Logo Lovefilm.de
Logo Lovefilm.de (Bild: Lovefilm)

Video-on-Demand Lovefilm ist auf der Xbox 360 angekommen

Angekündigt war es schon seit über einem Jahr, jetzt ist es geschafft: Amazons Video-on-Demand-Dienst Lovefilm hat es auf die Xbox 360 geschafft.

Anzeige

Auf der Playstation 3 steht Lovefilm seit Juni 2011 zur Verfügung, auf der Wii U soll sie noch im Dezember erscheinen. Ab jetzt können auch Besitzer einer Xbox 360 mit ihrer Konsole auf den Video-on-Demand-Dienst von Amazon zugreifen. Die App steht ab sofort als Download bereit. Wer es nutzen und so Zugriff auf Spielfilme und TV-Serien bekommen möchte, muss ab 6,99 Euro im Monat bezahlen. Außerdem ist eine Mitgliedschaft für Xbox Live Gold nötig, was je nach Bezahlmodus zwischen rund 40 und 80 Euro im Jahr kostet.

Derzeit bietet Lovefilm etwa 1.200 Filme als Stream über Video-on-Demand an, darunter alle drei Streifen der Herr-der-Ringe-Trilogie. Wer eine Kinect an seine Xbox 360 angeschlossen hat, kann sich durch das gesamte Angebot mit Handbewegungen oder per Sprachsteuerung navigieren, so Microsoft per Pressemitteilung. Das Unternehmen kündigt gleichzeitig an, sein Unterhaltungsprogramm auf der Konsole im Jahr 2013 mit bereits bestehenden und neuen Partner weiter ausbauen zu wollen.


Bouncy 06. Dez 2012

Sagst DU, ich sag was anderes, MCE war super schon als niemand an PCs im Wohnzimmer...

tunnelblick 06. Dez 2012

ja, mit nem 0815-60-euro-bdplayer von *sony*, wenn man der lovefilm-seite glauben darf...

mclau 05. Dez 2012

Vielleicht kommt Lovefilm bzw. Amazon ja jetzt endlich mal zu Potte und bringt für...

Bouncy 05. Dez 2012

Wissenschaftliche Fachzeitschrift, also das finde ich jetzt auch nicht so überzeugend...

Bouncy 05. Dez 2012

Naja ist sicher eine DER Referenzfilme wenn es darum geht, die Streamingqualität zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsbetreuer (m/w) SAP HCM
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Software Developer C++ (m/w)
    Data Room Services GmbH, Frankfurt
  3. Web-Programmierer (m/w) Frontend-Entwicklung
    Detlev Louis GmbH, Hamburg
  4. Ingenieurin / Ingenieur Elektrotechnik / Informationstechnik / Informatik
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon Fire TV
    84,00€
  2. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  3. NEU: PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Story Mode

    Telltale arbeiten an Minecraft-Episodenabenteuer

  2. Deutscher Entwicklerpreis 2014

    Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples

  3. General vor dem NSA-Ausschuss

    Der Feuerwehrmann des BND

  4. Outcast 1.1

    Technisch überarbeiteter Klassiker bei Steam und GOG

  5. Microsoft

    Webbrowserauswahl in Windows ist abgeschafft

  6. Streaming

    Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

  7. KDE Applications 14.12

    Erste Frameworks-5-Ports der KDE-Anwendungen erschienen

  8. Spearfishing

    Icann meldet Einbruch in seine Server

  9. Amiibos

    Zubehör für Super Smash Bros wird rar und teuer

  10. x86-64-Architektur

    Fehler im Linux-Kernel kann für Abstürze ausgenutzt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Grafiktreiber im Test: AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
Grafiktreiber im Test
AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
  1. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  2. Geforce GTX 980 Matrix Asus' Overclocker-Grafikkarte schmilzt Eis
  3. Dual-GPU-Grafikkarte AMDs Radeon R9 295 X2 nur kurzfristig billiger

Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht
Yotaphone 2 im Test
Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht

    •  / 
    Zum Artikel