Abo
  • Services:
Anzeige
Telekom setzt künftig A5/3 ein.
Telekom setzt künftig A5/3 ein. (Bild: Deutsche Telekom)

Verschlüsselung: Telekom erschwert das Abhören von Handygesprächen

Die Deutsche Telekom will das Telefonieren im Mobilfunknetz mit einer neuen Verschlüsselungstechnik sicherer machen.

Anzeige

Als erster Anbieter in Deutschland rüstet der Konzern das gesamte Mobilfunknetz auf die verbesserte Verschlüsselungssoftware A5/3 um. Das bestätigte Telekom-Vorstand Thomas Kremer, verantwortlich für den Datenschutz, der Wirtschaftswoche. Bis zum Jahresende will die Telekom die neue Software bundesweit in all ihren Basisstationen für den Mobilfunk einsetzen. "Wir können unseren Kunden durch diese Verschlüsselung jetzt mehr Abhörsicherheit im Mobilfunknetz bieten", sagte Kremer dem Magazin.

Der bisherige Verschlüsselungsstandard A5/1 wurde mehrfach geknackt und eröffnete selbst halbwegs technisch versierten Hobbybastlern die Möglichkeit, mit überschaubarem finanziellen Aufwand von kaum mehr als 100 Euro Lauschstationen zu bauen, mit denen sich Mobiltelefonate auch aus 100 Metern Entfernung gezielt abhören ließen.

Die Telekom-Wettbewerber Vodafone, E-Plus und O2 wollen die neue Verschlüsselungstechnik erst in den kommenden Jahren einführen. Ursprünglich hatte ­Vodafone geplant, den verbesserten Sicherheitsstandard schon bis März dieses Jahres in Deutschland einzusetzen. Wegen technischer Probleme verschob der Mobilfunkbetreiber das Projekt aber um zwei Jahre auf 2015. Nur eine einzige Funkstation, nämlich die besonders schützenswerte rund um den Reichstag und das Kanzleramt im Berliner ­Regierungsviertel, rüstete Vodafone bisher um.

Auch bei der Telekom verzögerte sich die Einführung der neuen Sicherheitstechnik um einige Monate, weil bei zwei Handys älterer Bauart Störungen auftraten. Für die betroffenen 50.000 Kunden musste erst Spezialsoftware entwickelt werden. Die dafür erforderlichen Praxistests konnte die Telekom im November erfolgreich abschließen. Die Konkurrenten O2 und E-Plus, die im nächsten Jahr fusionieren wollen, können noch nicht genau sagen, wann sie die neue Technik einsetzen.

Nachtrag vom 9. Dezember 2013, 10:28 Uhr

Die Telekom hat den Bericht bestätigt. Der Konzern erklärte: "Derzeit wird der Standard bundesweit implementiert, bis Ende 2013 soll die Umsetzung abgeschlossen sein. Das Vertrauen der Menschen in Telekommunikation und Internet hat durch die NSA-Affäre in den vergangenen Wochen stark gelitten", sagte Kremer. Für den neuen Standard sei bundesweit neue Hard- und Software an rund 30.000 Basisstationen und zentralen Netzpunkten installiert worden. Die Aktivierung des neuen Algorithmus erfolge regional nach und nach.

Die Herausforderung bei der Umstellung sei gewesen, dass bundesweit immer noch circa 50.000 ältere Geräte im Gebrauch sind, die mit dem neuen Verschlüsselungsstandard nicht funktionsfähig sind. Bei diesen Modellen werden Gespräche weiterhin mit dem Standard A5/1 verschlüsselt.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 09. Dez 2013

Also wer hier glaubt, dass man mit einer teilweisen Verschlüsselung von Verbindungen vor...

elidor 09. Dez 2013

Wenn ich das jetzt nicht komplett überlesen habe, wurde nicht gesagt, dass A5/3 komplett...

hrothgaar 08. Dez 2013

Mit garantierter Hintertür für alle gängigen Geheimdienste und Regierung, einschließlich...

David64Bit 08. Dez 2013

Doch - weil sie dann schlussendlich trotzdem für die Überwachung waren. Ich hätte die...

Anonymer Nutzer 08. Dez 2013

das fühlt sich nicht nur so an ... das ist marketing geblubber. es geht hier immerhin...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SportScheck GmbH, Unterhaching
  2. Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Bonn
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  4. Bizerba SE & Co. KG, Balingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 371,99€
  3. 89,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  2. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  3. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Agent 47

    Der Hitman unterstützt bald HDR

  2. Mietwochen

    Media Markt vermietet Elektrogeräte ab einem Monat Laufzeit

  3. Nintendo

    Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

  4. Illegales Streaming

    Kinox.to nutzt gleichen Google-Trick wie Porno-Hoster

  5. DACBerry One

    Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog

  6. Samsungs Bixby

    Galaxy S8 kann sehen und erkennen

  7. Schweizer Polizei

    Drohnenabwehr beim Weltwirtschaftsforum in Davos

  8. Crashuntersuchung

    Teslas Autopilot reduziert Unfallquote um 40 Prozent

  9. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  10. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. FTC Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben
  2. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Re: Ekelhafte Haltung der anderen Poster hier...

    Trockenobst | 11:00

  2. Wie pint man denn Apps? Hier die Lösung

    gardwin | 11:00

  3. Re: Google Docs

    M.P. | 11:00

  4. Re: Das wird aber schwer...

    RedRanger | 10:59

  5. Re: Eine andere Zielgruppe bleibt wohl kaum noch...

    Neuro-Chef | 10:59


  1. 10:41

  2. 10:26

  3. 09:57

  4. 09:29

  5. 08:50

  6. 08:33

  7. 07:34

  8. 07:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel