Abo
  • Services:
Anzeige
Windows 10 Version 1607 ist bei bestimmten Installationsarten problematisch.
Windows 10 Version 1607 ist bei bestimmten Installationsarten problematisch. (Bild: Seagate)

SSD plus HDD: Windows 10 Version 1607 hat Probleme bei Hybrid-Installation

Windows 10 Version 1607 ist bei bestimmten Installationsarten problematisch.
Windows 10 Version 1607 ist bei bestimmten Installationsarten problematisch. (Bild: Seagate)

Mit einer bestimmten Art und Weise der Datenverteilung von Windows auf einer SSD und einer Festplatte hat das Anniversary Update Schwierigkeiten. Es kann dazu führen, dass der Rechner unvermittelt stehenbleibt. Betroffen sind aber nur Nutzer, die mit viel Handarbeit Windows 10 pflegen.

Wer seine Windows-10-Installation auf einer Festplatte und SSD verteilt, der kann mit dem Anniversary Update alias Version 1607 Probleme bekommen. Betroffen sind laut Microsoft einige wenige Anwender, die Windows auf einer SSD installieren, doch den Ort für Programme und Apps auf einer Festplatte definiert haben. Wer das getan hat, sollte erst einmal von einem Update auf die Version 1607 absehen.

Anzeige

Es handelt sich dabei nicht um eine Standardinstallation. Für eine derartige Aufteilung braucht es etwas Handarbeit, die von Microsoft aber zugelassen ist und für Anwender eine sinnvolle Verteilung der Daten sein kann. Das Betriebssystem ist dann schön schnell auf der SSD, während Programme den knappen Speicherplatz nicht beanspruchen. Vor allem in der Frühzeit der SSD war das eine beliebte Installationsart.

Lösungsmöglichkeiten für Update-Probleme

In so einem Fall kann Windows 10 jedoch einfrieren. Bei manchen Anwendern bleibt der Rechner temporär stehen. In anderen Fällen hilft nur ein Neustart. Um die Problematik zu umgehen, werden derzeit zwei Wege empfohlen. Der eine beinhaltet das Starten im abgesicherten Modus. Hier tritt das Phänomen nicht auf. In diesem Modus sollte der Anwender seine Apps und Programme auf die SSD bewegen. Reicht der Platz für diese Methode nicht aus, kann der Anwender die Installation auf die Version 1607 rückgängig machen und die Version 1511 verwenden.

Das dürfte allerdings nicht mehr allen gelingen. Wie Winsupersite berichtet, wurde die Zeit, um auf einen früheren Build zurückzukehren, von 30 auf 10 Tage verkürzt. Microsoft hat sich entschieden die Zeit zu reduzieren, um schneller Speicherplatz freizugeben.

Zudem lässt sich das Update nicht unbedingt einfach verhindern, das hängt aber vom Lizenztyp ab. Wer eine Pro-Version besitzt, kann das Anniversary Update leicht in den Einstellungen verzögern. Für die Home-Edition wird eine WLAN-Verbindung benötigt, die als volumentarifiert definiert wird, oder den dort ebenfalls beschriebenen aber aufwendigen Wushowhide-Trick. Dadurch wird das automatische Update verhindert.


eye home zur Startseite
Truster 19. Aug 2016

Ja, nur halt mit Verzeichnissen anstatt mit Dateien Unter Windows 2000/XP auch als...

JouMxyzptlk 17. Aug 2016

Der "Alle Apps" Eintrag ist der Eingang zum klassischen Startmenü. Ab 1607 zeigt es das...

limuc 17. Aug 2016

Dieser Ansatz brachte es bei mir auch, INTEL statt MS Treiber und schon frierts nicht...

FreiGeistler 17. Aug 2016

Und zwar so viel wie kaum ein anderes System. Und gleichzeitig so nutzlose Meldungen...

Truster 17. Aug 2016

Keine Angst, über's Feedback Programm habe ich das bereits gemeldet :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. über Hays AG, Baden-Württemberg
  3. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 379,90€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  2. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  3. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  4. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  5. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  6. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  7. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  8. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  9. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  10. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Big-Jim-Sammelfiguren: Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
Big-Jim-Sammelfiguren
Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
  1. Marktplatz Ebay Deutschland verkauft 80 Prozent Neuwaren

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: mit Linux...

    MrAnderson | 11:45

  2. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    Strongground | 11:44

  3. Lösungsvorschlag

    marvin_42 | 11:44

  4. 0,8 cent pro Seite, bis zu 38 Minuten für eine...

    marvin_42 | 11:40

  5. Re: Mensch Hauke

    Midian | 11:38


  1. 11:07

  2. 09:01

  3. 18:40

  4. 17:30

  5. 17:13

  6. 16:03

  7. 15:54

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel