Abo
  • Services:
Anzeige
Spezialchip zum Angriff auf das Verschlüsselungsverfahren DES
Spezialchip zum Angriff auf das Verschlüsselungsverfahren DES (Bild: Electronic Frontier Foundation)

RC4 - schnell, einfach - und unsicher?

Anzeige

Als einer der wahrscheinlichsten Kandidaten für Durchbrüche bei kryptographischen Angriffen gilt die Stromverschlüsselung RC4. Die britische IT-Nachrichtenseite The Register berichtet darüber, im Nachrichtenmagazin Spiegel warnt auch der Berliner Informatikprofessor Rüdiger Weis vor RC4 und hält hier Durchbrüche bei der Entschlüsselung für wahrscheinlich. Auch Star-Kryptograph Bruce Schneier, der den Guardian bei den Enthüllungen beraten hat, hält dies für eine plausible Vermutung.

RC4 wurde ursprünglich von Ron Rivest im Jahr 1987 entwickelt. Rivest hatte nicht geplant, den Algorithmus zu veröffentlichen. Im Jahr 1994 jedoch tauchte der Quellcode von RC4 in einer Newsgroup auf. Seitdem hat der Algorithmus eine erstaunliche Karriere hinter sich. So wurde er etwa im WLAN-Standard WEP eingesetzt. Vor allem SSL-/TLS-Verbindungen nutzen aber RC4.

Zuletzt nahm die Nutzung von RC4 noch deutlich zu. Aufgrund von Schwächen in den CBC-Verfahren von TLS (dazu später mehr) wechselten viele Serverbetreiber zu RC4. So werden etwa zur Zeit Verbindungen zu Google.com in der Regel mit RC4 abgesichert.

Der Code für RC4 ist nur wenige Zeilen lang und der Algorithmus ist sehr schnell. Dass RC4 nicht besonders sicher ist, ist jedoch keine Neuigkeit. Im Jahr 2001 zeigte ein Team um den Kryptographen Adi Shamir, dass die ersten 256 Bytes eines RC4-Schlüsselstroms eine vorhersehbare Struktur vorweisen. Gelöst wurde das zunächst dadurch, dass die ersten Schlüsselstrombytes verworfen wurden. Jedoch zeigten immer wieder neue Forschungsergebnisse, dass weitere Schlüsselstrombytes sich nicht wie Zufallsbytes verhalten.

Im Frühjahr dieses Jahres zeigte Dan Bernstein, dass die Schwäche in RC4 genutzt werden kann, um TLS-Verbindungen anzugreifen. Dafür sind zwar mehrere Gigabytes an verschlüsselten Daten notwendig. Doch Bernstein warnte, dass es wahrscheinlich möglich sei, den Angriff durch weitere Forschung zu verbessern. Gut möglich, dass die NSA dies bereits getan hat.

Fazit: RC4 ist alt und unsicher. Es sollte nicht mehr benutzt werden.

 Verschlüsselung: Was noch sicher istAES - die Geschichte eines Standards 

eye home zur Startseite
krüptoscheff 13. Mai 2015

Auch deine tollen "Regierungsmittel" bringen rein garnichts bei AES256. Selbst wenn du...

nur so 28. Jan 2014

Was sind bei dir "echte Zufallszahlen"? Nur weil etwas aus der Natur per Geräusch...

hardwerker 09. Dez 2013

Arcady, du schreibst an den Fakten vorbei, Enigma hat sich nicht bewährt, sondern wurde...

Tiberius Kirk 08. Dez 2013

He, die Seite gibt's ja wirklich! Allerdings hat die wohl eine ganz eigene...

Goody 19. Okt 2013

Sqrt(2^256) = 2^(256 / 2) = 2^128 Hier geht es um Bit Verschlüsselung. Richtig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  2. HALLHUBER GmbH, München
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate
  2. (täglich neue Deals)
  3. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. 2016

    Bundesnetzagentur sperrt fast eine Million Elektrogeräte

  2. Sopine A64

    Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  3. Nach MongoDB

    Erpresser räumen auch Elasticsearch-Installationen leer

  4. Landgericht Düsseldorf

    Gericht schafft Vodafones Datenautomatik ab

  5. RT2600ac

    Synologys zweiter Router bietet 802.11ac Wave 2

  6. Google

    Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke

  7. Hewlett Packard Enterprise

    Fusion von HPE und CSC bringt Konzernteile zurück

  8. Autonomes Fahren

    Laserscanner für den Massenmarkt kommen

  9. Demis Hassabis

    Dieser Mann will die ultimative KI entwickeln

  10. Apple

    MacOS 10.12.3 warnt vor hohem Display-Energiebedarf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: Mit einem solchen Programm hat der Staat die...

    KrasnodarLevita... | 11:49

  2. Re: Wehret den Anfängen!

    daarkside | 11:47

  3. Re: Kunst kommt von Können

    schily | 11:47

  4. Re: Wie verkaufen sich die Dinger eigentlich?

    Seroy | 11:45

  5. Re: Pessimismus der Konkurrenz macht SpaceX...

    oxybenzol | 11:42


  1. 11:44

  2. 11:40

  3. 11:30

  4. 11:16

  5. 10:55

  6. 10:46

  7. 10:36

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel