Video-on-Demand: Lovefilm ist auf der Xbox 360 angekommen
Logo Lovefilm.de (Bild: Lovefilm)

Video-on-Demand Lovefilm ist auf der Xbox 360 angekommen

Angekündigt war es schon seit über einem Jahr, jetzt ist es geschafft: Amazons Video-on-Demand-Dienst Lovefilm hat es auf die Xbox 360 geschafft.

Anzeige

Auf der Playstation 3 steht Lovefilm seit Juni 2011 zur Verfügung, auf der Wii U soll sie noch im Dezember erscheinen. Ab jetzt können auch Besitzer einer Xbox 360 mit ihrer Konsole auf den Video-on-Demand-Dienst von Amazon zugreifen. Die App steht ab sofort als Download bereit. Wer es nutzen und so Zugriff auf Spielfilme und TV-Serien bekommen möchte, muss ab 6,99 Euro im Monat bezahlen. Außerdem ist eine Mitgliedschaft für Xbox Live Gold nötig, was je nach Bezahlmodus zwischen rund 40 und 80 Euro im Jahr kostet.

Derzeit bietet Lovefilm etwa 1.200 Filme als Stream über Video-on-Demand an, darunter alle drei Streifen der Herr-der-Ringe-Trilogie. Wer eine Kinect an seine Xbox 360 angeschlossen hat, kann sich durch das gesamte Angebot mit Handbewegungen oder per Sprachsteuerung navigieren, so Microsoft per Pressemitteilung. Das Unternehmen kündigt gleichzeitig an, sein Unterhaltungsprogramm auf der Konsole im Jahr 2013 mit bereits bestehenden und neuen Partner weiter ausbauen zu wollen.


Bouncy 06. Dez 2012

Sagst DU, ich sag was anderes, MCE war super schon als niemand an PCs im Wohnzimmer...

tunnelblick 06. Dez 2012

ja, mit nem 0815-60-euro-bdplayer von *sony*, wenn man der lovefilm-seite glauben darf...

mclau 05. Dez 2012

Vielleicht kommt Lovefilm bzw. Amazon ja jetzt endlich mal zu Potte und bringt für...

Bouncy 05. Dez 2012

Wissenschaftliche Fachzeitschrift, also das finde ich jetzt auch nicht so überzeugend...

Bouncy 05. Dez 2012

Naja ist sicher eine DER Referenzfilme wenn es darum geht, die Streamingqualität zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. Bereichsleiterin / Bereichsleiter Support
    RBB Rundfunk Berlin-Brandenburg, Berlin
  2. Software Lead Architekt (m/w) - Group Electronics & Motors -
    WILO SE, Dortmund
  3. IT-Supporter (m/w)
    Thermo Fisher Scientific - Fisher Clinical Services GmbH, Weil am Rhein
  4. Java-Profi - Senior Java / Java EE Softwareentwickler / Consultant (m/w)
    GEBIT Solutions GmbH, Berlin, Düsseldorf und Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oculus Rift

    Development Kit 2 ist da

  2. Android

    Zertifikatskette wird nicht geprüft

  3. Spielemesse

    Gamescom fast ausverkauft

  4. Secusmart

    Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

  5. NSA-Affäre

    Bundesjustizminister wegen Empfehlung an Snowden kritisiert

  6. Playstation 4

    Firmware-Update ermöglicht 3D-Blu-ray

  7. Terraform

    Infrastruktur über Code verwalten

  8. Test The Last of Us Remastered

    Endzeit in 60 fps

  9. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  10. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel