Verluste seit 2010: K&M Elektronik teilweise verkauft
Hauptsitz des Unternehmens (Bild: K&M Elektronik)

Verluste seit 2010 K&M Elektronik teilweise verkauft

Bora Computer kauft alle Waren und ein Drittel der Filialen von K&M Elektronik. Der Computerhändler habe bereits seit 2010 erhebliche Verluste erwirtschaftet, außerdem fehlten Tablets und Smartphones im Angebot, so der Insolvenzverwalter.

Anzeige

Bora Computer erwirbt 13 Filialen und den gesamten Warenbestand der insolventen K&M Elektronik AG. Das gab der Insolvenzverwalter Volker Viniol am 3. Januar 2013 bekannt. Auch 60 der rund 220 Beschäftigten in Voll- und Teilzeit wurden von Bora Computer übernommen.

Für die verbleibenden 20 Filialen und 160 Mitarbeiter werde mit zwei Interessenten weiterverhandelt, erklärte Viniol. Unrentable Filialen würden geschlossen, sagte der Insolvenzverwalter im Dezember 2012.

K&M-Elektronik-Vorstand Achim Mötting hatte im Oktober 2012 beim Amtsgericht Stuttgart das Insolvenzverfahren beantragt, das formal am 27. Dezember 2012 begann. K&M Elektronik mit Hauptsitz im baden-württembergischen Magstadt war im März 1992 gegründet worden.

Doch der Computerhändler für Hard- und Software erwirtschaftete bereits seit 2010 erhebliche Verluste. Insbesondere das Kerngeschäft der K&M Elektronik, der Handel mit Computerkomponenten und Zubehör, ist in den vergangenen Jahren rückläufig gewesen. Der Ausbau des Angebots mit neuen Produktgruppen wie Tablets, Notebooks und Smartphones wurde laut Viniol aufgrund der dafür erforderlichen hohen Investitionen nicht durchgeführt. Der Geschäftsbetrieb konnte in den vergangenen Monaten stabilisiert und ohne hohe Umsatzverluste fortgeführt werden, erklärte der Insolvenzverwalter.

Bora Computer mit Hauptsitz in Düren in Nordrhein-Westfalen betreibt bundesweit zehn Filialen und einen Onlineshop. Bora-Computer-Geschäftsführer Bora Bölck wird die übernommenen Filialen als K&M Computer weiterführen.


keks.de 06. Jan 2013

Als Alternative käme noch J.E. Computer in Frage. Zumindest in Berlin gibt es sie mit...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software Engineer (m/w) Healthcare MR
    Siemens AG, Erlangen
  2. Mobile Developer (m/w) für iOS / Android / Windows Phone
    GIGATRONIK Stuttgart GmbH, München
  3. Software-Ingenieure (m/w) für Java-Technologien
    Zühlke Engineering GmbH, Hamburg, Hannover
  4. Professional Services Consultant (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Netzwerke

    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

  2. Internet-Partei

    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

  3. SpaceX

    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

  4. NSA-Affäre

    Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar

  5. HP Elitepad 1000 G2 im Test

    Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör

  6. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  7. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  8. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  9. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  10. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Onlinebestellung: Media Markt eröffnet ersten Drive-in
Onlinebestellung
Media Markt eröffnet ersten Drive-in
  1. Preisvergleich Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig
  2. Prepaid Media Markt und Saturn starten eigenen Mobilfunktarif

Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

    •  / 
    Zum Artikel