Anzeige
Swisscom testet das autonome Auto der FU Berlin in Zürich.
Swisscom testet das autonome Auto der FU Berlin in Zürich. (Bild: Swisscom)

Vernetzter Verkehr: Swisscom testet Datenbedarf autonomer Autos

Swisscom testet das autonome Auto der FU Berlin in Zürich.
Swisscom testet das autonome Auto der FU Berlin in Zürich. (Bild: Swisscom)

Brauchen autonome Autos Überholspuren im Netz? Der Telekommunikationskonzern Swisscom hat dazu den Datenbedarf eines Selbstfahrers der FU Berlin getestet. Für sicheres Fahren wird das Internet aber nicht benötigt.

Anzeige

Der Schweizer Telekommunikationskonzern Swisscom hat die Anforderungen des automatisierten Autoverkehrs und der vernetzten Gesellschaft auf die Kommunikationsnetze getestet. Dazu sei ein selbstfahrendes Fahrzeug der FU Berlin auf den Straßen des Kantons Zürich unterwegs gewesen, teilte das Unternehmen mit. Swisscom selbst wolle kein Autohersteller werden, "doch die Innovationen rund um das Automobil liegen künftig in der Vernetzung mit der Umwelt. Daher ist das selbstfahrende Auto ein Paradebeispiel für die Digitalisierung und für uns von großem Interesse".

Die Testfahrten dauerten vom 4. bis 13. Mai 2015. Allerdings fuhren die Fahrzeuge von Autonomos Labs nicht völlig autonom, sondern unter Aufsicht von "Spezialisten hinter dem Lenkrad". Es habe sich um das erste selbstfahrende Auto auf Schweizer Straßen gehandelt, teilte Swisscom mit. Das Schweizer Verkehrsministerium UVEK habe die Strecken genehmigt.

Alternatives Netz getestet

Swisscom analysiert nach eigenen Angaben bereits jetzt für das Schweizer Bundesamt für Straßen anonymisierte Positionsdaten von Mobiltelefonen und liefert in Big-Data-Projekten Prognosen über die Verkehrsentwicklung. Derzeit teste das Unternehmen zudem in Zürich und Genf ein Netz für das Internet der Dinge (Low Power Network), über das Alltagsgegenstände bei minimalem Energieverbrauch kommunizierten.

Bei den nun abgeschlossenen Testfahrten sollte unter anderem herausgefunden werden, welche und wie viele Daten bei der Nutzung des selbstfahrenden Autos via Mobilfunk übertragen werden. Ob für bestimmte Anwendungen das Low Power Network sinnvoll sei, lasse sich derzeit noch nicht abschließend beantworten, teilte Swisscom auf Anfrage von Golem.de mit. Dieses Netzwerk verfügt nur über eine Übertragungsrate von 300 Bit/s bis 50 Kilobit/s.

Sicheres Fahren ohne Internet

Für die eigentliche Verkehrssicherheit wird die Mobilfunkverbindung jedoch nicht gebraucht. Auch bei einer Unterbrechung der Internetverbindung könne das Auto selbstständig und sicher fahren, hieß es weiter. EU-Digitalkommissar Günther Oettinger wird seit Monaten hingegen nicht müde, Überholspuren im Internet für die vernetzten Autos zu fordern. So behauptete er vor kurzem in einem Interview, dass die Autohersteller priorisierte Internetverbindungen für selbstfahrende Autos wollten.

Der Autohersteller BMW hatte jedoch auf Anfrage von Golem.de mitgeteilt, dass dessen selbstfahrende Autos kein Internet benötigten. Mit dieser Aussage konfrontiert, antwortete Oettinger: "Warten wir ab." Die Beweislast liege in der Debatte "selbstverständlich bei denen, die solche Dienste anbieten wollen".


eye home zur Startseite
matok 14. Mai 2015

Es ist gar keine Frage, dass ein autonomes Auto nur mit lokalen Sensoren fahren können...

airlinerhwi 13. Mai 2015

Du hast das pöhse N-Wort benutzt! Auf den Scheiterhaufen, verbrennt ihn!

theWhip 13. Mai 2015

kannste nachlesen dass man hierfür den Telkos nicht in den aller wertesten kriechen muss!

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Development Engineer C++ (m/w) Low Frequency Solver Technology
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  2. Leitung IT-Infrastruktur / Basisdienste (m/w)
    ERDINGER Weißbräu, Erding Raum München
  3. Cloud-Architekt/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Test Engineer (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Kupferkabel

    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

  2. Facebook

    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

  3. Prozessoren

    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen

  4. CCIX

    Ein Interconnect für alle

  5. Service

    Telekom-Chef kündigt Techniker-Termine am Samstag an

  6. Ausstieg

    Massenentlassungen in Microsofts Smartphone-Sparte

  7. Verbot von Geoblocking

    Brüssel will europäischen Online-Handel ankurbeln

  8. Konkurrenz zu DJI

    Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne

  9. Security-Studie

    Mit Schokolade zum Passwort

  10. Lenovo

    Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands On: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands On
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  2. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

  1. Ich warte so sehnsüchtig auf einen bezahlbaren E...

    broeps | 00:40

  2. Re: Z3 Reihe - Alt aber nicht veraltet

    HerrHerger | 00:37

  3. Re: Was ist an den Analogien schwer zu verstehen?

    Dino13 | 00:34

  4. Re: Surface Phone - MS setzt alles auf eine Karte

    AIM-9 Sidewinder | 00:32

  5. Re: Da kann ich auch ein Cat7 Kabel über 100...

    Sarkastius | 00:32


  1. 18:48

  2. 17:49

  3. 17:32

  4. 16:54

  5. 16:41

  6. 15:47

  7. 15:45

  8. 15:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel