Origin-Code
    4,99€
  3. GTA V [PC Download]
    53,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 14.04.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Qualitätsprobleme

    Withings Activité Pop mit Glasbruch und Verletzungsgefahr

  2. Apple-Patent

    Smartphone-Kamera mit drei Sensoren

  3. Taxi-Dienst

    Uber plant neuen Dienst für Deutschland

  4. Pilotprojekt

    DHL-Paketkasten kommt in Mehrfamilienhäuser

  5. Technical Preview

    Windows 10 erscheint in Kürze für weitere Smartphones

  6. Freie Bürosoftware

    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

  7. Smartwatch

    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar

  8. Manfrotto

    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

  9. Test Woolfe

    Rotkäppchen schwingt die Axt

  10. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. sorry, das ist eindeutig tltr

    Benutzername123 | 17:54

  2. Re: Aktionen der Verzweiflung

    robinx999 | 17:49

  3. Panasonic verwendet also ein Apple-Patent?

    katonk | 17:44

  4. Re: Streaming-Ruckler...

    b1n0ry | 17:41

  5. Re: mal ganz was neues

    Dragos | 17:35


  1. 16:09

  2. 15:29

  3. 12:41

  4. 11:51

  5. 09:43

  6. 17:19

  7. 15:57

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel