Versandkostenpauschale: Amazon Prime soll 10 Millionen Nutzer haben
Amazon soll ein Drittel seines Gewinnes durch Amazon Prime machen. (Bild: Philippe Merle/AFP/Getty Images)

Versandkostenpauschale Amazon Prime soll 10 Millionen Nutzer haben

Eine Umfrage unter Amazon-Kunden ermöglicht Schätzungen, wie viele Mitglieder an dem Versandkostenpauschalprogramm Amazon Prime teilnehmen. Laut Berechnungen erzielt Amazon bereits ein Drittel seines operativen Gewinns durch Amazon Prime.

Anzeige

Amazon Prime soll in den USA nach inoffiziellen Berechnungen 10 Millionen Nutzer haben. Das berichtet der Morningstar-Analyst RJ Hottovy unter Berufung auf eine Studie unter Amazon-Kunden, die das Marktforschungsunternehmen Consumer Intelligence Research Partners im November 2012 durchgeführt hat.

Amazon macht selbst keine Angaben über die Zahl seiner Kunden für die Versandkostenpauschale in Höhe von 29 Euro, die es seit November 2007 in Deutschland gibt. In den USA begann der Internethändler 2005 mit Amazon Prime. Dort kostet die Mitgliedschaft 79 US-Dollar.

Amazon Prime bietet einen kostenfreien und schnelleren Versand vieler Artikel, die bei Amazon angeboten werden. Mitglieder, die einen Kindle besitzen, können einmal im Monat die Kindle-Leihbücherei nutzen. In den USA bekommen Amazon-Prime-Kunden noch zusätzlich ein freies Videostreaming-Angebot.

4 Prozent der Kunden generieren 10 Prozent der Einkäufe

Amazon Prime habe viele neue Nutzer durch die kostenlose Testmitgliedschaft für Kindle-Fire-Käufer und weitere Testangebote für Familien und Studenten gewonnen, so Hottovy.

Prime-Mitglieder machten 2012 zwar nur vier Prozent der 182 Millionen aktiven Kunden aus, doch sie generierten zehn Prozent der Einkäufe, so die Berechnungen. Nach Abzug der zusätzlichen Portokosten und Lizenzgebühren verdiente Amazon an jedem Prime-Kunden im Jahr 2012 rund 78 US-Dollar.

Nach den Berechnungen von Hottovy erzielt Amazon bereits ein Drittel seines operativen Gewinns durch Amazon Prime. Bis zum Jahr 2017 könne die Mitgliederzahl auf 25 Millionen anwachsen und damit 3,2 bis 9,6 Milliarden US-Dollar zum operativen Gewinn beitragen.


fwoerndle 23. Jul 2014

Ich lebe mittlerweile in Österreich. Für mich ist die Amazon-Seite so was wie meine...

j4rted 13. Mär 2013

Und mal ernsthaft, wie oft schickt ihr was zurück. Das kommt bei mir echt selten vor. Ich...

Doedelf 13. Mär 2013

Fakten zu Amazon gefällig, nun denn, ein bischen googlen wäre wohl zuviel gewesen? zum...

kinderschreck 12. Mär 2013

Kann ich so nicht bestätigen. Ich war noch nie Prime Kunde und bin es auch aktuell nicht...

throgh 12. Mär 2013

Teils, teils ... politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich. Bereiche, die sich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsleiter Digital (m/w)
    MDHL GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. Projektmanager ERP Solutions (m/w)
    über CONusio GmbH, Aschaffenburg
  3. Spezialist Informationsmanagement (m/w)
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  4. Junior Testmanager eCommerce (m/w)
    exali GmbH, Augsburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. EU-Datenschutzreform

    Einigung auf Öffnungsklauseln für die Verwaltung

  2. Abzocke

    Unbekannte kopieren deutsche Blogs

  3. Digitale Agenda

    Ein Papier, das alle enttäuscht

  4. WRT-Node

    Bastelplatine mit OpenWRT und WLAN

  5. Spiegelreflexkamera

    Schwarzer Punkt gegen helle Punkte der Nikon D810

  6. Cliffhanger Productions

    Shadowrun Online und die Nano-Drachen

  7. Star Citizen

    52 Millionen US-Dollar für ein Jetpack

  8. Virtualisierung

    Parallels Desktop 10 macht Tempo

  9. Zertifikate

    Google will vor SHA-1 warnen

  10. Mitfahrdienst auf neuen Wegen

    Uber will eigenen Lieferservice aufbauen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Rogue angespielt: Das etwas bösere Assassin's Creed
Rogue angespielt
Das etwas bösere Assassin's Creed
  1. Ubisoft Abkehr von Xbox 360 und PS3 ab 2015
  2. Assassin's Creed Rogue Als Templer nach New York
  3. Assassin's Creed Unity Gameplay und Geschichte

IT und Energiewende: Intelligenztest für Stromnetze und Politik
IT und Energiewende
Intelligenztest für Stromnetze und Politik

DCMM 2014: Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden
DCMM 2014
Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden
  1. Elite Dangerous mit Oculus Rift "Wir brauchen mindestens 4K"
  2. Spielemesse Gamescom fast ausverkauft
  3. Spielebranche Gamescom soll bis 2019 in Köln bleiben

    •  / 
    Zum Artikel