Experten von Astrium, einer Tochter von EADS
Experten von Astrium, einer Tochter von EADS (Bild: Jean Pierre Muller/AFP/Getty Images)

Vermutlich aus China Massive IT-Angriffe auf EADS und Thyssenkrupp

Die Bundesregierung hat Informationen über massive IT-Angriffe aus China. Es ist von "bemerkenswerten" und "besonderen" Attacken die Rede.

Anzeige

Zwei deutsche Konzerne sind Opfer massiver IT-Angriffe geworden. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Deutsche Konzerne verzeichneten nach Erkenntnissen der Bundesregierung immer mehr Angriffe chinesischer Hacker, so der Bericht.

Danach hat es vor einigen Monaten "eine bemerkenswerte" Attacke auf die Rechner des Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS gegeben, bestätigten Unternehmenskreise dem Spiegel. Offiziell spricht EADS von einem "Standardangriff" und macht keine Angaben zu dem möglichen Schaden. Der Vorgang sei aber so gravierend gewesen, dass EADS den Angriff freiwillig der Bundesregierung gemeldet habe.

Das Stahl- und Technologieunternehmen Thyssenkrupp wurde Mitte 2012 angegriffen. Die IT-Attacken waren "massiv" und hatten "eine besondere Qualität" gehabt, erklärte der Konzern laut dem Bericht. Demnach sei die Attacke "lokal in den USA" erfolgt; Erkenntnisse, ob und was die Eindringlinge möglicherweise kopiert hätten, lägen dem Konzern nicht vor: Die Adressen der Täter seien chinesisch gewesen, doch IT-Angreifer verdecken ihren Standort mit verschiedensten Techniken.

Der IT-Sicherheitsexperte an der Freien Universität Berlin, Sandro Gaycken, sagte dem Magazin Focus: "Niemand plündert so ungeniert im geistigen Eigentum anderer Länder wie China". Datenklau sei dort ein staatlich zumindest geduldeter Teil der Wirtschaftsförderung. Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, wies darauf hin, dass sich betroffene Firmen oft nicht bewusst seien, "dass sie Opfer von gezielter Wirtschaftsspionage geworden sind".

In den vergangenen Wochen wurde berichtet, dass die Tageszeitungen New York Times und Wall Street Journal aus China angegriffen worden seien. Auch Twitter, Facebook, Apple und Microsoft hatten Probleme mit IT-Angriffen.


Deschutes 25. Feb 2013

1. Das kann man nicht verhindern 2. Es gibt noch mehr als MAC Filter, aber wer seine MAC...

DY 25. Feb 2013

war es garantiert nicht. Die hat den MS Backdoor Key und kann die Daten einfach so...

Youssarian 25. Feb 2013

Angesichts Deines Kommentares ist mir klar, dass Dir gar nichts klar ist.

hutzlibu 24. Feb 2013

Aha und wenn dann China den Warenexport nach Europa stoppt? Blöd ne, wenns plötzlich nix...

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Analyst Pricing & Billing (m/w)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Tester in der Softwareentwicklung (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Facharchitekt (m/w) Bankreporting im Bereich Gesamtbanksteuerung (GBS)
    Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG, Düsseldorf
  4. Manager Pricing Strategie (m/w)
    Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. The Witcher 3: Wild Hunt
    44,99€ USK 18
  2. The Elder Scrolls V: Skyrim Legendary Edition [PC Code - Steam]
    12,95€
  3. Games-Downloads Angebote
    (u. a. Bioshock Infinite 7,49€, Xcom Enemy Unknown 4,99€, Boderlands 2 7,49€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  2. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  3. Liske

    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

  4. Surfen im Ausland

    Apple SIM in Deutschland erhältlich

  5. Haushaltshilfe

    Rockets Helpling kauft Hassle.com

  6. Zynq Ultra Scale Plus

    Xilinx lässt erste 16-nm-Chips fertigen

  7. Apple

    iOS 8.4 soll Akku stärker belasten

  8. Soziale Netzwerke

    Reddit-Moderatoren streiken gegen Entlassung

  9. Worldwide Telescope

    Microsoft legt virtuellen Weltraum offen

  10. BND-Selektorenaffäre

    Die Hasen vom Bundeskanzleramt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Urheberrecht: Die Panoramafreiheit ist bedroht
Urheberrecht
Die Panoramafreiheit ist bedroht
  1. EU-Urheberrecht Wikipedia fürchtet Abschaffung der Panoramafreiheit
  2. Experten Filesharing-Urteil des Bundesgerichtshofs für Musikindustrie
  3. Privatkopie Österreich will Downloads von illegalen Quellen verbieten

Unity: "Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
Unity
"Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
  1. Unity Technologies 56.289 Engine-Tests in einer Nacht
  2. Engine Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality
  3. Microsoft Hololens setzt auf die Unity-Engine

Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
Anno 2205 angespielt
Brückenbau und Mondbesiedlung
  1. E3-Tagesrückblick im Video Crytek, Virtual Reality und ehrenhafte Krieger
  2. Ubisoft Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

  1. In Braunschweig seit Dezember 2014

    Patrick1101 | 06:51

  2. Re: Viele Nahverkehrsbetriebe

    Mingfu | 06:20

  3. Re: Die sinnvolle Gastechnik wurde eingestellt, dafür

    laserbeamer | 04:04

  4. Re: Fenster öffnen

    laserbeamer | 04:01

  5. Re: Cool - her damit!

    User_x | 03:23


  1. 16:52

  2. 16:29

  3. 16:25

  4. 15:52

  5. 14:39

  6. 14:35

  7. 14:25

  8. 14:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel