Embedded Display Port 1.4 soll im Oktober 2012 fertig sein.
Embedded Display Port 1.4 soll im Oktober 2012 fertig sein. (Bild: Vesa)

Vesa eDP 1.4 Neuer Display-Anschluss für mehr Leistung und Akkulaufzeit

Die Video Electronics Standards Association (Vesa) will mit dem neuen Embedded Displayport 1.4 (eDP) die Grafikleistung von Notebooks verbessern und zugleich deren Akkulaufzeit erhöhen.

Anzeige

Neue Funktionen und geringere Leistungsaufnahme, integrierte Unterstützung für Multitouch sowie neue Gerätetypen verspricht die Vesa mit ihren neuen Display-Anschluss-Standards eDP 1.4. Der Embedded Display Port 1.4 kann außer in Notebooks auch in Tablets und Handhelds eingesetzt werden. Dazu wurden die Schnittstellenparameter angepasst.

Die Unterstützung teilweiser Frame-Updates beim Panel Self Refresh (PSR) kombiniert mit geringeren Spannungen, neuen Verbindungsoptionen, Datenkompression und einer regionalen Hintergrundbeleuchtungskontrolle soll die Leistungsaufnahme von Systemen mit eD 1.4 reduzieren. Die Akkulaufzeit soll dadurch steigen.

Die erste Version von eDP hat die Vesa bereits 2009 als Alternative zu LVDS (Low-Voltage Differential Signaling) vorgestellt, 2010 kündigten dann AMD und Intel an, LVDS bis 2013 zugunsten von eDP in ihren Chips zu ersetzen. Erste Produkte mit eDP 1.4 sollen voraussichtlich aber erst 2014 auf den Markt kommen, auch wenn die Vesa davon ausgeht, dass der Standard schon im Oktober 2012 verabschiedet wird. Derzeit liegt der Entwurf für eDP 1.4 zur letzten Durchsicht bei den Vesa-Partnern.


dsleecher 11. Sep 2012

So wie ich das verstanden habe ist eDP eben KEIN neuer Anschluss. Embedded steht für...

Casandro 10. Sep 2012

Naja, eine Idee bei dem Interface ist, dass Du nicht mehr das komplette Bild x mal pro...

Kommentieren



Anzeige

  1. Executive Assistant CTO (m/w)
    über delphi HR-Consulting GmbH, keine Angabe
  2. Informatiker/in / Ingenieur/in / Fachinformatiker/in
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
  3. Softwareentwickler für mobile und Web-Applikationen (m/w)
    g/d/p Marktanalysen GmbH, Hamburg
  4. Technischer Projektleiter (m/w) Automotive
    Siemens AG, Erlangen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel